Omega 3 Fettsäuren Ernährung

Ernährung mit Omega-3-Fettsäuren

Der Ernährungsplan Omega 3 zeigt Ihnen, wie Sie auf natürliche Weise eine ausreichende Versorgung mit Omega 3 erreichen können, wobei auffällig ist, dass die Eskimos trotz fett- und fischreicher Ernährung sehr niedrig sind. Andererseits sollte das Verhältnis von Omega-6- zu Omega-3-Fettsäuren in der täglichen Ernährung berücksichtigt werden. Neben Vitaminen und Mineralstoffen sind Omega-3-Fettsäuren Teil einer korrekten und gesunden Ernährung während der Schwangerschaft und Stillzeit. Lernen: Eine Ernährung mit einem hohen Gehalt an Omega-3-Fettsäuren soll sich positiv auf Entzündungskrankheiten auswirken.

elf " Ernährung " d

Wir ernähren uns vorzugsweise von Fleischerzeugnissen, Geflügel und pflanzlichen Ölen, die zwar verhältnismäßig viel Omega-6-Fettsäuren, aber wenig Omega-3-Fettsäuren enthalten, und zwar in Alpha-Linolensäure. Natürlich ist es nicht verwunderlich, dass Studien über die Wirkung einer erhöhten Zufuhr von Omega-3-Fettsäuren die besten Ergebnisse liefern, wenn die Ernährung mit diesen essenziellen Fettsäuren ziemlich rar ist, in Länder mit einem verhältnismäßig hohen Verbrauch an Fischöl wie in Japan, aber keinen großen Zusatznutzen mehr bringt.

Die amerikanischen Herz-Spezialisten raten in der Regel zu Fischöl-Kapseln für Menschen mit bekannten koronaren Herzerkrankungen und hohen Triglyceridwerten. Natürlich eignen sich die Kapseln auch als "Nahrungsersatz" für Menschen, die aus Geschmacksgründen keinen frischen Fleisch zu sich nehmen oder die sich Sorgen um zu viele schädliche Stoffe wie Hg. Heute gibt es auch eine Vielzahl von Lebensmitteln, die mit Omega-3-Fettsäuren bereichert sind, z.B. Butter, Kürbiskernbrot, Gebäck oder Säfte.

Sie werden von Hähnchen gefüttert, deren Nahrung viel Leinsaat oder Leinsamenöl, eine weitere Omega-3-Fettsäure, enthält. Es handelt sich dabei um so genannte "Functional Foods", also Nahrungsmittel, die einen zusätzlichen Gesundheitsnutzen haben. Der Umgang mit dem Problem der Omega-3-Fettsäuren und die Sicherstellung einer ausreichenden Zufuhr dieser essenziellen Fettsäuren ist mit ziemlicher Sicherheit mehr als nur ein Modetrend.

Außerdem sind Omega-3 Fettsäuren enthalten. Dorschleberöl kann daher die durch einen Vitamin-D-Mangel verursachte Knochenerkrankung vorzubeugen.

Nahrung und Psyche: Omega-3-Fettsäuren verstärken die Seele.

Bereits 2003 wurde in einem Versuch an der Harvard Medical School gezeigt, dass Patienten mit einer grenzwertigen Persönlichkeitsstörung mit einer zusätzlichen Tagesdosis an Omega-3-Fettsäuren weniger häufig unter deprimierenden Beschwerden und Aggressionsimpulsen leiden als eine Vergleichsgruppe, die ein Scheinmedikament erhalten hatte. Auch bei Strafgefangenen, die mit geringerer Wahrscheinlichkeit gewalttätiges Handeln mit einem zusätzlichen Nährstoff bemerkten, verzeichneten die Wissenschaftler 2010 ähnliche Ergebnisse.

Omega-3 Fettsäuren sind lebensnotwendig und kräftigen das Abwehrsystem, aber der Organismus kann sie nicht selbst zubereiten. Auf diese neuronale Veränderung schreiben die Wissenschaftler auch die stimmungsaufhellende Wirkung der Omega-3-Fettsäuren zurück. "Die derzeitigen Ergebnisse deuten darauf hin, dass das Signal von Mikroorganismen im Verdauungstrakt die Bildung des Gedächtnisses und den emotionalen Zustand beeinflusst ", fasst der US-Neurowissenschaftler Emeran Mayer zusammen.

Die ersten Ergebnisse deuten jedoch darauf hin. In Joghurt, Kaese und Kraut findet man die nützlichen Erreger.

Mehr zum Thema