Omega 3 Fettsäuren Fitness

Fitness für Omega-3-Fettsäuren

Sprung zu Wo sind Omega-3-Fettsäuren enthalten? oder vegane Alternative zu Omega-3-Fettsäuren? Omega-3-Fettsäuren für eine bessere Gesundheit. Kapseln mit Omega-3-Fettsäuren (60 Kapseln) Dr. Wolz.

Die mehrfach ungesättigten Fettsäuren werden in Omega-3-Fettsäuren und Omega-6-Fettsäuren unterteilt.

Sind Omega-3 Fettsäuren vorteilhaft für das Muskelwachstum?

In der Regel wird viel zu wenig Fette aufgenommen, weshalb die Zufuhr von Omega-3-Fettsäuren und dergleichen bei vielen Athletinnen und Athleten nur eingeschränkt gewährleistet ist - zum großen Schaden der Sportler. Obwohl dieser Zusammenhang zwischen Testosteron und Speisefett vor allem bei gesättigten und monoungesättigten Fettsäuren festgestellt wurde[1], gibt es Belege dafür, dass polyungesättigte Fettsäuren (z.B. Omega-3-Fettsäuren) die gleichen Wirkungen haben können[2].

Der Vorteil von Fett im Allgemeinen und Omega-3-Fettsäuren im Besonderen geht jedoch über eine mögliche Interaktion mit dem steroidalen Hormon Testosteron hinaus. Leistungs- und Ernährungscoach Krista Austin, PhD, und Certified Strength and Conditioning Specialist Bob Seebohar schildern in ihrem Werk "Performance Nutrition" den Einfluss von Omega-3-Fettsäuren auf den Organismus wie folgt:

Insbesondere wenn in der Definitions-Phase ohnehin weniger Nahrung zugeführt wird, als tatsächlich benötigt wird, um für ein Kalorien-Defizit zu sorgen, sollte daher auf eine angemessene Fettversorgung zu achten sein! Kann ich meine Omega-3-Versorgung sicherstellen? Dort wo Omega-3 steht, ist auch Omega-3 drin - richtig? Omega-3-Fettsäuren sind Alpha-Linolensäure (kurz ALA), Ethansäure (kurz EPA) und DHA.

Damit Sie die Vorzüge von Omega-3 für den Menschen in vollem Umfang nutzen können, ist es daher notwendig, Ihre Diät vielseitig zu machen!

Das bedeutet im Klartext: Wer nur auf die pflanzlichen Omega-3-Lieferanten angewiesen ist, kann möglicherweise zu wenig der anderen kostbaren Fettsäuren nachbilden! Zur Sicherstellung einer umfassenden und ausreichenden Versorgung mit Omega-3-Fettsäuren ist es daher ratsam, sowohl die pflanzlichen als auch die tierischen Fettsäuren in die Nahrung aufzunehmen. Auf dem Markt sind besondere Omega-3-Kapseln, meistens aus Lachsöl, verfügbar, die eine zielgerichtete Verabreichung erlauben.

Inwiefern fördern Omega-3-Fettsäuren meine Krafttrainingsziele? Der Einfluss einer fetthaltigen Diät auf das Kraftsport ist weit reichend. Diejenigen, die von Omega-3 für ihr Training profitieren wollen, sollten daher in erster Linie für ihre Tagesdosis sorgen. Folgende Wirkungen von Omega-3-Fettsäuren auf das Kräftigungstraining sind ein Anreiz: Omega-3-Fettsäuren haben einen signifikanten Einfluss auf den Eiweißstoffwechsel im Organismus.

Eine amerikanische Untersuchung hat gezeigt, dass eine alltägliche Supplementation mit 4g dieser kostbaren Fettsäuren die Reaktion des Organismus auf Insulin und essentielle Fettsäuren dauerhaft erhöht[5] - ein Stoffwechselzustand, der regelmässig nach dem Gewichtstraining und im Rahmen eines Post-Workout-Shake auftritt. Die Resultate, die bei jüngeren und älteren Menschen belegt sind, zeigen, dass Omega-3 nach hartem Sport für den Stoffwechsel von Vorteil sein kann.

In diesem Zusammenhang interessant: Studienresultate von 2012 belegen, dass Omega-3-Fettsäuren einen positiven Einfluss auf die mitochondriale Bildung haben[6]. Man nennt mehr mitochondriale = mehr Kraft die Formel, warum man sich die Omega-3-Vorteile in dieser Hinsicht nicht durch eine fehlerhafte Ernährung versperren sollte. Geringere Muskelschmerzen dank Omega-3? Diese als verzögerter Muskelschmerz bezeichnete Erkrankung ist eines der wichtigsten Merkmale, das die Dauer der Regeneration nach dem Kräftigungstraining signifikant bestimmt.

In einer kanadischen Untersuchung wurden jedoch Omega-3 positiven Einflüssen auf die Entstehung von Muskelschmerzen nachgewiesen. Nach B Tartibian et al. kann die Einnahme von Omega-3-Fettsäuren die Schmerzempfindung von Muskelschmerzen durch Krafttraining 48 Std. nach Belastung verbessern[7]. Besonders diejenigen, die sich an sehr intensiven Belastungskonzepten wie dem Restbruch-Training oder dem HIT-Klassiker orientieren, könnten Omega-3-Vorteile bei der Überwindung von Muskelschmerzen erzielen.

Die Schlussfolgerung: Bei welcher Dosis hat Omega 3 Vorzüge? In diesem Zusammenhang ist die Fragestellung, wie hoch man die kostbaren Fettsäuren dosiert, damit Omega 3 dem eigenen Kräftigungstraining zugute kommt, sicherlich eine der spannendsten - und doch umständlichsten. In vielen Untersuchungen zur Wirkung der Omega-3-Supplementierung auf den Menschen werden verschiedene Dosen von Fettsäuren verwendet.

Der Umstand, dass viele Omega-3-Ergänzungen einen verschiedenen Gehalt an Fettsäuren (pro Kapsel) enthalten, macht es schwierig, sowohl eine feste Ernährungsempfehlung als auch die einzelne Diät - und damit die Omega-3-Aufnahme über die Ernährung - eines jeden Athleten zu geben. Darüber hinaus ist zu beachten, dass auch ein "Überschuss" dieser Fettsäuren möglich ist und sich in der Immunschwäche äußern kann - eine Suppression von Vorgängen im Immunsystem bis hin zur Proteinbiosynthese[7].

Eine Überergänzung mit Omega-3-Kapseln ist ebenso wenig sinnvoll wie die regelmässige Anwendung von minimalistischen Zubereitungen.

Abhängig von der individuellen Ernährung, der Körperzusammensetzung etc. kann und sollte dieser Betrag dann an die eigenen Bedürfnisse angepaßt werden. Internationale Zeitschrift für Vitamin- und Ernährungsforschung, 1998. Die polyinsaturierten Omega-3-Fettsäuren erhöhen die anabole Reaktion der Muskelproteine auf Hyperinsulinämie-Hyperaminosäure bei gesunden jungen und älteren Männern und Frauen. Klinische Wissenschaft, 2011. 6]"Konjugierte Linolsäure oder Omega-3-Fettsäuren erhöhen die mitochondriale Biosynthese und den Stoffwechsel in Skelettmuskelzellen".

Die Lipide in Gesundheit und Krankheit, 2012. 7]"Omega-3-Fettsäuren und Bewegung: eine Untersuchung ihrer kombinierten Auswirkungen auf Körperzusammensetzung und körperliche Leistungsfähigkeit".

Auch interessant

Mehr zum Thema