Omega 3 Fettsäuren Nahrung

3-Fettsäuren Lebensmittel

Der Ernährungsplan Omega 3 zeigt Ihnen, wie Sie auf natürliche Weise eine ausreichende Versorgung mit Omega 3 erreichen können. - Was tun, um unseren Körper mit mehr Omega-3-Fettsäuren zu versorgen? Darum ist er darauf angewiesen, dass wir sie durch unser Essen aufnehmen. Die ALA, EPA und DHA müssen regelmäßig aus der Nahrung aufgenommen werden. Eine ausgewogene Ernährung mit Omega-Fettsäuren.

elf " Nahrung " d

Wir ernähren uns vorzugsweise von Fleischerzeugnissen, Geflügel und pflanzlichen Ölen, die zwar verhältnismäßig viel Omega-6-Fettsäuren, aber wenig Omega-3-Fettsäuren enthalten, und zwar in Alpha-Linolensäure. Natürlich ist es nicht verwunderlich, dass Studien über die Wirkung einer erhöhten Zufuhr von Omega-3-Fettsäuren die besten Ergebnisse liefern, wenn die Nahrung mit diesen essenziellen Fettsäuren ziemlich spärlich ist, in Länder mit einem verhältnismäßig hohen Verbrauch an Fischöl wie in Japan, aber keinen großen Zusatznutzen mehr bringt.

Wird Fischöl in der Therapie verwendet, um z.B. erhöhte Triglyceride zu senken, ist dies mit der Nahrung allein kaum möglich, da es 2 - 11 - 11 g benötigt. Die amerikanischen Herz-Spezialisten raten in der Regel zu Fischöl-Kapseln für Menschen mit bekannten koronaren Herzerkrankungen und hohen Triglyceridwerten. Natürlich eignen sich die Kapseln auch als "Nahrungsersatz" für Menschen, die aus Geschmacksgründen keinen frischen Fleisch zu sich nehmen oder die sich Sorgen um zu viele schädliche Stoffe wie Hg.

Heute gibt es auch eine Vielzahl von Lebensmitteln, die mit Omega-3-Fettsäuren bereichert sind, z.B. Butter, Kürbiskernbrot, Gebäck oder Säfte. Sie werden von Hähnchen gefüttert, deren Nahrung viel Leinsaat oder Leinsamenöl, eine weitere Omega-3-Fettsäure, enthält. Es handelt sich dabei um so genannte "Functional Foods", also Nahrungsmittel, die einen zusätzlichen Gesundheitsnutzen haben. Der Umgang mit dem Problem der Omega-3-Fettsäuren und die Sicherstellung einer ausreichenden Zufuhr dieser essenziellen Fettsäuren ist mit ziemlicher Sicherheit mehr als nur ein Modetrend.

Außerdem sind Omega-3 Fettsäuren enthalten.

Für Omega-3-Fettsäuren enthaltende Nahrungsmittel entwickeltes Herstellungsverfahren

Hier werden die Batterien instand gesetzt und gespeicherte Energien gespeichert. Omega-3-Fettsäuren sind besonders bedeutsam. Diese sind nicht nur besonders einfach in die Zelle einzubauen, sondern haben auch eine entzündungshemmende Wirkung. "Im Gegensatz zur Sattvariante in z. B. Butterschmalz können die ungesättigte Fettsäuren im Organismus mitreagieren. Omega-3 Fettsäuren in ihrer naturbelassenen Ausprägung, zum Beispiel in Frischfisch oder Fischtran, sind fast geruchlos.

Benötigt wurde ein Prozess, der die wertvollen Fettsäuren einbezog und voroxidierte. Sie verbindet in idealer Weise die Wirkungen unterschiedlicher Antioxidantien", so Zacherl. Einige der eingesetzten Wirkstoffe sind beispielsweise für den Direktoxidationsschutz verantwortlich, andere fördern deren Wirksamkeit und wieder andere beseitigen Wirkstoffe, die den Abbau von Fettsäuren vorantreiben.

"Oxygen muss viele Hindernisse überwinden, bevor es mit Omega-3-Fettsäuren reagiert. Durch unser Verfahren bleibt sie beständig und kann in verschiedenen Lebensmitteln eingesetzt werden. Es gibt nur die Hürdenart und -anzahl", erklärt Zacherl. Er hat die Technik patentiert (www.triomeg.de). Gemeinsam mit EDEKA hat IVV nun ausschließlich das erste Erzeugnis auf den Markt gebracht: Omega-3-Wurst, die seit Anfang des Monats auf dem Weltmarkt erhältlich ist und in den EDEKA-Fleischbetrieben zubereitet wird.

"Die neuen Omega-3-Produkte verdeutlichen die Ernährungs- und Genuss-Kompetenz von EDEKA. Das Lebensmitteleinzelhandelsunternehmen trägt die Omega-3-Wurst im eigenen Sortiment und hat zunächst neun unterschiedliche Varianten im Angebot: "Wir setzen ein eigens veredeltes Fischtran ein, das bereits über 90 Prozent der wertvollen Fettsäuren beinhaltet. Seit wir die Gesamtfettbilanz optimieren, konnte EDEKA auch in der Summe Gewicht sparen.

Mehr zum Thema