Nahrungsergänzungsmittel Diät

Ernährungsergänzungen

Für Ihren Muskelaufbau oder Ihre Diät haben wir einige tolle Pakete zusammengestellt. Wie, was und wann: Nahrungsergänzungsmittel während der Diät. Die Nahrungsergänzungsmittel und ergänzende ausgewogene Ernährung. Ich habe die empfohlenen Nahrungsergänzungsmittel von verschiedenen Experten und Ernährungswissenschaftlern in der Low-Carb-Diät ausgewählt. Die Bezeichnung Diät leitet sich vom griechischen Diaita ab.

Lebensmittelzusatzmittel mit Entnahme - Dit Ticket

Um sicherzustellen, dass Ihre Diät nicht gesundheitsschädlich wird, wenn sie nicht so vielfältig ist, wie Sie es gewöhnt sind, ist es ratsam, Nahrungsergänzungsmittel einzunehmen. Dies ist auch für den Stoffwechsel und viele andere Formen der Gewichtsabnahme zu empfehlen. Besonders gut ist hier der Einsatz von Schwefel, denn diese Zusammensetzung gewährleistet die Entschlackung des Körpers und das Gleichgewicht vieler Mineralstoffe.

Sie dienen dem Schutz des Körpers, da sie an vielen Stellen im Organismus wirksam sind - einerseits senkt sie den Druck im Blut, beugt Herzinfarkt vor und unterstützt zudem die Entschlackung von Brustkrebs. Sehr positiv wirkt auch ein multivitaminhaltiges Präparat, da es in der Regel einen großen Teil des Vitamins ausmacht.

Es enthält auch das für das Haar und den allgemeinen Stoffwechsel benötigte Biozin. Sicher können Sie alles in der nächsten Drogerie bekommen, aber viele Nahrungsergänzungsmittel sind viel billiger aufzutreiben. Die für eine metabolische Kur benötigte Globuli kann auch über das Web bestellt werden und alles kann auf einmal bestellt werden.

Das Einzige, was übrig ist, ist die nötige Energie und Energie, um das Ganze durchzubringen. Es ist gut, einer Lerngruppe beizutreten, die Sie im Netz vorfinden.

Prinzipien und Zielsetzungen

Der amerikanische Kardiologe Dr. Roberta T. K. Atkins entwickelte die Atkins-Diät in den frühen 1970er Jahren. Das wichtigste Grundprinzip der Atkins-Diät ist die Gewichtsabnahme ohne Kalorienzählung und ohne Hungergefühl. Die Diät von Atkin schränkt die Aufnahme von Kohlehydraten massiv ein. Das nach dem Low-Carb-Prinzip arbeitende Atkins-Diät ist in vier Stufen eingeteilt, die sich in der Menge der zugesetzten Kohlenhydrate voneinander abheben.

Die zweite Stufe (Reduktionsphase), die 2 bis 8 Monate andauert, führt zu einer Erhöhung der täglichen Kohlehydratmenge in 5-Grad-Stufen. Die Zielsetzung dieser Etappe ist es, den für Sie persönlich besten Ernährungsplan zu finden. In den meisten Menschen sollte die Tagesmenge an Kohlenhydraten zwischen 40 und 60 Gramm sein. Wenn keine oder nur wenige Kohlehydrate mit der Ernährung versorgt werden, ist der Organismus dazu angehalten, hauptsächlich Fette zur Energieerzeugung zu verwenden.

Zudem bleiben der Blutzucker- und Insulingehalt aufgrund des niedrigen Kohlenhydratgehalts in der Ernährung gering. Das ist wichtig, weil ein erhöhter Insulingehalt die Speicherung von Speisefetten in den Körperfettzellen fördert (Liponeogenese). Darüberhinaus kann auch der übersättigende Effekt von eiweißreicher Kost eine wichtige Rolle übernehmen. Der Speiseplan von ADKINS basiert auf den Zutaten für die Ernährung: Milch, Rahm, Wurst, Fische, Ei, Sauermilchprodukte, Frischkäse, Fette, Öle and Muttern.

WÃ?hrend der DiÃ?t von Åtkins sollte viel trank werden. Zur Vorbeugung von Mangelsymptomen wird empfohlen, Vitamin- und Mineralstoffpräparate einzunehmen. Die Diät von Akins verlangt nicht, dass Sie auf den Gehalt an Kalorie der Nahrungsmittel achten, die Sie essen. Hungergefühl ist aufgrund der zulässigen Menge an Nährstoffen nicht zu befürchten. Da es sich bei der Atkins-Diät um eine sehr einseitig ausgerichtete Ernährung handelt, droht eine unzureichende Vitamin- und Mineralstoffversorgung.

Das Nahrungsangebot umfasst im Grunde säurebildende Lebensmittel, so dass eine Acidose (metabolische Azidose) das Ergebnis dieser Ernährung ist. Mit 45% und 40% ist der Fettgehalt der Atkins-Diät signifikant höher als von der Deutschen Gesellschaft für Ernährung empfohlen. Durch die Ernährung mit Atkin kann es zu einer Erhöhung der Gesamtcholesterin-, LDL-Cholesterin- und Homocysteinkonzentration im Körper kommen.

Damit verbunden ist ein erhöhtes Bluthochdruckrisiko, ein erhöhtes Bluthochdruckrisiko, eine erhöhte arteriosklerotische (Arteriosklerose, Arteriosklerose) und kardiovaskuläre Erkrankungen. Andere Nebeneffekte der Atkins-Diät können unter anderem Halitose (Mundgeruch), Schläfrigkeit und Ermüdung sein. Die rasche Gewichtsabnahme in den ersten Ernährungswochen ist hauptsächlich auf den Verlust von Wasser zurück zu führen. Bei der Diät von Akins wird zwischen "verbotenen" und "erlaubten" Lebensmitteln unterschieden, wodurch ein starres Benehmen gefördert wird, das zu Regelverstößen anregt.

Häufig kommt es dadurch zu einer Unterbrechung der Ernährung. Die Diät von Herrn Dr. H. Atkins ist aufgrund des erhöhten Proteingehalts nicht für Menschen mit eingeschränkten Nierenfunktionen bestimmt. Diese Diät wird als unilateral und potentiell schädlich klassifiziert. Deshalb wird die Atkins-Diät nicht empfohlen.

Auch interessant

Mehr zum Thema