Omega 3 Ungesund

Die Omega 3 ungesund

Ursache und Wirkung werden oft verwechselt, so dass Omega-3-Fettsäuren als ungesund oder gefährlich eingestuft werden können. "Im Prinzip werden zu viele ungesunde und zu wenig gesunde Fette gegessen. Die Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren haben viele positive Auswirkungen auf den menschlichen Körper: Es gibt zwei große Gruppen von ungesättigten Fettsäuren: Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren. Das Ungleichgewicht und das Omega-3-Defizit können durch 2 verursacht werden.

Zuviel Omega-3 ist gesundheitsschädlich.

Einige Nahrungsmittel sind mit Omega-3-Fettsäuren versetzt. Omega-3-Pillen sind ebenfalls erhältlich. Jetzt beweist eine Untersuchung von Wissenschaftlern des Fred Hutchinson Cancer Research Center in Seattle, dass übermäßiger Verzehr von Omega-3-Fettsäuren auch gesundheitsschädlich sein kann. Dadurch wird das Prostatakrebsrisiko signifikant gesteigert. Eine Überdosierung kann auch zu einem erhöhten Cholesterinspiegel und einer Schwächung des Immunsystems beitragen.

Hüten Sie sich vor zu vielen Omega-3-Fettsäuren?

Man sagt immer, man soll auf seine wichtige Omega-3-Fettsäure achten. Diverse Untersuchungen sind der Ansicht, dass diese für uns nur in sehr geringen Stückzahlen von Nutzen sind oder gar lebensgefährlich sein können. Dies wurde dem sehr reichen Fischfutter in der Gegend zugeschrieben und mit Hilfe der vielen enthaltenen ungesättigte Säuren erklärt.

Aber der Triumph der Omega-3 ist unwichtig. Die gesättigten Säuren sind schlecht und die ungesättigten Säuren haben viele Vorzüge. Seien es Kapt'n Iglos Finger, Olivenöl oder künstlich in Fruchtsaft, bei immer mehr Nahrungsmitteln wird die Wirkung von Omega 3 Fettsäuren in den allerhöchsten Farbtönen sehr laut gelobt.

Londons Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler weisen darauf hin, dass Herzrhythmusstörungen gar nicht erst entstehen, sondern vielmehr begünstigt werden können. Gesättigte gleich ungesättigte? Das beunruhigt auch das BfR und verlangt Höchstgehalte für den Gehalt an Omega-3-Fettsäuren in unseren Lebensmitteln. Die Mediziner der Norwich University haben 89 Untersuchungen zu diesem Themenbereich neu bewertet und sind zu dem Schluss gelangt, dass ein Überschuss die Lebenserwartung noch weiter verkürzen kann.

Die ungesättigten Säuren werden tatsächlich von der Pflanze hergestellt, wo sie draußen auf den Zellwänden liegen und sie vor der Sonneneinstrahlung beschützen. Gesättigte Säuren werden jedoch bei Kontakt mit der Luft rasch zu ranzigen und freien Radikalen. Doch gerade diese sind es, die im Argen liegen, um Krebs oder Herz-Kreislauf-Erkrankungen zu begünstigen oder gar unser Erbmaterial zu beschädigen.

Es wird jedoch als unbedenklich angesehen, Nahrung, die auf natürlichem Wege omega-3-fette Säuren enthält, zu verwenden. Der Effekt von Lebensmitteln mit künstlichen Zusätzen von Omega-3-Fettsäuren ist zurzeit nicht belegt und gehört daher mit hoher Wahrscheinlichkeit zur Kategorie "erfolgreiche Vermarktung". Es ist jedoch gewiss, dass dort, wo die angeblichen Speisefettsäuren hinzugefügt werden, auch weitere Kohlenhydrate beigefügt werden.

Dementsprechend sollte der Titel tatsächlich "Kalorienfalle Omega-3-Fettsäuren" lauten.

Mehr zum Thema