Nutrichem Produkte

Die Nutrichem-Produkte

Die Ideen unserer Kunden setzen wir in Produkte um! bewertete Produkte unter dem Gesichtspunkt der Wirtschaftlichkeit. Die Nutrichem ist Entwickler und Lohnhersteller im Bereich der künstlichen Ernährung, Nahrungsergänzungsmittel und Sporternährung. Komplettanbieter von der Produktidee bis zum Kunden. Unser Angebot umfasst Produkte und Dienstleistungen für das technische Management mit Schwerpunkt auf der strategischen Instandhaltung.

Sporternährung - Nutrichem

Bereits 1982, nur 5 Jahre nach der Firmengründung, hat Helmut Mader das Potenzial erkannt, qualitativ hochstehende Sporternährungsprodukte zu vertrieb. Bereits zwei Jahre später gründeten wir eigene Verkaufsgesellschaften in Deutschland, Österreich, der Schweiz und Frankreich. Die Marke incospor® - die Premiumqualität - deren Erfolge uns heute auf eine 35-jährige Geschichte zurück blicken lassen. Unsere Produkte der Serie incospor® Aktiv® für alle Fitness- und Gesundheitsbegeisterten im Alter von 16 - 86 Jahren sind zu einem festen Bestandteil qualifizierter Fitness- und Wellnesseinrichtungen geworden.

Mit speziell entwickelten Supplementen aus unserer Produktlinie Inkospor® X-TREME® erfüllen wir die Bedürfnisse leistungs- und zielorientierter Sportler.

Dienstleistungen - Nutrichem

Für diese Gebiete stellen wir seit vielen Jahren qualitativ hochstehende Produkte aus deutscher Produktion her: Man kann ein Erzeugnis leicht herstellen. Jedoch ist es aufwendig, ein Erzeugnis mit hohen Qualitätsstandards zu erzeugen. Vom Einkauf von Rohstoffen und Materialien bis zur Auslieferung des Endproduktes bietet das Unternehmen die gesamte Dienstleistungskette im Rahmen der Produktion unterschiedlichster Lebensmittel an.

Durch unser Einsatz und Know-how fertigen wir Produkte von bester Güte. Das Qualitätsmanagementsystem erstreckt sich von der Zertifikation nach DIN ISO 9001:2008, der GMP-gerechten Herstellung über die Anerkennung als milchverarbeitender Betrieb nach der Melkverordnung bis hin zur Herstellung nach Koscher- und Halal-Standards.

Stellenangebote der Nutrichem diät+pharma gmbh

An unserem Firmensitz in Roth werden schnellstmöglich Mitarbeiter (m/w) für den Einsatz in der Mechatronik gesucht. Als Maschinen- und Anlagenführer (m/w) für die Flüssig- und Pulverherstellung sind wir auf der Suche nach qualifizierten Mitarbeitern. Für den Produktionsstandort Roth (bei Nürnberg) werden Mitarbeiter für die Fertigung im Verpackungsbereich gesucht. Für den Messestandort Roth (bei Nürnberg) wird schnellstmöglich ein Verkaufscontroller (m/w) gesucht.

Wichtige Inhaltsstoffe

Die Herstellerin von Spezialnahrung ist nah mit ihrer Schwiegermutter B. Braun Melsungen verwandt. Nutrichem Diät+Pharma in Roth, 1977 von Helmut Mader gegründet, feierte in diesem Jahr sein 40. Außerdem hat er das heute zur B. Braun Melsungen AG gehörige Werk von einem Rohstoffhandelsunternehmen zu einer Produktionsstätte ausgebaut.

Die Nutrichem AG ist in drei Geschäftsbereiche gegliedert: die Herstellung von enteralen Nahrungsmitteln, den Handel mit Sporternährung und die Herstellung von Nahrungsergänzungen für drittfirmen. Enterales Essen wird immer dann gebraucht, wenn die Menschen keine normale Kost zu sich nehmen können oder können. Bei dieser Ernährungsform werden im Magen-Darm-Trakt alle erforderlichen Nährlösungen verwendet.

In Deutschland ist dies die Inko International Handels Skontor Gesellschaft, in Österreich, der Schweiz und Frankreich gibt es eigene Gesellschaften. Für die Handelsmarken von Schlankheitsmitteln, die ausschließlich über die Apotheke verkauft werden, gibt es auch die Hansepharm GmbH & Co.

Nutrichem stellt auch enteraler Nahrung, Sporternährung und Nahrungsergänzungsmittel als Lohnfertiger für Unternehmenskunden her. Die Braune ist die wichtigste Ernährungsform - alle Tätigkeiten in diesem Gebiet sollen deshalb in einem Kompetenz-Zentrum in Roth gebündelt werden. Nutrichem ist zwar selbstständig tätig und das Leistungs- und Geschäftsfeld durch die Akquisition von B. Braun weitestgehend unverändert erhalten worden, doch ist das Angebot sehr stark an die Konzernmutter gebunden.

Dazu gehören die von B. Braun stammenden Geschäftsführungen und die Umrüstung auf SAP. Darüber hinaus findet ein lebhafter Erfahrungsaustausch nach dem B. Braun-Motto "Sharing Expertise" statt, um von einander zu profitieren und Kompetenz zu bündeln. 2. Nutrichem wurde 1977 in Steiner gegründet und ist seit 1982 in Roth ansässig.

Begonnen hat die Herstellung mit dem Zuschlag für eine Offerte der Weltgesundheitsorganisation (WHO) und von Unicef, für die Madeleine das Elektrolyt-Pulver zur Diarrhöebehandlung bereitstellte. Anschließend erweiterte er die Herstellung und fertigte für diverse Unternehmen Produkte für die enteralische Ernährungsindustrie in Pulver- und Flüssigform. Seit 1982 kommen Produkte für die Sportlernahrung hinzu und die Tochtergesellschaft Inko wird gegründet.

Einen wichtigen Beitrag leistete auch die Teilnahme der Japaner SSP im Jahr 1989, für die Nutrichem Rohrfutter für den jap onischen Absatzmarkt produzierte. Im Jahr 2001 hat SSP alle Aktien von Nutrichem übernommen und Helmut Mader hat das Unternehmen verlassen. Aufgrund tiefgreifender Änderungen auf dem japanischen Gesundheitsmarkt hat SSP den Verkauf der enteralen Nahrung eingestellt.

Damit Nutrichem nicht liquidiert werden muss, wurde mit der B. Braun Melsungen AG endlich ein weiterer Gesellschafter gewonnen, der alle Aktien übernommen hat. Bereits seit über 25 Jahren wird für den Kooperationspartner enteral ernährt - so kennen sich B. Braun und Nutrichem bereits. Zielsetzung der Akquisition war es, die Fertigung in Roth fortzusetzen und damit die Marktposition weiter zu stärken.

Mehr zum Thema