Omega 3 Dragees

Dragees Omega 3

Dragées, Kapseln oder Tabletten - was ist das Richtige für mich? Dr. Böhm Artischocke 450 mg Dragees. Alpha-TE Vitamin E 30mg Fischöl 3600mg. 1080 mg Omega-3-Fettsäuren einschließlich Eicosapentaensäure (EPA) 576 mg Hochdosierte Omega-3-Fettsäuren mit Coenzym Q10 Für Herz, Gehirn und normale Blutfette.

Ein Zusammenhang wurde mit der fischreichen Ernährung vermutet, insbesondere mit den speziellen Omega-3-Fettsäuren EPA und DHA.

Fischölkapseln gegen Demenz: Goldversprechungen

Eine große Zahl von Omega-3-Kapseln oder anderen Fischölpräparaten befindet sich im Verkaufsregal in der Apotheke oder im Reformhaus. Auf die gold-gelben Dragees, die reich an Omega-3-Fettsäuren sind und Ihrer Haut gut tun sollen, schimpfen viele: Es besteht kein Zweifel, dass geringe Anteile an Omega-3-Fettsäuren für den Organismus von Bedeutung sind. Omega-3-Fettsäuren sind in Fischen wie z. B. Heringen, Makrelen, Thunfischen oder Lachsen natürlich vorzufinden.

Die meisten Menschen schwöre aber auf die Zufuhr von Fischölkapseln zur Vorbeugung oder Behandlung von Krankheit. Mehr und mehr Untersuchungen entmutigen die Dragees, die von manchen als eine Form von Wunderheilung angesehen werden. Kürzlich kam eine Review-Arbeit zu dem Schluss, dass Fischölkapseln anscheinend nicht vor weiteren Herzerkrankungen schÃ?tzen, die bereits kardiovaskulÃ?re Probleme hatten.

Obwohl die Resultate dieser Untersuchung unter den Forschern kontrovers sind - bisherige Studien könnten sicherlich einen Vorteil bringen - sind sich die Forschenden in einem Punkt einig: Um eine klare Aussage zu treffen, genügen die Angaben nicht. Gleiches trifft auf die Verwendung von Dragees gegen Depression zu. Jetzt haben Wissenschafter der Cochrane Collaboration erforscht, ob Omega-3-Fettsäuren wirklich helfen können, den Verstand gesund zu erhalten und ihn vor Demenzen zu bewahren.

Ernüchternd kommen sie zu dem Schluss, dass Fischölkapseln von Senioren kaum mehr verwendet werden als Wirkstoff-freie Zubereitungen. Emma Sydenhams Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der London School of Hygiene and Tropical Medicine fassen die Resultate von drei hochwertigen Untersuchungen zusammen. In zwei der drei Untersuchungen wurden entweder Fischölkapseln mit EPA und DHA oder Placebos eingenommen.

Sowohl die Patientinnen als auch die Ärztinnen und Ärzte wissen nicht, wer welche Dragees verschluckt hat. Der Studienzeitraum wurde einmal auf sechs und einmal auf 24 Monaten festgelegt, die Placebos enthalten Oliven- oder Solariumöl. Bei der dritten Untersuchung, die in den Bericht aufgenommen wurde, schmierten die Probanden ihr tägliches Essen entweder mit Placebo-Margarine oder mit Omega-3-Fettsäuren EPA, DHA oder ALA.

Das Hauptziel dieser Untersuchung war es, zu untersuchen, ob die Fischölkapseln einen positiven Einfluss auf die Gesundheit des Herzens haben. Das Ergebnis der Überprüfung zeigt keine guten Noten für Fischölkapseln: Sydenham und ihr Arbeitsteam berichten, dass ältere Menschen, die solche Pillen nehmen, ihr Demenzrisiko nicht verringern würden.

"Um die Langzeitwirkung von Fischölkapseln zu erforschen, sind weitere Untersuchungen notwendig, so die Wissenschaft. "Der Bericht macht deutlich, dass es keinen Nutzen gibt - aber mit der deutlichen Beschränkung, dass dies für eine kurze Zeitspanne gilt", sagt er. Anstatt Dragées zu verwenden, empfiehlt der Ernährungswissenschaftler die Auswahl von Lebensmitteln, die natürlich Omega-3-Fettsäuren enthalten.

Der Ernährungsverband rät gesunder Erwachsener zu einer täglichen Aufnahme von etwa 1,3 g Omega-3-Fettsäuren - das ist zum Beispiel ein Löffel Rapsöl. Wem dazu noch gesundes Pflanzenöl auf seinen Ernährungsplan stellt, sollte genügend mit Omega-3-Fettsäuren beliefert werden.

Auch interessant

Mehr zum Thema