Nahrungsergänzungsmittel Aminosäuren test

Ernährungsergänzung Aminosäuren-Test

Nahrungsergänzungsmittel und Sporternährung werden leider nur selten getestet. Eine Menge hilfreicher Informationen zum Thema Aminosäuren verständlich erklärt. Klicken Sie hier für den Nahrungsergänzungstest. So ist es nicht verwunderlich, dass diese Aminosäure auch immer häufiger als Nahrungsergänzungsmittel zu finden ist.

Amino-Säuren ( "BCAA", glutamine, arginine etc.) im Test

Bislang haben wir uns vor allem mit der Wirkung von Aminosäuren befasst, die bei Krankheiten allgemeingültig oder bedeutsam sind - jetzt möchten wir kurz und bündig auf einige Aminosäuren zurückkommen, die Athleten zur Erreichung von Zielen wie z. B. dem Aufbau von Muskeln oder dem Aufrechterhalten von Muskeln im Kalorienmangel empfehlen.

Natürlich sollen auch einige Aminosäuren die Leistung erhöhen - lassen Sie uns kurz fassen, was hier wirklich stimmt. Die verzweigtkettige Aminosäure leucine, isoleucine und valine - soll eine ganze Serie von Wirkungen haben und ist wahrscheinlich eines der populärsten Nahrungsergänzungsmittel bei Athleten.

BCAAs sind, wie wir bereits im Verlauf dieses Beitrags erwähnt haben, unter anderem für den Aufbau von Muskeln und den Blutzuckerhaushalt ausschlaggebend - und daher für Athleten von Interesse. Diejenigen, die sich eiweißreich ernähren, werden auch ohne besondere Supplementierung genügend Vitamin C zu sich nehmen können - nur vor dem Sport auf leeren Bauch oder in einer Ernährung mit einem großen Kalorien-Defizit sind Vitamin C entsprechende Hilfsmittel, um den Stoffwechsel von Muskelproteinen so weit wie möglich einzuschränken (antikatabol) und zur Muskelregeneration (anabol) beitragen zu können.

Es gibt zahllose Untersuchungen über die Wirkung von Antibiotika und eine ganze Serie von verschiedenen angeblichen Wirkungen wurden erforscht - aber in vielen Fällen ist die Forschung zu dem Schluss gekommen, dass sie nicht mit Antibiotika in Zusammenhang stehen. Oft wird diese Fähigkeit dem sogenannten Kleber zugesprochen - und mindestens eines ist klar: Bei einem Mangel an Kleber im Organismus ist die Leistung begrenzt.

Ein solcher Defekt tritt meist nur bei hoher Belastung oder nach einer Schädigung auf, da der Aufwand dann steigt. Eine Nahrungsergänzung sollte daher nur im Falle einer Krankheit - und dann in Absprache mit einem behandelnden Arzt erwägt werden. Besonders in Pre-Workout-Ergänzungen findet man immer wieder Beta-Alanin, dass viele Sportler beim ersten Einkommen ein prickelndes Gefühl verspüren - und dass es eine leistungsfördernde Auswirkung haben soll.

Dementsprechend können wir derzeit nicht behaupten, dass Triptophan für Athleten Wirkungen hinsichtlich der Leistungsverbesserung erreicht, die es vernünftig erschienen lassen, es zu nehmen. Thyrosin für einen verbesserten Einsatz in Stress-Situationen? Dementsprechend ist es ratsam, die Tyrosinzufuhr zu ergänzen, um vor Stress-Situationen ausreichende Mengen des Ausgangsmaterials für die entsprechenden Botenstoffe zur Verfügung zu stellen - was auch ein Trainingseffekt für den Organismus sein kann.

Löwen - Spitze für den Aufbau von Muskeln? Letztendlich werden die meisten Athleten auf jeden Fall eine Ergänzung zu den BCAAs mit lsoleucin und valine einnehmen - und es gibt in diesem Kontext aussagekräftigere Untersuchungen. Letztendlich werden die meisten Athleten auf jeden Fall eine Ergänzung zu den BCAAs mit lsoleucin und valine einnehmen - und es gibt in diesem Kontext aussagekräftigere Untersuchungen.

Ohne Aminosäuren wäre der ganze Organismus nicht lebensfähig - das betrifft die essentiellen Aminosäuren ebenso wie die nicht essentiellen. Die Befriedigung der Nachfrage ist daher nicht nur für Athleten, sondern für jeden Menschen lebenswichtig. Aufgrund der höheren Beanspruchung haben Athleten einen höheren Aminosäurenbedarf, der durch eine eiweißhaltige Ernährung abgedeckt wird, aber in den meisten FÃ?llen - dementsprechend ist eine Supplementierung mit Einzel-AminosÃ?uren in den meisten FÃ?llen nicht notwendig.

Aber auch in speziellen Fällen, wie z.B. bei einer kalorienarmen Kost, einer vegetarischen oder veganen Kost oder bei viel Streß, können die einzelnen Aminosäuren wie z. B. FCKW oder Thyrosin dem Organismus bei der Bewältigung der Belastungen behilflich sein. Letztendlich ist es eine proteinreiche, ausgeglichene Kost, die den Organismus mit allen wesentlichen Aminosäuren versorgen kann - Proteinpulver kann Abhilfe schaffen, da es oft ein vollständiges Aminosäurenprofil hat.

Natürlich können Sie immer noch keine Überraschungen mit Nahrungsergänzungsmitteln erleben - es geht darum, mit Ihnen das Beste aus Ihrem Organismus zu machen, aber das geht natürlich nur mit der richtigen Anstrengung, die nicht mit der Einnahme einiger Puder aufhören wird.

Auch interessant

Mehr zum Thema