Power Diät

Leistungsdiät

Kraftnahrung: Vitalstoffe spielen nicht nur für die Gesundheit, sondern auch für die Gewichtsabnahme eine wichtige Rolle! Unterstützung für eine gesunde Ernährung. Auch ohne Bewegung zählen Kalorien, Pillen und Diät-Shakes. Diet Powerreport für diejenigen, die keine Zeit zu verlieren haben. Werden Sie schlank für berufstätige Menschen Schlankheitskur für mehr Power am Arbeitsplatz!

Macht

Diese Diät haben wir dann von einem Gesundheits- und Pflegefreund erhalten und gleich erprobt. Inzwischen haben wir so viel abnehmen müssen, dass wir wieder in unsere alte Lieblingskleidung zurückkehren. Nun macht es Spass, wieder einkaufen zu gehen und Dinge auszuprobieren, an die wir bisher nicht dachten. Die Diät kann immer wieder durchgeführt werden, bis das angestrebte Körpergewicht erzielt ist.

Power-Diät: Schlanke mit Vitaminpräparaten

Die Banane putzen, in kleine Stückchen zerteilen und zusammen mit der Muttermilch pürieren. 2. In kleine Stückchen zerteilen und in 1 Teelöffel Kokosnussöl dünsten. Die Knoblauchzehen und die Zwiebeln putzen. In kleine Würfel teilen. In einem großen Topf mit dem restlichen Kokosnussöl 2 Min. schwitzen. Die Brühe zugeben und ca. 20 Min. aufkochen.

Den Kohl hacken, die Erbsen und das Fruchtfleisch dazugeben und 5 Min. dünsten. Nach Belieben mit Zitronensaft, Speisesalz, Pfeffer u. frischen Petersilien nachwürzen. Die Orangenschale einschließlich der weissen Schale abschälen und in Streifen aufschneiden. Salzen, pfeffern und mit Muskatnuss nachwürzen. Die Pilze reinigen und in feine Streifen teilen. Tomatensauce auswaschen und in Würfel geschnitten. Die Zwiebel pellen und in kleine Stücke hacken.

In einem Topf das pflanzliche Öl erwärmen und die Champignons und Zwiebeln anbraten. Fügen Sie die getrockneten Zwiebeln hinzu und dämpfen Sie sie kurz. Das fertige Omelett auf Tellern anrichten und mit Champignons und getrockneten Kartoffeln auffüllen. Salzen, pfeffern und mit etwas feinem Paprika und etwas feinem Zwieback anrichten. Zwiebeln schälen und in Würfel geschnitten. Die getrockneten Paradeiser in kleine Stücke zerschneiden.

Sprossen hinzufügen, 5 Min. unter ständigem Wenden anbraten. Auf kleiner Flamme bei geschlossener Klappe ca. 10 Min. dämpfen. Tomatenscheiben und Cashewgetränk hinzufügen und zum Kochen bringen. Abschließend mit Zitrone, Speisesalz und Paprika abschmecken.

Unterleibsfett wirkt nebenbei

Fette, auch etwas fetter als gewünscht, haben eine enorme Anzahl anderer unangenehmer und gefährlicher Nebeneffekte, denn Fette.... 3 ltr. Trinkwasser pro Tag, auch mit Teebeuteln oder Kaffe. Verzehren Sie 1, 2,3 kg Frischgemüse und 1 bis 2 Fruchtportionen pro Tag. Geben Sie Ihrem Organismus zu jeder Speise Protein - ohne Fette (außer Seefisch): Fische, Geflügel, Ei, Molkereiprodukte oder Hähnchen (Soja!).

Geben Sie Ihrem Organismus 2 bis 6 Esslöffel wertvolle Pflanzenöle (Oliven, Raps, Nüsse, Leinöl) und 20 bis 40 g Nüsse und Nüsse. Dein Organismus benötigt das nicht, aber du gönnst dir mal etwas mehr. Den Salzschüttler mit etwas Salz und weißem Mehl auffüllen.

Esst so gut ihr könnt, wie es die Umwelt vorbereitet: roh. Eat to live - und nicht live to eat. Im Durchschnitt haben sie 34% Protein pro Tag gegessen. Aber warum funktioniert Protein so gut? Protein = Stoffwechselkraft. Mit Protein und Gemüsen, z.B. in Proteinshakes, Muttern und Salaten.

Auf diesem Niveau für 1-2 Schwangerschaftswochen verweilen, aber bis zu 4 Schwangerschaftswochen sind kein Hindernis für den Organismus - nur für den Nacken. Phase 2: Wohnen mit Erbgut. Verzehren Sie 3 Schwangerschaftswochen lang gentechnisch korrekt, wie es Ihr Bioprogramm seit einigen Million Jahren vorgibt.

Mit anderen Worten: Protein plus Früchte, Gemüsesorten, Nüsse und Kerne. Esst regelmäßig. Farbenfrohes Futter. Iss voluminös. D. h.: Gemüsesorten, Gemüsen, Gemüse. Im Suppeneintopf, im Blattsalat, am besten vor dem Abendessen. Vor dem Verzehr streckt das Wasserglas den Bauch. Iss auf sinnliche Weise. Iss mit den eigenen Händen und der eigenen Nasenspitze.

Sie sollten nur kleine Mengen Ihrer Lieblingsspeise zu sich nehmen. Jedes Gericht sollte allen Geschmäckern gerecht werden: säuerlich, herb, gesalzen - und süss. Süss bedeutet Frucht oder ein kleines Bitterstoffstück. Iss ruhig. Proteine dürfen nie ausbleiben. Protein bildet die Basis für die Neurotransmitter und das Hormon, die dem Hirn "voll" sind.

Mehr zum Thema