Natürliche Vitamine und Mineralstoffe

Naturbelassene Vitamine und Mineralien

Worin liegt der Unterschied zwischen synthetischen und natürlichen Vitaminen? d.h. Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente spielten eine große Rolle. Natürliche Stoffe kann der Körper besser verarbeiten als chemische.

Natürliche Vitamine und Mineralien aus natürlichen Quellen Kaufen Sie natürliche Vitamine, Mineralien & Spurenelemente mit hoher Bioverfügbarkeit jetzt auf Rechnung.

Gut biologisch verfügbare, pflanzlich gebundene Vitamine

Um Vitamine und Mineralstoffe vom Organismus aufnehmen zu können, brauchen sie ein Netz von Begleitsubstanzen. Wenn Sie hohe Dosen von isolierten Vitaminschwellungen geben, gibt es für kurze Zeit viel, aber genauso wie nach einem Regenguss rasch wieder abfließt und es auch vernichten kann, so ist es auch mit hohen Dosen von isolierten Vitaminen und Mineralien.

Biologisch verfügbare Vitamine und Mineralien nur für Elite? Die Tatsache, dass viele Menschen immer noch Brausetabletten aus dem Supermarkt verwenden und nicht auf qualitativ hochstehende Vitamin-Mineralstoff-Komplexe angewiesen sind, hat viel mit dem Thema Aufklärung zu tun. Auch an die biologische Verfügbarkeit kann nicht unmittelbar herangegangen werden, sondern nur durch Gleichnis und Erleben. Das ist kein Zufall, denn "Bioverfügbarkeit" wird an kommerziellen Schulen nicht unterrichtet und wird in der vordergründig ausgerichteten TV-Gesellschaft kaum beachtet.

Zumal " billige Kosmetika, Sprudeltabletten und Wundermittel " aus dem Verbrauchermarkt ohne pflanzlichen Träger im Enzymkomplex praktisch keine Lebenskraft haben. Aber wie können wir die Frage der biologischen Verfügbarkeit angehen? Man kann die biologische Verfügbarkeit als "additiv", wie in einem zweiteiligen oder " multiplikativen " Image auffassen. Gerade dieser feinfühlige Gegensatz könnte die Vitalstoffharmonie wirklich verständlich & greifbar machen....

Aus chemischer Sicht ist die Lebensverfügbarkeit jedoch ein Maß für den noch vorhandenen Stoffanteil im Körper. Bei der Pflanzenheilkunde und der orthomolekularen Medizin ist die Lebenskraft, der Abbau einer Darmsubstanz. Häufig ist eine gute Lebenskraft erst nach einer Darmreinigung / -entgiftigung wirklich wirksam. Biodiversität, Systemverfügbarkeit Englisch: bioverfügbar Biodiversität ist der prozentuale Gehalt einer extravaskulären (z.B. oralen) Dosierung, die den Körperkreislauf durchdringt.

Vergleicht man zwei nicht verabreichbare Zubereitungen (Standard und Test), so wird die jeweilige biologische Verwendbarkeit der Testpräparate ermittelt. Das Vorhandensein eines Wirkstoffes im Organismus in einer für die Zelle nutzbaren Ausprägung. Die Lebensverfügbarkeit ist ausschließlich auf Profit & Benefit ausgerichtet, nicht auf die Dose. Für eine optimierte Verwertbarkeit der Stoffe benötigt der Stoffwechsel des Körpers immer eine lückenlose Aufbereitungskette.

So wie es bei gutem Netzwerk nie um "schnelle Verkäufe" gehen kann, so geht es auch bei guter Rezeptur immer darum, sich Substanzen nicht "isoliert", sondern im Gleichklang mit der Wirkkette zu nähern. Mit anderen Worten, der "Ton" macht die Melodie und dieser Klang ist nie "hochdosiert" in guter Nahrungsergänzung, sondern die Begleitsubstanzen in der passenden Kombination, wobei oft nur homöopathische Quantitäten genügen, um die volle Entfaltung der Effekte zu erzielen.

Als gutes Beispiel sei hier das homöopathische Verfahren genannt, das ebenfalls nicht mit "hochdosierten Substanzen", sondern mit hochpotenzierten, gut vermischten Substanzen aufwarten kann. Ein Unternehmen sollte hier nicht nur Erfahrungen haben, da die Vitamine im Trend liegen, sondern schon lange vor ihm. Homöopathie beweist, dass ein "Schlagregen" von aktiven Inhaltsstoffen nie Sinn macht, wie ein tragfähiges und auf echter Wertschöpfung basierendes Gesamtkonzept.

Aber es gibt immer noch Menschen, die in "Ergänzung" zu lebenswichtigen Substanzen nachdenken, Substanzen, die angeblich lebendig machen sollen, ohne je an die Grundsätze der Vermehrung und Vervielfältigung zu glauben. Bislang haben sich nur wenige mit den Bedingungen für die biochemischen Reaktionen der Vitaminverfügbarkeit beschäftigt. Nur durch Unternehmen, die auf dieses bedeutende Merkmal achten, wächst das Bewußtsein der Verbraucher für die biologische Verfügbarkeit von lebenswichtigen Substanzen.

Wem die Lebenskraft von lebenswichtigen Stoffen wirklich wichtig ist, der sollte sich eine ganze Menge Gedanken darüber machen, was Vitalstoffe wirklich zu empfehlen sind. Hinsichtlich der Lebenskraft von Vitaminpräparaten ist zu bemerken, dass hier viele Faktoren eine wichtige Bedeutung haben und es bei der Lebenskraft von Vitaminpräparaten nicht um einzelne Wirkstoffe geht, sondern immer um ein Netz von lebenswichtigen Stoffen und Vitaminpräparaten.

Weitere Informationen zu weiteren Empfehlungskriterien für Vitamine, Vitalstoffe und Mineralstoffe. Die kolloidalen Mineralstoffe versorgen die Haut mit leicht absorbierbaren Mineralen und fördern die Absorption anderer Inhaltsstoffe. Diejenigen, die wirklich auf qualitativ hochstehende Mineralstoffmischungen setzen, sollten sich nicht mit einzelnen Mineralen beschäftigen, sondern mit einem "Netzwerk" und einer "Synergie" von Mineralen.

Es gibt nur wenige Lieferanten, die mehr als 77 lebenswichtige Mineralstoffe und Spurengase aus 2.000 Jahre altem, mineralreichem Pflanzenmaterial anbieten und daher den Begriff "bioverfügbar" wirklich verdient haben. Kolloide Mineralstoffe werden immer mit pflanzlichen Stoffen verbunden und kommen nie allein vor, wie in der chemisch abgegrenzten pharmazeutischen Gesellschaft. Es gibt nur wenige Unternehmen, die den Prozess gemeistert haben, Mineralstoffe in einen kolloiden Aggregatzustand zu bindet.

Durch jahrelange Forschungsarbeit hat Patrik Flamenco die wissenschaftliche Fachwelt in Erstaunen versetzt, indem er entdeckt hat, dass nicht nur die anwesenden kolloiden Minerale das Hunza-Wasser besonders machen, sondern dass sie auch die Strukturen der mit diesen Mineralen verbundenen Moleküle beeinflussen. Erreicht werden können diese Stoffe durch Mineralstoffe, die einen "kolloidalen" Zustandszustand haben.

Allerdings sollte man auch hier auf das Preis-Leistungs-Verhältnis achten; oft werden "kleine Wässer" geboten, die aber deutlich weniger kolloidale Stoffe beinhalten als fest im Organismus gelöste Colloide. Näheres zu diesem Punkt im Fachbuch über Pflanzenmineralien, das hier angefordert werden kann. Worin besteht der Unterscheid zwischen künstlichen und natÃ?rlichen Vitrinen?

Ähnlich wie bei der kolloidalen Qualität von Mineralstoffen sollte man auch auf die subtilen Differenzen bei der Bildung der biologischen Verfügbarkeit von Vitaminpräparaten achten. Die Vitamine kommen in erster Linie aus der Pflanze. Es dauerte bis in die 1920er Jahre, bis auf der Suche nach den Wirkstoffen in der Ernährung chemische Isolierung von Nährstoffen aus Lebensmitteln oder synthetische Herstellung im Versuchslabor stattfand.

Allerdings ist der Organismus auf Lebensmittel abgestimmt - nicht auf die aus dem eigenen Haus, denn Vitamine werden nie in der Ernährung abgetrennt, sie sind immer Teil eines grö?eren Nährstoff-Komplexes. Das natürliche Vorkommen von Vitaminen in der Ernährung hat ein so weites Wirkspektrum, dass die isolierten synthetischen Vitamine die biologische Verfügbarkeit nicht mehr gewährleisten können.

Synthese Vitamine sind nicht Teil von REAL Pflanzengewebe, und es konnte nicht bewiesen werden da sie natürliche Vitamine mit ihren komplizierten Aufgaben ersetzt. Synthese Vitamine sind nicht mit den natÃ?rlichen Vitalstoffen Ã?bereinstimmend. Idealerweise interagieren Vitamine mit Co-Faktoren und anderen NÃ?hrstoffen. In vitaminreichen Lebensmitteln sind diese Stoffe immer enthalten, in künstlichen und vielen landwirtschaftlichen oder gentechnisch modifizierten Lebensmitteln jedoch nicht.

Es kommen nicht alle Vitamine ohne Probleme ins Gehirn. Naturvitamine werden besser absorbiert und gelagert als künstliche Vitamine. Naturvitamine werden besser absorbiert, da sie eine geringere Menge an Vitamin C enthalten. Der physikochemische Aufbau eines Nährstoffs ist ein wichtiger Bestandteil der biologischen Verfügbarkeit. Die natürlichen Vitamine sind an ihrer Gestalt zu erkennen und werden vom Organismus besser absorbiert.

Naturvitamine haben eine hohe Bioverträglichkeit in Bezug auf Formen und Grö?e und eine verbesserte biologische Verfügbarkeit und Wirkkraft. Besonders bei Spurenelementen ist es von Bedeutung, das TOTAL CONCEPT zu betrachten, um zu sehen, mit welcher Motivierung der Produzent die Vitamine produziert. Manche synthetischen Vitamine sind nur eine Analogie zu natürlichen Vitaminen, keine exakten Kopien; sie haben oft nur einen Teil der Wirksamkeit, manche nicht.

Einige zeigten gar da sie wirken dem Mangel an Vitaminen entgegen oder verursachen Mangelerscheinungen des betroffenen Vitals. Für eine wohltuende Auswirkung auf die menschliche Ernährung ist die Vitaminform ausschlaggebend. Dafür ist die Bekanntheit von Vitaminen und Mineralien sehr hoch. Askorbinsäure, das synthetische Vitaminkonzentrat für die Herstellung von Vitaminen, kann im Prüflabor sehr kostengünstig aus Raffinade gewonnen werden.

Das natürliche Vitaminkomplex aus der Hagebutte dagegen beinhaltet auch die Bioflavone - den ganzen Vitamin-C-Komplex - der das Vitaminkomplex wesentlich effektiver macht. ist in Nahrungsmitteln immer zusammen mit Fetten (Oberbegriff für Fett und fettartige Substanzen) und anderen Nahrungsbestandteilen (alle Tocopherole) vorhanden und damit effektiver als sein synthetisches Doppel.

Auch interessant

Mehr zum Thema