Protein Empfehlung Muskelaufbau

Eiweiß-Empfehlung Muskelaufbau

Das beste Proteinpulver für den Muskelaufbau. Proteinpulver im Test; Ist zu viel Proteinpulver schädlich für mich? Fett und was auch immer für den Muskelaufbau schädlich ist. Die Scitec ist bekannt für ihre hervorragende Proteinqualität, für Sportler mit dem Trainingsziel Muskelaufbau ist das Protein eine klare Empfehlung.

Empfehlungen für Proteinprodukte:.

Proteinpulver für den Muskelaufbau - Top-Liste der besten Präparate

Wenn Sie Muskulatur bauen wollen, müssen Sie kräftig üben - und es sollten so rasch wie möglich nach dem Sport genügend freie Fettsäuren vorhanden sein, damit die Regenerierung und das anschließende Wachstum der Muskulatur beginnen kann. Molkenprotein ist daher für einen Shake nach dem Workout klar die richtige Entscheidung, denn es versorgt den Organismus fast unmittelbar mit den benötigten Nährstoffen - gerade in Verbindung mit schnelleren Kohlehydraten startet die Regenerierung so zügig.

Doch um nachts ständig mit essentiellen Fettsäuren zu versorgen, wird ein "langsameres" Protein benötigt - und hier kommt Kasein ins Spiel. 2. Menschen, die am Abend Kasein konsumieren - ob als Shake oder mit magerem Quark - versorgen ihre Muskulatur für mehrere Stunden mit Protein und verhindern so katabole, d.h. muskelabbauende Prozesse.

Multikomponentenproteine sind Gemische verschiedener Varianten - zum einen sind sie ein Kompromiß in der Resorptionszeit, zum anderen wird der Biowert durch die Vermischung von Aminosäureprofilen gesteigert. Diese sind nicht nur Alleskönner, sondern haben auch darüber hinausgehende Vorzüge für den Muskelaufbau. So sind sie zum Beispiel die erste Adresse für einen proteinreichen Snack, weil sie auch für eine rasche und nachhaltige Proteinversorgung stehen.

Das ist die optimale Variante für den Muskelaufbau? Wenn Sie sich auf eine Proteinart begrenzen wollen, sollten Sie eine Molke oder ein Mehrkomponentenprotein mit dem Zweck des Muskelaufbaus aussuchen. Für die Molke spricht die rasche Erreichbarkeit und der große ökologische Wert, denn gerade nach dem Sport ist es besonders entscheidend, dass der Organismus die geeigneten Inhaltsstoffe rasch aufnehmen kann - und zwar rascher als mit einem Shakes.

Die restliche Proteinaufnahme kann dann leicht ohne Zusätze erreicht werden. Eine gute Mehrkomponenten-Protein ist immer Molke und Kasein - andere Proteintypen werden entweder verwendet, um dem Protein eine höhere Qualität zu verleihen (Eialbumin) oder um es mit einem vorteilhaften Protein (Soja) zu dehnen. Auch das ist nicht grundlegend schlecht, aber ein großer Teil an Molke und Kasein ist ein möglicher Qualitätsfaktor für ein Mehrkomponenten-Protein.

Bei Veganern ist Sojaprotein die optimale Lösung - es wird rasch vom Organismus aufgenommen und hat ein gutes Aminosäurenprofil; nur Methionin muss hinzugefügt werden, um eine optimale Nutzung zu gewährleisten. Wenn Sie Ihre Proteinversorgung übernachten möchten, können Sie auch ein Kasein kaufen. Er ist das optimale Protein für die langfristige Versorgung und macht damit einen guten Nachtaufbau - für uns eine gute Ergänzung zum fettarmen Quark und wegen seiner Weichheit eine gute Bewaffnung gegen Verlangen.

Mehr zum Thema