Oatmeal Kalorien

Haferflocken Kalorien

Haferflocken sind der neue Hype beim Frühstück. Selbst wenn das Hafermehl viele Kalorien enthält, macht es Sie nicht fett! Weizenmehl, Haferbrei, Haferflocken, natürliche Kalorien, Vitamine, Nährwerte. Oatmeal Oatmeal rf im Kalorienvergleich zu anderen Getreideprodukten. Die Kalorien im aktiven Lebensstil Gewichtskontrolle Hafer.

Haferbrei zum Frühstück: Wie viele Kalorien sind drin?

An eine besonders gesundheitsbewußte Diät haben die schottischen Brei-Erfinder in den vergangenen Jahrzehnten nicht gedacht. Immer mehr Menschen wollen sich heute gesünder und kalorienarmer essen - und das fängt mit dem morgendlichen Frühstuck an. Ernährungsberaterinnen und -berater raten zu Brei. "Brei ist für uns eine gute Sache." Das ist kein Zufall, denn Haferbrei ist ballaststoffreich.

So geniesst Brei auch bei seinen Liebhabern den guten Namen eines Energieversorgers. Zudem überzeugen gemahlene Haferflocken mit ihrem hohem Proteingehalt und hochwertigen Vitamin-, Mineralstoff- und Spurengruppen wie z. B. Zn. und Eis. Auch die Nahrungsfasern im Brei haben einen weiteren Pluspunkt: Sie schützen Magen und Darmschleimhäute, weshalb Brei leicht zu verdauen und schonend ist.

Im Krankheitsfall empfiehlt es sich daher, reinen Haferflockenbrei vorzubereiten - mit viel frischem Milchwasser und so ungesüsst wie möglich. Es sollte keine Kalorienfalle sein, aber es muss uns auch genug Kraft geben, um bis zum Nachmittag zu ernten. Brei ist ideal für ein figurbetontes Früstück und versorgt auch den Tag mit wichtigen Nährstoffen.

Das Ersetzen von Butterschmalz, Würstchen und Käsen am FrÃ?hstÃ?ckstisch durch Haferbrei erspart Kalorien. Obwohl die Flocken eine große energetische Dichte haben, sind sie kalorienreich (ca. 350 Kilokalorien pro 100g). Es wird empfohlen, 40g Noats Porridge (ca. 6 Esslöffel) mit 200ml Vollmilch zu kochen. Danach schwellen die Flocken in der Muttermilch an und es bildet sich ein reicher und gesunder Haferbrei.

Lesen Sie hier mehr über die Breiherstellung. Wenn Sie besonders kalorienarme Lebensmittel essen wollen, können Sie fettarme Vollmilch oder fettarmes Trinkwasser verwenden. Ein Teil von Pflaumen-Apfel-Zimt beinhaltet nur 133Kalorien. Mit fettreduzierter Muttermilch steigt dieser auf 225 Kilokalorien. Der Classic-Pur ist die ideale Variante für Selbstveredler, die mit wenig Milchzucker essen wollen.

Haferbrei ohne Zusatz von Kristallzucker ist dank frischem Obst oder aromatischen Gewürzen wie z. B. Cinnamon oder vanilla überraschend lecker. Wer es lieber süsser mag und trotzdem Kalorien einsparen möchte, kann seinen Brei mit Stevia auffrischen. Die folgenden Varianten sind laktosefrei: Classic Pure, Pflaumen-Apfel-Zimt & Himbeer-Kokos-Kirsche. 100g Brei unserer Classic Pure Variante beinhalten 56g Kohlehydrate, von denen nur 1,1g zuckerfrei sind.

In der Feinmühle aus Vollkornflocken sind viele langflüssige Kohlehydrate (Polysaccharide) inbegriffen. Brei ist nicht frei von Gluten. Die Noats-Sorten beinhalten ca. 10g Ballaststoff pro 100g und haben somit einen höheren Ballaststoffanteil. Von besonderem gesundheitlichem Interesse: Die Haferflocken beinhalten Beta-Glucane, also Nahrungsfasern, die erwiesenermaßen dazu dienen, den Cholesterinspiegel im Körper normal zu halten.

Man kann diese Quantität z.B. mit etwa 7 EL gemahlener Haferflocken einnehmen. Die Porridge-Sorten beinhalten ca. 10g Protein pro 100g und können als Eiweißquelle beschrieben werden. Eine ausgewogene Kost erfordert einen großen Gehalt an ungesättigter und niedrig gesättigter Fettsäure. 76 % des Fettgehaltes in Hafern (7 Gramm Fett/100 Gramm Haferflocken) sind gesättigte Säuren wie Öl- oder Leinsäure.

Das Haferflockenmaterial im Brei ist angereichert mit den Vitaminen B1, K, Folsäure und BIOZIN. Haferbrei ist dank seiner Basis aus Hafer besonders wertvoll für die Herstellung von Brei. Wer tagsüber so wenig Kalorien wie möglich zu sich nimmt, spürt früher oder später ein nörgelndes Gefühl des Hungers.

Damit das nicht passiert, sollten Sie während der Mahlzeit ausreichend zu sich nehmen - zum Beispiel mit Vollkorn-Produkten wie Haferflockenbrei. Sie beinhalten viele Nahrungsfasern, die allmählich verdauen und somit den Körper für eine lange Zeit füllen. Inhaltsstoffe wie Chiasamen, Leinsaat oder getrocknete Früchte können ebenfalls wertvolle Inhaltsstoffe wie Eiweiße, Mineralstoffe und Vitalstoffe bereitstellen.

Der Nährstoffgehalt ist ein wichtiger Bestandteil einer kalorienbewußten Diät. Nahrungsmittel mit hoher Nahrungsdichte wie Früchte, Gemüsesorten, Vollkornbrot, Müesli oder Brei sorgen für einen höheren Nährstoffgehalt und im Vergleich dazu für weniger Kalorien. Bei 9 Kalorien pro g bieten sie die meiste Aufwandsenergie. Am besten eignen sich Pflanzenöle mit einem höheren Gehalts an ungesättigter und Omega-3-Fettsäure.

Die Kalorien sind gleich hoch, aber von höherer Qualität. Sie ersetzen besser die Erdnuss- oder Nougatcreme durch knusprige Muttern oder Leinsaat in Ihrem Brei. Anstelle von Ganzmilch können Sie auf 1,5% fetthaltige Muttermilch oder Trinkwasser umstellen.

Auch interessant

Mehr zum Thema