Norcoclaurine Hcl Wirkung

Norkoklaurin Hcl-Effekt

Der Effekt von Ofigenamin soll dem von Ephedrin sehr ähnlich sein. Inwiefern ist die Wirkung von Norcoclaurin mit der von Ephedrin vergleichbar? Das Problem mit der Ephedrindosierung ist die unterschiedliche Wirkung der verschiedenen Präparate. soll eine Alternative zu Ephendrin sein, weil es die Wirkung von Adrenalin erhöht. norkoklaurin HCl - ist besser bekannt als Higenamin.

Nachwirkungen von Higenamin (Norcoclaurin HCL)

Higenamin, auch bekannt als Norkoklaurin HCL, ist ein Alkalioid aus der Reihe der Beta-Sympathomimetika (zu denen die Ephedrine gehören), das erst seit etwa 2015 in Bodybuilding-Kreisen bekannt ist. Sie wird als der einzige echte Ephedrinersatz angesehen, da sie vergleichbare Effekte hat und teilweise noch besser ist als die des Ephedrins.

Dazu gehört, dass Higenamin die Gefäße erweitert und zu einer verbesserten Pumpe und stärkerer Erektion führt. Higenamine wird im Bodybuilding als Fettverbrenner und vor dem Training eingesetzt. Die Studiensituation für Higenamin ist derzeit noch recht dürftig. Higenamin (Norcoclaurin HCL) wird (noch) nicht in der konventionellen Heilkunde eingesetzt, weshalb es keine medizinischen Dosisempfehlungen gibt.

Praktische Tests haben gezeigt, dass die Kombinationen mit anderen Stimulantien, wie z. B. Koffein, Yohimbin oder andere, die erwähnten Nebeneffekte erhöhen, weshalb eine gemeinsame Anwendung nicht erwünscht ist. Higenamine sollte wie alle anderen Stimulantien nicht bei den nachfolgenden Erkrankungen eingesetzt werden: Da es keine Untersuchungen zum Themenkomplex Higenamine und Trächtigkeit gibt, wird generell davon abgeraten, Higenamine während der Trächtigkeit oder Stillzeit zu eingenommen.

Mehr Informationen über Higenamin finden Sie hier.

Higenamine (Norcoclaurin HCL) | Higenamine (Norcoclaurin)

Higenamin, auch bekannt als Norkoklaurin, ist ein Benzyltetrahydroisochinolin[1], das in vielen verschiedenen Pflanzenarten vorkommt. Higenamin ist am stärksten in den Beeren der Nandina Domestica Thunberg aus der Familie der Berberitzen enthalten. Higenamine ist inzwischen aus dem Bodybuilding- und Fitness-Bereich bekannt, wo es vor allem als Fettverbrenner und Pre-Training-Booster eingesetzt wird.

Zu den bekannten Higenamin-haltigen Anlagen gehören: Alle diese Higenamin-haltigen Anlagen stammen vorwiegend aus Osteuropa und Asien. Im Gegensatz zu z. B. EPH gibt es bei Higenamin vergleichsweise wenige Untersuchungen. Hier sind alle bisher bekannten Informationen über Higenamin (Ende 2017).

Bei der intravenösen Verabreichung von Heigenamin konnte in der Klinik eine äußerst rasche Resorption und eine sehr geringe Halbwertzeit (0,133 Stunden) festgestellt werden[2]. Die Aufnahmefähigkeit von Heigenamin wird durch Glucoronidierungsenzyme beeinflußt. Es hat sich in der Anwendung herausgestellt, dass die Wirkung von Higenamin auch bei einer oralen Verabreichung (innerhalb von max. 15 Minuten) verhältnismäßig rasch anhält.

Die Nutzer reden von einem merklichen Effekt über 3-4 Std., der auch mit den diesbezüglichen Angaben im Internet übereinstimmt. Durch eine erhöhte Freisetzung von Acetylcholin entwickelt Higenamin eine Zunahme der Muskelstärke, die in etwa der Zunahme der Kraft entspricht, die durch die Aufnahme von Epidermis erreicht werden kann. Deshalb wird Higenamin von vielen Bodybuildern und Kraftsportlern gern vor dem Training eingenommen, um die maximale Kraft zu erhöhen und mögliche Trainingsplattformen zu durchbrechen.

Higenamine dient auch als Stimulans, das den Benutzer aufmerksamer und konzentriert macht. Higenamine dient daher zusammen mit Koffein oft als Grundlage für viele Pre-Workout-Ergänzungen, die dem Benutzer maximale Konzentration, Zuwendung, maximale Kraft und Ausdauer bieten sollen. Was ist Higenamine? Higenamine gehören zu einer Gruppe von Wirkstoffen, die als Beta-Rezeptoragonisten wirken.

Genauer gesagt, ist igenamine ein Beta-2-Rezeptor-Agonist. Higenamine gehören als Beta-2-Rezeptor-Agonist zur ersten Klasse, weshalb es die Fettspaltung, d.h. den Abbau von Fett, anregt. Deshalb ist es natürlich befriedigend, dass Higenamin als ausgewählter Beta-2-Rezeptor-Agonist betrachtet wird und keinen Einfluss auf die Beta-3-Rezeptoren und nur einen geringen Einfluss auf die Beta-1-Rezeptoren hat.

Higenamine hartnäckig scheinen eine anti-thrombolytische Wirkung zu haben[3], d.h. dass es das Anhaften von Thrombozyten verhindert oder reduziert, was eine große Erleichterung für anabole Benutzer ist, die vor kurzer Zeit begonnen haben, Higenamine zur Vorbeugung ihrer anabolen Heilungen zu benutzen. In Rattenstudien konnte eine antithrombotische Wirkung bei Dosen von 50-100 Milligramm festgestellt werden.

Beim Menschen ist eine Tagesdosis von 8-16mgigenamin ausreichend. Higenamine hat eine prorektile Wirkung in Untersuchungen an Mäusen nachgewiesen, bei denen das Medikament in das Schwellkörpergewebe gespritzt wurde[2]. Zahlreiche Benutzer geben eine festere und längere Dauer der Erkrankung an. Man vermutet, dass in Verbindung mit PDE-5-Inhibitoren (z.B. Geißbockkraut oder Viagra) ein Synergieeffekt auftritt.

Ausgehend von einer Untersuchung wird davon ausgegangen, dass die höchstmögliche und sicherste Dosis von Higenamin für einen Menschen 24 mcg pro kg des Körpergewichts ist, was einer Tagesdosis von 1,44 mg Higenamin für eine 60 kg wiegt. Im Vergleich zur üblichen Einzeldosis von 25 mg ist eine starke Abweichung festzustellen.

Werden Sie jetzt an der Aufnahme von 25mg sterben? Es hat sich herausgestellt, dass Einzeldosen von bis zu 100 Milligramm gut verträglich sind und etwa die gleichen unerwünschten Wirkungen wie 200-400 Milligramm Koffein haben. In einer aktuellen Untersuchung aus dem Jahr 2015 mit 48 Probanden zeigte sich, dass die Aufnahme von Higenamin über einen längeren Zeitabschnitt von acht Schwangerschaftswochen keine signifikanten Begleiterscheinungen aufwies[5].

Infolgedessen führte die langfristige Einnahme von Higenamine über acht Monate zu keinen wesentlichen Änderungen der Messgrößen. Higenamine kann als Stimulans zu jeder Zeit des Tages, aber nicht später als 6 Std. vor dem Einschlafen angewendet werden, um Probleme beim Einschlafen zu verhindern. Wenn Sie mehr an den Fettverbrennungseigenschaften vonigenamin interessiert sind, sollten Sie es vor einer leeren Cardio-Sitzung und/oder einer halben Stunde vor dem Krafttraining eingenommen haben.

Als Einzeldosen werden 25 mg verwendet. Weil Higenamin die Fettablagerungen abbaut und die aufgespaltenen Fette dann im Körper "herumschwimmen", ist es sinnvoll, diese Fette unmittelbar durch Trainieren zu verwerten. Deshalb sind die besten Ergebnisse immer dann zu erzielen, wenn Higenamin etwa eine halbe Stunde vor dem Workout auf leeren Bauch eintrifft.

Jeder aufbauende Steroidbenutzer, der Higenamine wie auf Schleifeunterstützung benutzen möchte, erhält normalerweise vorbei mit einer einzelnen Dosis von 25mg pro Tag. Für eine optimale Dosis sind unsere Higenaminkapseln exklusiv mit 25mg erhältlich, wobei 25mg, 50mg, 75mg und 100mg mit einer bis vier Tabletten realisiert werden können.

Higenamine: Wie lange kann / sollte ich Higenamine einnehmen? Wie Higenamine Funktionen als Beta-2-Rezeptor-Agonist, erfolgt die Eingewöhnung im Laufe der Zeit, vergleichbar mit der Anwendung von Epidermis. Tatsache ist jedoch, dass nach etwa achtwöchiger regelmäßiger Anwendung ein signifikanter Effektverlust eintritt. Diese Pausenzeit ist abhängig von den eigenen Zielsetzungen, sollte aber nicht weniger als vier Wochen betragen, damit sich der Organismus von der stimulierenden Wirkung des Higenamins erholt.

Als leistungsstarker Fettverbrenner ist Higenamin in der Lage, die Ernährung bestmöglich zu fördern und einen massiven Fettverlust zu ermöglichen. Nichtsdestotrotz kann die Wirkung, vergleichbar mit der des Ephedrins, weiter verstärkt werden. Koffein ist ein natürlicher Bestandteil, der für die Verbindung mit Higenamin benötigt wird. Einen Fettverbrenner, der nicht mit Koffein gestapelt ist und dessen Wirkung durch den Zusatz von Koffein nicht erhöht werden konnte, gibt es nicht.

Wir sind ein großer Liebhaber der Verbindung von Higenamin mit Koffein und deshalb haben wir mit dem NCA-Stapel einen bereits fertig gestellten Higenamin/Koffein-Stapel. Die Abkürzung NCA steht für Norcoclaurine (ein anderer Name für Forigenamin), Koffein und Asparagin. Wenn Sie nicht einen fertiggestellten Stapel verwenden möchten und lieber selbst Ihren eigenen Fatburner-Stapel mitigenamin und Koffein zusammensetzen möchten, verwenden Sie für jedes 25mg Ofigenamin 200mg Koffein und nehmen Sie diese Mischung höchstens drei Mal am Tag ein.

Eine weitere aktive Substanz, die das higenamine ideal ergänzen kann, ist Yohimbe (oder Yohimbe-Extrakt). Higenamine regt die Beta-2-Rezeptoren an und Yohimbe blockt die Alpha-2-Rezeptoren, was zu einem synergistischen Effect führt, der eine noch stärker fettabbauende und anregende Wirkung hat. Praktisch wird 25mgigenamine mit 5-10mg (wobei 10mg die absoluten oberen Grenzwerte sein sollten) Yohimbine HCL verbunden und wird nicht mehr als drei Mal pro Tag auf leeren Bauch einnehmen.

Weitere Fettverbrenner, die nicht mit higenamine sind:: Seit Bothigenamin und die anderen fetten Brenner, die oben erwähnt werden, ihre Effekte in der gleichen Weise mitteilen (die Empfänger Beta-2), würde die Kombination abwegig sein. Über die Nebeneffekte von Cialis wollen wir Sie auf diesen Artikel aus unserem Weblog hinweisen. Higenamine darf, wie alle anderen Fettverbrenner, nicht bei den nachfolgenden Erkrankungen eingesetzt werden:

In Zweifelsfällen sollte vor der Higenamineinnahme immer der Arzt konsultiert werden. Higenamine darf nicht von trächtigen und säugenden Frauen oder Kindern eingenommen werden. Higenamine steht seit 2017 auf der Liste der von der WADA verbotenen Substanzen und wird seither als Dopingmittel angesehen. Wenn Sie also mit Dopingtests konkurrieren, dürfen Sie Higenamin nicht nehmen.

Wie bei der Verwandtschaft zwischen den beiden Wirkstoffen Yohimbe und Yohimbin sollte darauf geachtet werden, ob Sie Getigenamin oder nur einen pflanzlichen Extrakt mit diesem aktiven Teil haben. Seitdem Higenamin in vielen Staaten als Nahrungsergänzungsmittel untersagt ist, wechseln viele Produzenten zu Nelumbo Nucifera (Lotusblüte), das etwa 3% Higenamingehalt hat.

Sie können bei uns darauf vertrauen, dass Sie nur pharmazeutisches Pureigenamin HCL (Norcoclaurin HCL) und keinen zweifelhaften Auszug erhalten.

Mehr zum Thema