Omega 3 Herz

Das Omega 3 Herz

Das Herz liebt Omega-3-Fettsäuren, die schon vielen Menschen bekannt sein sollten. Double Heart Cardiovascular & Omega-3 Unser Herz ist täglich gefordert und arbeitet hart. Laut führenden Experten können Omega-3-Fettsäuren die Gesundheit des Herzens unterstützen und Herz-Kreislauf-Erkrankungen vorbeugen. Herzanfälle und Schlaganfälle sind zwei der häufigsten Todesursachen in den Industrieländern. Die Omega-3 Fettsäuren sind ungesättigte Fettsäuren, die hauptsächlich in Fischen, aber auch in Pflanzen vorkommen.

Omega-3: für Herz und Blutkreislauf von Bedeutung

Genug Sport, genügend Ruhe und Erholung - das sind die kleinen Sachen, die das Herz begeistern und Teil eines gesunden Lebensstils sind. Ausschlaggebend ist eine gute Zufuhr von Omega-3-Fettsäuren. Mit einer Tagesdosis von 250 Milligramm leisten die polyungesättigten Omega-3-Fettsäuren EPA (Eicosapentaensäure) und DHA (Docosahexaensäure) einen Beitrag zur Erhaltung der gesunden Herzens.

Ein ausgezeichneter Lieferant von omega-3-Fettsäuren sind fettreiche Kaltwasserfische wie Lachs, Matjes oder Makrelen. Mit unausgewogener Diät konsumieren wir oft zu viele ungesättigte Fettstoffe, Tierfette oder auch zu viel Fett. Dagegen werden die polyungesättigten Fettsäuren der Omega-3-Gruppe oft nicht ausreichend absorbiert. Wer auf Tiernahrung und Zutaten verzichtet, kann vegane omega-3 Fettsäuren aus Algeöl essen.

Beim Leinsamenöl muss der Organismus zunächst die Alpha-Linolensäure umsetzen, um die polyungesättigten Säuren zu halten. Bislang war die Zufuhr der ungesättigte Fettsäure nicht immer einfach, da in den meisten Pflanzenquellen kein DHA und umso mehr kein EPA vorkommt. Das Herz ist immer in Bewegung - rund um die Uhr und ein ganzes Jahr.

Das gesunde Herz klopft etwa 100.000 Mal am Tag. Das hat natürlich einen Zweck, denn jedes unserer Körperorgane und jede einzelne Zelle muss ausreichend mit Nahrung und Luftsauerstoff versorgt werden. Herz und Gefäße zusammen formen unser Herz-Kreislauf-System. Bei körperlicher Anstrengung kann das Herz seine Leistungsfähigkeit auf unterschiedliche Art und Weisen an den gestiegenen Blutkonsum adaptieren.

Durch diese enorme Leistungsfähigkeit sollten wir unser Herz-Kreislauf-System erhalten und kräftigen. Eine ausgewogene und gesunde Ernährung: Eine gesunde Herzküche enthält frisches Futter, ist vorwiegend pflanzlicher Herkunft und kalorienverträglich und trägt den entsprechenden Fetten Rechnung. Zusätzlich zu einer Diät mit Meeresfischen wie Lachs oder Makrelen sollten Sie jeden Tag viele vitamin- und fettreiche Nahrungsmittel und fettreiche Nahrungsmittel mit Sinn für Proportionen zu sich nehmen.

Angemessene körperliche Aktivität ist ein wichtiger Faktor für die Erhaltung der Gesundheit von Herz und Blutkreislauf. Sie sollten jedoch darauf achten, Ihren Organismus nicht zu sehr zu beanspruchen, da es nicht auf extrem hohe Sportleistungen ankommt, sondern auf regelmäßiges, leichtes Training. Die Sportwissenschaftler sind der Ansicht, dass regelmäßiges Training im hohen Lebensalter meist hilft, mobil zu sein und lange durchzuhalten.

Auch interessant

Mehr zum Thema