Proteinriegel ohne Schokolade

Eiweißriegel ohne Schokolade

Es macht super voll, ohne sich zu beschweren. Budnikowsky bietet auch Proteinriegel mit weißer Schokolade an. Erst ohne schlechtes Gewissen danach. Der PowerBar CleanWhey Riegel *ohne Schokoladenüberzug*: Statt im Ofen zu backen, landen die Proteinriegel ohne zu backen im Kühlschrank.

Proteinriegel besser als Schokoladenriegel

Die meisten Menschen wissen Proteinriegel vor allem aus der Internetwerbung, in Magazinen oder im Sport. Für viele Menschen wirft dies die Frage auf, ob ein Proteinriegel wirklich besser ist als ein Schokoladenriegel. Eine Eiweißtafel und eine Schokoladentafel haben im Grunde genommen gemeinsam, dass sie fertig verpackt und zu einer Tafel geformt sind.

Abhängig von der Art des Riegels ist es Schokolade, Obst, Nüssen oder anderen Zusätzen. Zielpublikum eines Protein-Riegels sind vor allem Athleten, die Muskeln trainieren wollen oder bereits gebaute Muskeln mit Protein beliefern müssen, um sie zu erhalten. Eine Schokoladentafel dagegen ist eine Praline, die man mitnimmt, wenn man sich etwas Schönes wünscht, obwohl man weiss, dass Bonbons normalerweise viel zuckerhaltig sind und nicht intakt.

Aber was sind die Vor- und Nachteile eines Protein- und eines Schokoriegels? Die Vorteile des Protein-Riegels sind eindeutig, dass er viel Protein, wenig Kohlehydrate und Fette sowie meist nahezu vollständig ohne Zusatz von Zuckern enthält. Außerdem wird es durch die vielen Proteine gesättigt. Der Nachteil des Protein-Riegels ist ein wesentlich erhöhter Kaufpreis, eine teilweise schlechte Beschaffenheit und ein oft unvergleichlicher Eigengeschmack.

Der Vorteil des Riegels liegt in seinem vorteilhaften Anschaffungspreis, der meist cremig oder nussig wirkenden Beschaffenheit und dem süssen, köstlichen Aroma. Der Nachteil des Riegels ist sein erhöhter Zucker- und meist auch Fettanteil sowie sein oft niedriger Durchfeuchtungsgrad. Nun erhebt sich die Frage, für wen die Vor- und Nachteile zutreffen. Im Grunde genommen sollte man natürlich so wenig einfachen Zucker wie möglich essen, was gegen den Schokoladenriegel sprechen würde.

Wer nicht trainiert und nicht mehr Protein benötigt, kann oft nicht von dem Protein im Proteinriegel profitierten, da er durch eine gesunde Diät genügend Protein einnimmt. Auf der anderen Seite aber übersättigt das Protein die Tafeln dementsprechend, so dass es oft auch als Mahlzeitersatz dient. Die Sportlerin nutzt den Proteingehalt des Proteins sowie den niedrigen Kohlenhydrat- und Fettkörper.

Besonders sinnvoll ist für ihn der Proteinriegel. Häufig haben ein Proteinriegel und ein Schokoladenriegel gar eine vergleichbare Anzahl an Kalorien. Weil Kohlehydrate und Proteine 4 Kilokalorien pro Kilogramm enthalten, ist dies darauf zurückzuführen, dass der Proteinriegel eine entsprechende Menge an Protein und der Schokoladenriegel eine entsprechende Menge an Kohlenhydraten hat. Dies zeigt, dass beide Arten von Stäben ihre Vor- und Nachteile haben.

Inzwischen gibt es auch viele Müslis oder Schokoladentafeln, die völlig zuckerfrei oder -reduziert sind und trotzdem gut schmecken. Natürlich gibt es auch viele andere Sorten. Korrespondierende Tafeln sind eine gute Wahl zu konventionellen Schokoriegeln, sofern kein weiteres Protein erforderlich ist.

Mehr zum Thema