östrogen Tee

Östrogentee

Alle anderen koffeinhaltigen Getränke und grüner Tee erhöhten den Östrogengehalt aller Frauen. Tags: Eierstöcke Frauen grüner Tee Östrogen. Manche Tees sind auch reich an Phytoöstrogenen, wie grüner Tee und roter Tee. Engelwurz, ätherisches Öl, Tee stimuliert den Eisprung und die Östrogenproduktion. Sie die niedrigere Dosierung von Salbei als Tee (ein Teelöffel pro Tasse).

Sie benutzen es, um Östrogen-Mangel zu bekämpfen.

Dies ist eines der Hauptprobleme der Wechseljahre: der Mangel an Östrogenen. Estrogene sind die weiblichen Geschlechtshormone, die für die Reife der fruchtbaren Eizellen sind. Verzehren Sie Sojaprodukte nach Möglichkeit mehrere Male pro Woche. 2. Die Sojabohnen enthalten Isoflavone (auch Issiflavonoide), die dem Estrogen sehr ähneln. Mit seinen Lignanen (hormonähnlichen Substanzen) wirkt er den Auswirkungen von Estrogenmangel entgegen:

Grapefruitsäfte mit Verdünnung gegen nächtliches Hitzegefühl. Einen Teelöffel Blütenstaub jeden Morgen im Mund schmelzen. Die Kapuzinerkresse in einem Sandwich oder als Beilage einnehmen. Iss oder trink den Saft von Granatäpfeln. In Granatäpfeln findet man große Mengen an Östrogenen. Trink eine oder zwei Becher Hopfen-Tee pro Tag.

Zubereitung: 15 Gramm Brombeerblatt, 30 Gramm Blutwurzel, 30 Gramm Silberkraut, 15 Gramm Blaubeerblätter, 50 Gramm Frauenmantel, 3 Teelöffel in einem l lauwarmen Topf gekocht, dann sieben und tagsüber austrinken. Ein Teelöffel dieser Masse mit einer Schale voll kochen, 15 Minuten lang einweichen, vor dem Verzehr ungesüßt austrinken.

Hormonbalance: Sie verlieren ganz normal nicht an Gewicht auf dem Magen? Sie sollten dann Ihren Östrogengehalt überprüfen!

Sie ernähren sich gut, trainieren regelmässig und doch will Ihr Organismus die lästigen Fettdepots an Hüften und Magen nicht abbauen? Dies kann auf erhöhte Östrogenwerte zurückzuführen sein. Die Hormone Östrogene regulieren nicht nur die Fertilität bei der Frau - sie sind auch für die Insulinproduktion im Organismus mitverantwortlich.

Erhöhte Östrogene werden immer von einer erhöhten Insulinsekretion begleitet. Ihr Organismus entwickelt dann eine eigene Insulinresistenz. Eine erhöhte Östrogenkonzentration hindert Sie nicht nur daran, abzulegen. Und wie ermittle ich meinen Östrogengehalt? Die Messung Ihrer Östrogenwerte ist keine große Sache. Wie kann ich meinen Östrogengehalt verringern, wenn er zu hoch ist?

Manche Arzneimittel sollen den Östrogengehalt regeln. Chemische Stoffe und Pestizide haben wiederholt eine östrogenartige Auswirkung. lhre Leber setzt Oestrogen in die Gallenflüssigkeit frei. Nahrungsfasern tragen dazu bei, das in der Flüssigkeit vorhandene Estrogen zu beseitigen. Polyphenole senken den Östrogengehalt auf nachweisbare und natürlich wirkende Weise. Der Schwefel treibt die Haut in Bewegung.

Dieses der Reihe nach aufgliedert Überschuss Oestrogen in Ihrem K? Zum Beispiel enthält Zwiebel, Bärlauch, Blattgemüse, Ei oder Citrusfrüchte viel Sulfat. Kreuzblütler beinhalten pflanzliche Sekundärstoffe, die Ihrem Organismus beim Abbau von Estrogen behilflich sind. Eine Vielzahl von Pilzen kann die Bildung des Enzyms Aroma atase im Organismus dämpfen. Diese Enzyme wandeln das Androgen in Estrogene um, also senken Sie auf diese Weise mittelbar auch Ihren Estrogenspiegel.

Zwei östrogensenkende Stoffe sind in den Weinbergen enthalten: Um eine optimale Wirkung zu erzielen, sollten Sie daher bewußt Rebsorten einkaufen, die noch ihre Samen haben. Grüntee und der Saft von Granatapfel beinhalten die selben sekundären Pflanzeninhaltsstoffe wie Kreuzblütler und können somit die Östrogenproduktion aufhalten. Spiritus wird von der eigenen Haut aufgespalten, was auch den Östrogenspiegel reguliert.

Wenn die Orgel mit der Verarbeitung der Rotweinflasche vom Abend zuvor befasst ist, kann sie sich auch nicht um das Oestrogen kümmer. Etwa 80 % der Östrogene, die wir in unserer Ernährung aufnehmen, stammen aus der Milch von Kühen und daraus hergestellten Waren. Die Sojabohnen sind eine sehr ähnliche Verbindung wie die Östrogene.

Insbesondere Rotfleisch beinhaltet oft Hormonpräparate und kann so den Östrogengehalt im Organismus anheben. Mit zunehmendem Alter sinken die Hormonwerte in unserem Organismus.

Auch interessant

Mehr zum Thema