Omega 3 Krillöl Kapseln

Krillöl Omega 3 Kapseln

Wir wollen keinen Vergleich mit billigen Fischölkapseln anstellen. deren Omega-3-Fettsäurebedarf bisher Fischölkapseln. Im Krillöl sind die essentiellen Omega-3-Fettsäuren EPA und DHA an Phospholipide gebunden. Insbesondere Omega-3-Fettsäuren sind in hohen Konzentrationen vorhanden. Das Krillöl enthält das natürliche Antioxidans Astaxanthin.

Krillöl-Kapseln | Krillöl | Omega 3 Fette Säuren für die Ernährung | Ergänzungsprodukte

Jede der Kapseln beinhaltet 500 mg Krillöl mit Phospholipid und Astroanthin! Die Besonderheit des Krillöls ist, dass es eine Mischung aus hochwertigen Bestandteilen ist. Zusätzlich zu den essenziellen Omega-3-Fettsäuren EPA.... Produktinformation "Krillöl-Kapseln" Ergänzungsfutter. Jede der Kapseln beinhaltet 500 mg Krillöl mit Phospholipid und Astroanthin! Die Besonderheit des Krillöls ist, dass es eine Mischung aus hochwertigen Bestandteilen ist.

Zusätzlich zu den essenziellen Omega-3-Fettsäuren EPA (Eicosapentaensäure) und DHA (Docosahexaensäure), die an Phospholipide binden, enthalten sie das natürliche Antioxidans Astroanthin. Das Karotinoid gibt dem Krillöl seine rote Färbung. Die Krillölkapseln sind fluoridfrei (< 3 ppm Fluorid), schwermetallfrei und mikrobiell kontaminiert. Inhaltsstoffe 1 x 735 mg: 235 mg-Hülle: Fischgelatine (Kapselhülle), Feuchthaltemittel: Glyzerin, Sorbitol.

Krill-Öl 68,03% (aus Krustentieren), Fischgelatine (Kapselhülle), Feuchthaltemittel: Glyzerin, Sorbitol. Empfohlene Einnahme: 1 x pro Tag oder wie vom Arzt empfohlen. Weitere Informationen zu "Krillöl-Kapseln

Krill-Öl NKO® 120 Omega 3

Das ist Omega 3 NKO®-Krillöl? Abgeleitet vom kleinen Krillkrabben, ist dieses nahrhafte Olivenöl sehr reichhaltig: Das Krillöl versorgt uns Menschen mit allem, was wir so dringlich benötigen, um mit dem stressigen Alltag, den wir heute unglücklicherweise haben, fertig zu werden. Warum ist Omega 3 NKO-Krillöl® so besonders?

Heutzutage ist die Wichtigkeit von omega-3-Fettsäuren für die Volksgesundheit allgemein bekannt. Für eine gute Wirkung braucht unser Organismus Omega-6- und -Molekulare Aminosäuren im Mengenverhältnis von 4 zu 1 (d.h. 4 Anteile Omega-6 zu 1 Anteil Omega-3). In unserer Nahrung mit vielen Getreide- und pflanzlichen Ölen, Geflügelfleisch und Eier gibt es viel zu viele Omega-6-Säuren, die das Mischungsverhältnis von Omega-6- zu omega-3-Fettsäuren auf einen Anteil von bis zu 20 zu 1 umstellen kann.

Diese ( "relative") Überversorgung mit Omega-6-Fettsäuren wird als Hauptursache für Entzündungsreaktionen in unserem Organismus angesehen. Am besten wäre es, das Fettsäureungleichgewicht im Organismus durch die Aufnahme von mehr Omega-3-Säuren zu beseitigen. Krillöl kann dieses Missverhältnis ausgleichen, da es Omega-6-Säuren und Omega-3-Säuren im Mischungsverhältnis 1:15 bereitstellt.

Alle Zellen unseres Organismus benötigen für ihre eigene Gesunderhaltung ausreichend viel Phospholipid, um den Streß und alle Gifte aus unserer Umgebung zu unterdrücken. Die Phospholipiden werden auch als "Cell Gatekeeper" bekannt, weil sie eine mikroskopisch kleine Schranke darstellen, die es der Körperzelle erlaubt, pathogene Gifte auszuscheiden.

Das Phospholipid im Krillöl ist den Phosphorlipiden im Menschenhirn sehr ähnlich, dem Körperorgan mit den meisten phospholipidreichen Zellen. Im Krillöl ist einmalig, dass die Omega-3-Fettsäuren Essigsäure (EPA) und Docosohexansäure (DHA) an Phosphorlipide binden - anders als die üblichen Fischöle (Lachsöl, Lebertran), bei denen die Omega-3-Fettsäuren an Triglyzeride binden.

Zentrales Antioxidationsmittel im Krillöl ist Astraxanthin, das die Oxydation von Omega-3-Fettsäuren unterbindet und deren Bioverfügbarkeit steigert. Die sogenannte ORAC = Sauerstoffradikalische Absorptionskapazität, d.h. die Anzahl der freien Radikalen, die eine Chemikalie unbedenklich machen können, ist ein Maß für die Effektivität eines Gegenmittels. Krillöl hat aufgrund seines Gehalts an Astraxanthin, den Vitaminen A und C einen ORAC-Wert von 378, das ist etwa dreihundert Mal mehr als der ORAC-Wert von A und 48 Mal mehr als der ORAC-Wert von konventionellem Fischöl. Der ORAC-Wert des Krillöls liegt um ein Vielfaches höher.

Omega 3-NKO Krillöl ist in einem einzigen Gram enthalten: Erhöhte Dosen sind nicht gesundheitsschädlich, der einzig erwartete Nebeneffekt ist, dass man sich völlig erregt vorkommt. Achtung bei Allergie gegen Fischprotein und Meeresfrüchte Im Gegensatz zu herkömmlichen Fischölen produziert Krillöl keinen "Fischgeschmack - Aufstoßen".

Auch interessant

Mehr zum Thema