Pflanzliche Abnehmpillen

Kräuter- Schlankheitspillen

Die Schlankheitspillen auf pflanzlicher Basis sind relativ harmlos, sollten aber nicht zu lange eingenommen werden, da sie sonst eine gewohnte Wirkung haben. Ein Appetitzügler auf rein pflanzlicher Basis. Diese Schlankheitspillen sind gefährlich. Kräuterpräparate und natürliche Appetitzügler für eine schlanke Linie!

Healthy ist das neue Sexy: Meine besten Gesundheits-Tipps für ein erfülltes und.... - Sie ist ein guter Freund von mir.

Die renommierte TV-Moderatorin hat nun ihre besten Gesundheitstipps und Tipps in ihrem ersten Gesundheitsführer aufbereitet. Sie sind eindrucksvoll einfache Tipps, die auf wissenschaftliche Untersuchungen beruhen und unmittelbar im täglichen Leben angewendet werden können - ganz gleich, ob es um Gewichtsabnahme, Entspannung, mehr Kraft, Kind und Gastfamilie, rasche Hilfen bei Alltagskrankheiten oder um mehr Feminität und ein lebendiges Liebeseel.

Hier gibt es so viele Tipps und Kniffe für die Gesundheit! Zum Beispiel kann eine schlichte farbige Ohrmuschel gegen Kopfweh und andere Beschwerden Abhilfe schaffen, wenn man den passenden Akupressur-Punkt kennt", sagt der Medizinjournalist. Die persönlichen Geheimnisse des Wohlbefindens von Charlotte Karlinder und ihr humorvolles Zwinkern verhelfen der Frau dazu, wieder glaubwürdig zu sein und für jede kleine Krankheit eine rasche Antwort zu haben.

Gefährliche Mischung - synephrine und Coffein in den Gewichtverlustpillen

Und was verbirgt sich hinter dem Synephrine-Spot? Die als " Fettverbrenner " angekündigte Nahrungsergänzung verheißt echte Zauber. In einer kleinen Untersuchung mit Jugendlichen und Jugendlichen wurde bei vielen übergewichtigen Menschen die Hoffnung geäußert, dass synephrine die Kilos ins Wanken bringen kann. Es gab keinen Unterschied zu einer vergleichbaren Gruppe, die kein Synnephrin eingenommen hat. Mathematisch gesehen konnte aus Fetten ein maximaler Gewichtverlust von 1 kg pro Tag erreicht werden, aber es bleibt ungeklärt, welche Auswirkungen eine erneute Einnahme hat.

Und was ist Synnephrin? Die Pflanzeninhaltsstoffe Synephrine sind biogene Amine und stehen in einem chemischen Zusammenhang mit Ephedrine. Synephrine wird auch durch Süßorangen, Mandrinen, Klementinen und Zitrone und deren Säften eingenommen. Bei Nahrungsergänzungen kommt synephrine in der Regel in der Komponente Bitterorange oder Citrus aurantium-Extrakt vor. Was sind die Bestandteile von synephrinhaltigen Präparaten?

Bei Schlankheitsprodukten wird synephrine in der Regel in hohen Dosen und in Verbindung mit Coffein verabreicht. Coffein ist oft hinter den Namen von Pflanzenextrakten wie Guarana, Kaffe oder Grüntee-Extrakt verborgen, andere pflanzliche Auszüge können vorhanden sein. Neben Synnephrin sind auch andere bioaktive Aminosäuren wie Oktopamin oder Tyramin im Extrakt der Bitterorange vorzufinden. Die Synephrine selbst wird nicht als verbotener Stoff im Sportbereich angesehen, wurde aber wie Coffein in das Monitoringprogramm der WADA für 2017 miteinbezogen.

Worauf muss ich bei der Anwendung von synephrinhaltigen Präparaten achten? Synephrine fungiert, wie Koffein, auf das kardiovaskuläre System. Werden Koffein und synephrine miteinander verbunden, kann ihr Gebrauch zu hohem Druck, Schlafstörungen, Tachykardie oder gar Herzinfarkten fuehren. Werben Sie für synephrinhaltige und koffeinhaltige Präparate als "rein pflanzlich", heißt das nicht immer, dass sie als harmlos einstufbar sind.

Synephrine darf nicht in Nahrungsergänzungsmitteln allein verwendet werden, kann aber z.B. als Bestandteil Citrus Aurantium enthalten sein. Weil das BfR eine hohe Dosis als unsicher einstuft, sollten in der Regel nicht mehr als 6,7 mg synephrine pro Tag mit Nahrungsergänzungsmitteln eingenommen werden. Allerdings beinhalten viele Nahrungsergänzungsmittel wesentlich erhöhte Dosen und werden daher von den zuständigen Stellen als unsicher klassifiziert.

Dabei ist zu berücksichtigen, dass die Zielgruppen für solche Präparate Menschen sind, die viel sportlich aktiv sind und deren Herz-Kreislauf-System daher bereits unter Belastung steht. Dies trifft insbesondere dann zu, wenn übergewichtig hinzugefügt wird. Allein in den vergangenen fünf Jahren hat das European Rapid Alert System for Food and Feed (RASFF) 41 unzulässige Synephrin-Ergänzungen (oft in Verbindung mit Koffein) bekannt gegeben.

Bei vielen dieser Präparate wurde trotz der hohen Dosierung kein synephrine spezifiziert oder hinter dem Inhaltsstoff Bitterorange Extrakt verborgen. Synephrine, Koffein und andere pflanzliche Extrakte können auch mit Drogen interagieren. Vermeiden Sie so genannte "Fatburner" mit synephrine, insbesondere bei Produkten aus unsicherem Umfeld im Intranet.

Auf andere Inhaltsstoffe wie z. B. Coffein oder pflanzliche Extrakte mit Coffein achten, "rein pflanzlich" heißt hier nicht "harmlos". Eine Gewichtsabnahme "um jeden Preis" kann besonders für Menschen mit Gesundheitsproblemen, insbesondere des Herz-Kreislauf-Systems, gefährlich sein. Das höhere Niveau des synephrine und des Koffeins, das größer die Gefahr dieser Mittel.

Auch interessant

Mehr zum Thema