Plantago Psyllium Flohsamen

Psyllium Flea Seeds Plantago

Plantago afra L. (Plantago psyllium L.) oder Plantago indica L. Plantago ovata Forssk. ist die Samenschale der Pflanze Plantago ovata.

ist ein Quellmittel aus der Pflanze Plantago ovata, die besonders in Indien wächst. Das Psyllium als Glucose-reduzierende Therapeutika, das aus den Samen von Plantago ovata ("Isabgul") gewonnen wird.

Indische Flohsamen - Plantago psyllium

Die Ballaststoffe der Psylliumschale werden Psyllium genannt. Das Flohsamen wird im Mittelmeerraum, auf den Kanarischen Inseln, in Ostafrika von Aegypten ueber Suedafrika und Aethiopien bis hin zu Tanzania, der Arabischen Halbinsel, im asiatischen Raum von der Tuerkei ueber Iraq und Irans bis nach Pakistans und Turkmenistan verbreite. Präparate aus indischer Flohsamenschale werden in der Medizin wegen ihrer "beruhigenden, besänftigenden und abführenden Eigenschaften gegen alle Entzündungskrankheiten des Magen-Darm-Traktes" verwendet.

Für diese positive Wirkung sind die Zellwandkomponenten der Samenhülle zuständig, die in der Regel sehr viel Feuchte bindet. Auf diese Weise werden die anfänglich unauffälligen Flohsamen innerhalb kürzester Zeit von einer Schicht Schleim umhüllt, die leicht das zehn bis 15fache des Originalvolumens aufnimmt und bis zu 40 g pro entnommenem Gewicht bindet.

In den Eingeweiden sind die Körperzellen in der Lage, die bakteriellen und entzündlichen Toxine zu verbinden und abzusondern. Intern: Durchfall und Obstipation können mit Flohsamen günstig beeinflusst werden. 2x pro Tag - 1 TL in flüssiger Form, Jogurt, Topfen, etc. einrühren. Im Falle einer Obstipation die Flohsamen 10-15 min in flüssiger Form aufquellen und viel zugeben.

Die Flohsamen sollten nicht zeitgleich mit anderen Arzneimitteln gefüttert werden, da sie die Absorption der aktiven Inhaltsstoffe reduzieren können.

Andrzej Kelich: Enzyklopädie der Drogen: Botanisch Teil´: Plantago psyllium

Die Flohsamen, wie der Indianerflohsamen (P. ovata), beinhalten vor allem in der Samenhülle viel Schleim, der in Gegenwart von Leitungswasser kräftig anschwillt und daher bei Verstopfungen (habitueller Verstopfung) oder Krankheiten, bei denen ein sanfter Kot gewünscht ist, wie Hämorrhoiden, Analrisse und andere, vorkommt. Der Flohsamen enthält im Unterschied zum Flohsamen (Plantago ovata) keine Stärke.

Im Unterschied zu Plantago indica enthält Plantago ovata und Plantago afra das iridoide Glykosid Aukubin, dem eine leberschützende Funktion zuerkannt wird. Der auf der Oberfläche der Kerne lokalisierte Schleim schwillt an, wenn er mit genügend Flüssigkeit aufgenommen wird, und verursacht eine Zunahme der Darmtätigkeit durch das erhöhte Fassungsvermögen und eine vereinfachte Defäkation durch die Stuhlerweichung.

Nach 12 bis 24 Std. tritt die Wirksamkeit ein, die Maximalwirkung wird erst nach 2 bis 3 Tagen erzielt. Psyllium hat nicht nur eine schwache cholesterinsenkende Funktion, sondern auch eine verlangsamte Zuckeraufnahme, die für Zuckerkranke wichtig sein kann. Medikamente sollten mindestens eine gute Zeit vor der Entnahme von Flohsamen einnehmen.

Auch interessant

Mehr zum Thema