Phytoöstrogene Tabletten

Phytöstrogene Tabletten

Erhältlich in Tabletten- oder Tropfenform. Phytoöstrogene Tabletten zur Brustvergrößerung. Die sekundären Pflanzenstoffe sollten nicht durch Tabletten oder ähnliches isoliert werden. Lebensmittelzusatzstoffe, die sogenannte Phytoöstrogene enthalten.

Phytoöstrogene - das neue Schlagwort

Phytoestrogene sind Pflanzenhormone, die im Organismus hormonähnlich wirken. Die mit Abstand höchste Menge an Phytoestrogenen ist Soya. Phytoöstrogene, also Pflanzenhormone, können den Östrogenhaushalt in den Wechseljahren regulieren und so Wechseljahresbeschwerden wie z. B. Schweißausbrüche und -schweiß lindern.

Phytoestrogene wirken auch gegen Herz-Kreislauf-Erkrankungen und osteoporös. Phytoöstrogene reduzieren zudem das Risiko von Brustkrebs. Damit sind sie eine echte Ersatztherapie, die bei längerer Anwendung das Risiko für Brustkrebs steigert. Inwieweit ist die Auswirkung von Phytoestrogenen untersucht worden? Die epidemiologischen Untersuchungen an Japanerinnen, die traditionsgemäß viele phytoöstrogenreiche Lebensmittel essen, weisen eine signifikant niedrigere Brustkrebsquote auf.

Auch in amerikanischen Studien wird diese schützende Eigenschaft von Phytoöstrogenen bestätigt. Ebenfalls untersucht wird die Reduktion von Wechseljahresbeschwerden und die präventive Wirksamkeit gegen Knochenschwund bei regelmässigem Verzehr von Soja-Produkten. Die cholesterinsenkende Auswirkung von Soja-Produkten ist ebenfalls nachweisbar. Und wie funktionieren die Phytohormone? Weshalb können Sie das Risiko von Brustkrebs reduzieren? Phytoestrogene zählen zu den Sekundärpflanzensubstanzen und sind in ihrer Struktur dem menschlichen Estrogen nachempfunden.

Phytoestrogene können die körperlichen Estrogene in der Körperzelle ablösen und so Fluktuationen im Hormonhaushalt der Frau, z.B. bei Menstruationsstörungen, nach der Entbindung oder während der Menopause auffangen. Diese Eigenschaft der Phytoöstrogene, körpereigene Zellhormone zu substituieren, ist auch die Grundlage für ihre präventive Wirksamkeit gegen den Krebs.

Vielen ist nicht bewußt, daß die eigenen Estrogene keine gleichförmige Masse sind. Es wird zwischen schwachen und kräftigen Östrogenen und ihren kräftigen und schwachen Abbauprodukten unterschieden. Kräftige und geschwächte Estrogene erfüllen besondere schützende Funktionen, z.B. für die Bereiche des Herzens, der Gelenke und des Gehirns. Aber auch die kräftigen Estrogene können neben ihren günstigen Wirkungen eine Brustkrebserkrankung sein.

Starkes Östrogen beschleunigt die Teilung der Zellen, auch in den Mammazellen. Die schwachen, endogenen Estrogene steigern nicht die Teilung der Zellen und damit das Risiko von Brustgewebe. Phytoestrogene verhalten sich wie schwach, endogen. Die agressiven, kräftigen Estrogene werden von der Anlegestelle an der Brust verdrängt und somit vor Krebs geschützt - nicht nur in den Wechseljahren. 2. Bei jüngeren Müttern kann das Risiko von Krebserkrankungen durch eine phytoöstrogenreiche Diät reduziert werden.

Welche Pflanze enthält Phytoöstrogene und in welcher Darreichungsform? Phytoöstrogene (Isoflavonoide und Lignane) sind in der höchsten Dosierung in der Nahrung von Soja und Leinsamen enthalten. Sojaerzeugnisse wie z.B. Sauermilch, Sojajoghurt und Tofu sind die Hauptquelle für pflanzliche Düngemittel. Leinsaat, erfrischend gemahlen und damit bekömmlicher, rundet das Angebot an phytoöstrogenhaltigen Lebensmitteln ab.

Kleinere Phytoöstrogene sind auch in Luzerne keimen, Sonnenblumenkerne und Senf vorzufinden. Doch auch alle anderen Gemüse, Früchte, Getreide, Gemüse, Hlsenfrüchte und Schalenfrüchte beinhalten Pflanzenhormone. Sind Östrogene schädlich für estrogenabhängige Brusttumoren? Östrogen-abhängige Brusttumoren werden durch Phytoöstrogene nicht beeinträchtigt. Vielmehr profitiert die Patientin von der milden Wirksamkeit der Phytoöstrogene.

Der Einsatz von Bamoxifen, einem bedeutenden Arzneimittel zur Behandlung von Brustkrebs, kann schon bei jüngeren Patientinnen zu schweren Wechseljahresbeschwerden führen. Phytoestrogene haben gezeigt, dass sie diese Symptome lindern. Phytoöstrogene sind jetzt auch in Form von Tabletten erhältlich. Phytoestrogene aus Naturkost sind den Phytoestrogenen in Form von Tabletten überlegen. In einer Untersuchung wird auch darauf hingewiesen, dass die Phytoöstrogene in ihrem Naturzustand am wirkungsvollsten sind.

Phytoöstrogene Tabletten sollten die natürlichen Pflanzenhormone nicht vollständig verdrängen, sondern nur in Ausnahmefällen auffüllen. Nebeneffekte einer phytoöstrogenhaltigen Diät sind nicht zu befürchten. Ein Überdosieren von Phytoestrogenen im täglichen Sojakonsum und in Tabletten ist noch nicht belegt. Kann man mit Phytoestrogenen in jedem Falle eine Hormonersatzbehandlung einleiten? Deshalb sollten in der Menopause unbedingt Phytoöstrogene probiert werden.

Phyto-Östrogen tritt in der Regel nach sechs bis acht Schwangerschaftswochen ein. Für die Frau, die ihre Ovarien schon in sehr jungem Alter durch eine chirurgische Behandlung verliert und daher nicht in der Lage ist, ihre eigenen hormonellen Stoffe herzustellen, empfiehlt es sich, eine Hormonersatzbehandlung mit einem Frauenarzt zu erörtern. Kann ein Mann auch jeden Tag Phytoöstrogene zu sich nehmen, ohne "weiblich" zu werden? Phytoestrogene schÃ?tzen vor Prostata-Krebs, dem hÃ?ufigsten Krebs bei MÃ?nnern.

Schlussfolgerung: Die Frau sollte sich nicht kopfüber in die Hormonersatz-Therapie drängen. Auf der einen Seite nimmt die Bildung der Aggressionshormone des Körpers ab, auf der anderen Seite stellt die Umwelt allen weiblichen Pflanzenschutzhormonen einen Ausgleich zum Östrogenhaushalt zur Verfügung. Phytoöstrogene aus natürlicher Nahrung können dazu beitragen, dass sich die Frau von einer aktiven Patientenrolle befreit und für ihr Wohlergehen eintritt.

Auch interessant

Mehr zum Thema