Obst Vitamine und Mineralstoffe

Fruchtvitamine und Mineralien

Die Bedeutung von Vitaminen und Mineralstoffen in Obst und Gemüse. Früchte sind - zusammen mit Gemüse - eines der gesündesten Nahrungsmittel. Es gibt alle möglichen guten Dinge in Obst und Gemüse. Welchen Einfluss hat der Gehalt an Vitaminen und Mineralstoffen?

Früchte und Gemüsesorten

Enthält gelbes, oranges und rotes Obst und GemÃ?se, grÃ?nes GemÃ?se wie Möhren, Kraut, Blattspinat, Aprikosen, Stielzwiebeln, Brownsli, Fenchel. Enthält Nüsse, Mandel und Samen sowie Blattspinat. Enthält grünes Hülsenfrüchte, Kraut und Hülsenfrüchte. In Champignons inbegriffen. Geeignet für das Immunsystem und den Zellschutz, für die Bindegewebebildung, für die Heilung von Wunden, Narbenbildungen.

Vor allem in Leguminosen wie z. B. Hülsenfrüchte und Hülsenfrüchte enthält. Enthält vor allem Kohl und Broccoli. Geeignet für den Eiweiß- und Energiehaushalt, die Nervenentwicklung und das Wachsen und Entwickeln von Neugeborenen. In Hülsenfrüchte, Kohl, Banane, Avokado, Bohnen, Nüsse, Kopfsalat. Enthält Kohl, Blattspinat, Spargeln, Lauch, Salate, Trauben, Orange und Erbeeren. Geeignet für die Blut- und Körperzellenbildung und die Entstehung des Nervenapparates bei Neugeborenen.

Enthält Nüsse, Blattspinat, Erbse, Bohnen und Pilze.

Frucht

Ein Sonnenobst, das fast alle Vitamine, Mineralien und Mineralien aufnimmt. Vitamin- und Spurenelementreich sind die Äpfel besonders wertvoll durch ihren Gehalt an Pektin und die antioxidativen Bioflavonoide. Anmerkung: Die in den Gesteinen enthaltene mandelartige Saat ist jedoch giftig: Sie beinhaltet das fluechtige Mandelsäure-Nitril, das bei Erwärmung im Bauch in Benzin und Cyanwasserstoff umgewandelt wird.

Das ist auch auf den starken Marillenverbrauch zurückzuführen. Die Aprikose ist angereichert mit Beta-Carotin, dem Vorläufer von Vitaminen der Formel 1, die für die verjüngende Wirkung zuständig ist. Das ist auch auf den starken Marillenverbrauch zurückzuführen. Die Aprikose ist angereichert mit Beta-Carotin, dem Vorläufer von Vitaminen der Formel 1, die für die verjüngende Wirkung zuständig ist. Qualitativ hochstehende unbelastete Speisefettsäuren, hochwertiges Protein und eine besondere Art von Kohlenhydraten, die sogenannte Mannheptulase, die den Blutzucker nicht erhöht, sondern erniedrigt und vor allem für die Versorgung von Nerven und Hirnzellen sorgt, machen diese Steinobst zu einem ganz speziellen Nahrungsmittel.

Die Banane enthält eine optimale Kombination aus Kohlehydraten und Fitnessmineralien wie z. B. Potassium und Mg. Es aktiviert das Enzym, erhält die Muskulatur elastisch und regelt den Feuchtigkeitshaushalt. Als Baustein vieler Fermente gewährleistet es das reibungslose Zusammenwirken von Nerv und Muskulatur und beugt Muskelkrämpfen vor. Aufgrund des großen Wassergehalts werden die darin enthaltenen Inhaltsstoffe schnell wiederverwertet und revitalisieren den Organismus auf natürlichem Wege.

Die Birne ist eine säurearme Frucht, enthält aber etwa so viel wie Apfelzucker. Außerdem enthält sie viel Potassium, das abfließt, und ihr Phosphoranteil ist nervös. Insbesondere Wildbeeren beinhalten einen großen Gehalt an Vitaminen und Betakarotin sowie Bioflavonoide, die den Alterungsprozeß verhindern und die Blutgefäße geschont werden. In den Blättern der Blaubeere befinden sich essentielle Fette, die eine entzündungshemmende Wirkung auf die Mukosa haben.

Sie werden im Frühling mit Spannung erwarte, denn die Erdbeere ist die erste Frischfrucht nach der Wintersaison. Ihr Zuckergehalt belebt Nerv und Hirn. Sie sind besonders wertvoll an Beta-Carotin, das uns vor freiem Radikal schützt, und Vitaminen C. Die Himbeere ist besonders stark angereichert mit Beta-Carotin, dem Vorläufer von Vitaminen der Sorte AD, und dem besonders gut auf Gesicht, Haaren und Nägeln wirkenden Pflegevitamin Biozid.

In der letzten Zeit wurden die in der Himbeere vorhandenen Antocyane und Ellagsäuren von den Lieferanten als potentielle krebsbekämpfende Substanzen vermehrt und trotz der größten mengenmäßigen Konzentrationen aller Obst- und Gemüsearten erscheint die Ellagsäuremenge allein in der Himbeere zu niedrig, um eine dauerhafte Wirksamkeit zu haben. Aus dem hochkonzentrierten Provitamin kommt die SÃ?ure.

Korinthen beinhalten auch viele B-Vitamine und vor allem Calcium, das gut für den Körper und die Zähnchen ist. Sie sind nicht nur lecker, sie beinhalten auch viele Vitamine, Mineralstoffe und Antioxidantien. Der hohe Vitamingehalt in Kombination mit dem hohen Magnesiumgehalt macht ihn zu einem herrlichen Snack für gestresste Menschen. Das in der Sonne getränkte Obst ist reich an Beta-Carotin, das den Metabolismus anregt und vor freiem Radikalstoff.

Es ist nicht nur ein ausgezeichneter durstlöschender, sondern dank seiner enormen Beta-Carotin-Konzentration auch ein echtes Auffrischungsmittel. Ähnlich wie die Apfelsine, beinhaltet auch die Pflanze ein proteolytisches Element, nämlich Papaine. Das samtartige Obst mit seinem hohem Vitamingehalt kann die Stimmung in kürzester Zeit anheben. Die gelbe -orange-rote Färbung weist auf viel Beta-Carotin hin. Die Pflaumen haben keine Aufzeichnungen über die Vitamine, aber alle von ihnen tun es.

Beinahe alle B-Vitamine, die gut für Nervosität und psychischen Stress sind.

Mehr zum Thema