Polaris Fahrrad

Das Polaris Fahrrad

Vergleichen Sie alle aktuellen Polaris E-Bikes und Pedelecs unabhängig voneinander. Die einzige Maschine, die sich wie ein Sportwagen bewegt. Das Polaris E-Bike verbindet das Alltagsfahrrad mit modernster Antriebstechnik. E-Bike KSR Polaris Kurs Evantage DuoDrive. Die einzige Maschine, die sich wie ein Sportwagen bewegt.

Fahrradkoffer Polaris Fahrradträger Pro im Versuch

Trügerisch ist jedoch der Gedanke, dass Polaris die beiden Räder auf beiden Seiten des Gehäuses montiert und nicht gestaffelt aufeinandersetzt. Kleine Würfe und Hebungen sind gut - während große Taschen in der Regel zu aufwendig sind. Genug, um ein Rennmotorrad in den Gepäckraum zu packen. Für die Lenkrollen verwendet Polaris vier eher kleine Plastikrollen auf dem 10,6 kg schweren Leichtgewicht.

Damit das Gehäuse nicht selbständig wird, sind die Wellen im Heck fest montiert. Zudem können so ausgerüstete Gepäckstücke leichter überfahren werden. Ein nicht zu vernachlässigender Pluspunkt, wenn das Gehäuse lange verwendet werden soll.

Die Polaris E-Bikes 2015 werden auf der Intermots präsentiert.

Polaris E-Bikes präsentiert auf der Intermots 2014 erstmals seine komplette Produktreihe und die innovative Getriebetechnologie. Das Polaris eBike wird in Lizenzfertigung von der Firma Evertage Inc. hergestellt und richtet sich an die Hauptzielgruppe des 1954 gegrÃ?ndeten Automobilherstellers von ATV, Motorschlitten und Mobility-Fahrzeugen - die Händler von Motorsport.

"Die Getriebetechnologie verändert die Fahrdynamik des elektrischen Fahrrads dank eines eigenen Computerprozessors", sagt Dr. med. Austin Highdon, Managing Director der Firma VVantage. "Bei Polaris E-Bike mögen wir Schnelligkeit und Beschleunigung." Deshalb sind wir der Meinung, dass das Schaltverhalten ein zentrales Element beim Beschleunigen und Bremsen sein sollte. "Mit einem Polaris E-Bike erleben Sie beim Schaltvorgang exakt die gleichen Beschleunigungen und Verzögerungen wie bei manuellen Schaltvorgängen, z.B. bei Motorrad oder Vierteln.

Mit Hilfe der Getriebetechnik ist der Autofahrer nun in der Lage, das optimale Moment beim Anfahren und Bergauffahren sowie in den oberen Gangstufen für Höchstgeschwindigkeiten mit dem angewählten Getriebe zu steuern", erläutert er. "Jeder einzelne Getriebestufen der Polaris E-Bikes ist so eingestellt, dass er sich dem jeweiligen Reitstil und Gelände anpaßt.

Kadenz-, Neigungs- und Schaltsensoren gewährleisten ein reibungsloses Zusammenwirken von Rad und Fahrer", erklärt der geschäftsführende Gesellschafter. Der patentierte Polaris eBike Trittfrequenzmesser, von der Firma mit dem Namen Biosync bezeichnet, misst die Kadenz und die Regelung reguliert die Leistungsfähigkeit des brushless direct runner in der Nabe. Das hängt vom ausgewählten Getriebe ab. Die Anlage holt den Strom ohne Zeitverzögerung auf die Strasse, eine Sekunde Ruhe nach der Bewegung des Pedals ist dem Polaris-System unbekannt.

So hat der Autofahrer die vollständige Beherrschung, ob im Geländefahrzeug oder auf der Strasse. Dabei kommen drei Reedsensoren zum Einsatz, mit denen jedes Polaris Elektrofahrrad seine kinetische Energie vollautomatisch in Ladeströme umwandelt. Die zu regenerierende Energiemenge beim Pedalieren kann am Bildschirm einzeln ausgewählt werden; Polaris bezeichnet diese Technologie als Aktive Trail-Technologie.

Durch einen integrierten Steigungssensor stützt sich der Antrieb dann beim Steigen selbsttätig ab und wechselt beim Bergabfahren selbsttätig in die Aufladung. Das Polaris eBike Sortiment beinhaltet 250W E-Bikes (Pedelecs) nach EN 14194 sowie leistungsstärkere 500W Motorisierungen für den Straßeneinsatz (S-Pedelec und US-Version bis 32 km/h) und 750W Motorisierungen nur für den Off-Road Einsatz.

Besichtigen Sie Polaris E-Bikes auf der Messe Intermots, Hall 5.2, Standnummer B-030.

Auch interessant

Mehr zum Thema