Nahrungsergänzungsmittel was ist das

Diätetische Ergänzungen, was ist das?

Eine wichtige Substanz, für die es sich lohnt, über eine Nahrungsergänzung nachzudenken. In den Industrieländern spielen Nahrungsergänzungsmittel eine immer wichtigere Rolle. Wunderschön, schlank, gesund und effizient. Orthomolekulare Nahrungsergänzungsmittel der Serie "Food State" zeichnen sich durch ihre hohe Wirksamkeit und gute Verträglichkeit aus. In den letzten Jahren haben Nahrungsergänzungsmittel an Bedeutung gewonnen.

Nahrungsergänzungsmittel: Und wann machen sie Sinn?

Wenn Sie sich gesünder und ausgeglichen ernähren, gibt es keinen Anlass, Nahrungsergänzungsmittel einzunehmen. Inwiefern es nützlich ist, Irrtümer und Versäumnisse in der Nahrung mit solchen Erzeugnissen zu kompensieren, sollte daher der Verband für Verbraucherinformation ("der Verbraucher", VKI) anläßlich seiner Vorstellung des Versuchs zu Nahrungsergänzungsstoffen im Direktverkauf in Frage gestellt werden.... Bei manchen Lebenssituationen oder für spezielle Risiko-Gruppen, wie Schwangere, Chroniker oder Spitzensportler, kann die Anwendung nützlich sein - aber auch hier sollte sie nur unter professioneller Anleitung eingenommen werden.

Nichtsdestotrotz ist die Aufnahme von Nahrungsergänzungsmitteln nicht ungefährlich, da es zu Überdosen oder Interaktionen kommen kann. Nahrungsergänzungsmittel sind in der Apotheke, im Drogeriemarkt und im Supermarkt verfügbar, seit 2004 auch über das Netz und im Direktverkauf. Zwar gibt es keine Ratschläge in den Märkten und Drogerien, aber der Pharmazeut bietet Fachinformationen in den Drogerien.

Obwohl die Ratschläge im Direktverkauf erteilt werden, sollte dies mit Skepsis gesehen werden, da die Vertriebsmitarbeiter keine Fachkenntnisse vorweisen müssen, sondern nur einen Gewerbenachweis. Die Vereinigung für Verbraucherinformation hat zwei Probanden auf den Weg geschickt, um präzisere Abläufe im Direktverkauf zu untersuchen - fünf namhafte Vertriebsunternehmen wurden geprüft, das Resultat läßt viel zu Wünschen übrig: Obwohl die Erzeugnisse nicht in einer einzelnen Konsultation mit krankheitsrelevanten Informationen geworben wurden, wäre dies zu unterlassen.

Es gab keinen Rat, vor der Nahrungsergänzung mit einem Doktor oder einer Ernährungsberaterin zu reden. Darüber hinaus können Nahrungsergänzungsmittel auch miteinander interagieren. Eine ausgeglichene Diät versorgt den Organismus mit allen notwendigen Nährstoffen, Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen, ist natürlich und billiger und hat einen besseren Geschmack als Nahrungsergänzungsmittel.

Sprechen Sie auf jeden Fall mit einem Ernährungsberater (z.B. Ernährungsberater) über die Anwendung dieses Medikaments.

Nahrungsergänzung | Katzenernährung | Katzenführer | Info-Seiten

Sind Nahrungsergänzungsmittel? Nahrungsergänzungen sind mit Nährstoffen oder aktiven Substanzen angereicherte Präparate, die dem gesteigerten Stoffwechselbedarf in Stresssituationen nachkommen. Nahrungsergänzungen werden gesetzlich als Nahrungs- oder Futtermittel angesehen und sind daher durch das deutsche Lebensmittelgesetzbuch (LFGB) und die Nahrungsergänzungsverordnung (NemV) reguliert. In § 1 der Nahrungsergänzungsmittelverordnung werden Nahrungsergänzungsmittel wie folgt erklärt: Sie sollen die Grundnahrung vor allem in Gestalt von Dragees, Patronen, Dragees, Tabs, Dragees und anderen gleichartigen Arzneiformen, Pulversäcken, flüssigen Ampullen, Fläschchen mit Tröpfcheneinsätzen und gleichartigen Arzneiformen von flüssigen und Pulver zur Absorption in dosierten Kleinmengen auf den Markt bringen.

Zu den Nährstoffen im Rahmen dieser Richtlinie gehören unter anderem folgende Stoffe: Vitamin- und Mineralien, einschließlich Spurenelementen. Nahrungsergänzungen dürfen im Unterschied zu Medikamenten keine Seiteneffekte haben. Alle genehmigten Zutaten sind in den Anhängen 1 und 2 der Nahrungsergänzungsmittelverordnung aufgeführt: Andere Zutaten dürfen nur lebensmittelechte Grundstoffe nach dem Lebens- und Futtermittelrecht (LFGB) sein.

Ist die Einnahme von Nahrungsergänzungen jedoch nicht sinnvoll, d.h. überdosiert, kann dies zu einer Überdosierung von einzelnen Inhaltsstoffen wie z.B. Vit. 1 führen. Benötigen sie Nahrungsergänzungsmittel? Für Menschen empfiehlt das Bundesinstitut für Risikobeurteilung (BfR): "Eine ausgeglichene Ernährung" ist das erste Schlagwort, das auf die Katze angewendet werden kann.

Die Verfütterung eines verzehrfertigen Futters, das als Komplettfutter erklärt wird, kann in der Regel nicht zu einem Mangelzustand führen. Vollwertkost heißt, dass der Produzent dem Lebensmittel ausreichend und gesund mit Vitaminen und Mineralstoffen versetzt. Da jedoch nicht alle Alleinfuttermittel in gleichem Umfang mit den selben Zusätzen anreichert werden, kann eine einseitige Ernährung (nur eine einzige Marken- und Sortenbezeichnung) zu einer Unterernährung führen.

Beim Grillen von Hauskatzen (BARF = Biologische Rohfütterung) müssen die für die Tiere erforderlichen Zusätze (Nahrungsergänzungsmittel wie z. B. Vitamin-, Mineralstoff- und Spurenelemente) von uns zugegeben werden. Gleiches trifft auf Katzennahrung zu, die kein Komplettfutter ist. Alle Bestandteile des Futters müssen dort angegeben werden.

In manchen Krankheitsbildern, während der Schwangerschaft und Stillzeit sowie in anderen speziellen Lebenslagen der Katzen kann ein zusätzlicher Nährstoffbedarf aufkommen. In manchen Fällen kann das passende Präparat die Lebensbedingungen der Katzen verbessern oder sogar den Einsatz starker Medikamente mit Nebenwirkungen mindern. Jedoch ist nicht jede Nahrungsergänzung wirklich gut oder aussagekräftig, eine Konsultation mit dem Tierarzt oder Veterinärmediziner ist in jedem Falle erwünscht.

Selbstverständlich sollten die dort zu treffenden Angaben vor dem Füttern der entsprechenden Produkte überprüft werden.

Mehr zum Thema