Pille zum Abnehmen test

Schlankheitspille-Test

Nur Forte konnte keinen unserer Testpersonen signifikant verlieren. Testen Sie ernsthaft, lustig oder humorvoll: Welcher Typ sind Sie? Sinkende Pillen im Test: Die einzige Sache, die sich verringert, ist der Kontostand. oft als ein indisches Wundermittel bezeichnet, wenn es um die Verringerung geht. Sie denken daran, die Pille zu nehmen?

Schmal dank der Pille? Beinahe alle Mittel scheitern....

Das ist eine der Klassiker unter den Vorsätzen für das neue Jahr: Abnehmen. "Öko-Test " hat 21 Produkte unter die Lupe genommen und ein ernüchterndes Resultat erzielt. Frankfurt am Main (dpa/tmn) - Einmal "befriedigend", acht Mal "mangelhaft", alle anderen "unbefriedigend": Das ist das Resultat eines Schlankheitstests der Fachzeitschrift "Öko-Test" (Ausgabe 1/2018). Die Testpersonen haben 21 Zubereitungen aus der Apotheke, dem Drogeriemarkt und dem Discounter mitgenommen.

Beispielsweise verhindert der aktive Inhaltsstoff Örlistat die Abspaltung von Fetten im Verdauungsorgan. Er ist der einzig wirksame Inhaltsstoff, dessen Wirksamkeit hinreichend erprobt ist. Die Testpersonen beurteilten daher nur das jeweilige Gerät als "befriedigend". Beides ist nicht hinreichend nachgewiesen, beklagen die Prüfer. Weitere Mittel wirken sättigend.

"Test: Schlankheitspille zum Abnehmen "ungeeignet".

Wäre es nur so einfach: eine Pille verschlucken und abnehmen. Lieferanten von Schlankheitsprodukten nutzen es zur Werbung. Zu einem anderen Schluss kam die Stiftung Warmentest nach einer Nachforschung. Geringerer Verzehr, mehr Bewegung - das ist die Zauberformel für eine erfolgreiche Gewichtsabnahme. Auf diese Tatsache verweisen viele Hersteller von Schlankheitsprodukten jedoch nur im Kleindruck, fand die Stiftung Warentest bei 20 Einkäufen.

Dabei kommt sie zu dem Schluss, dass die Mittel im Test "ungeeignet" sind: Das Magazin "test" (Ausgabe 02/2014) stellt fest, dass keine dieser Maßnahmen nachweislich zu einer signifikanten Reduktion von Übergewicht und damit zu einer langfristigen Gewichtserhaltung führt. In der Regel empfehlen sie, das Bargeld für Tabletten, Puder und dergleichen in ein gutes Fitness-Studio zu stecken.

Dies könnte pro Tag wesentlich weniger als die tägliche Ration eines Schlankheitsmittels betragen. Laut LVBM ist dies auf den geringen Glykämieindex zurückzuführen. Dies bedeutet, dass der Blutzuckerwert im Gegensatz zu Weißbrot nur geringfügig ansteigt und zwei bis drei Std. lang auf einem durchschnittlichen Wert bleibt.

Erhöht sich der Blutzuckerwert dagegen rapide, senkt er sich wieder - das Hirn erhält die Nachricht, dass der Organismus etwas zu fressen hat. Laut LVBM werden Sie dadurch für längere Zeit voller als andere Dünger. ).prependTo(".main-text") ; $(("#Artikel") ; if(typeof googeltag!= "undefiniert"){ googletag.cmd.push(function() { googeltag.

Mehr zum Thema