Psyllium Husk Wirkung

Effekt der Psylliumhülle

Die Psylliumfaser reduziert den Anstieg der postprandialen Glukose und des Insulins. sind für den Psyllium-Effekt der Deuterierung verantwortlich. Man nennt sie auch "Psyllium Husk". Der Effekt der Biotin-Behandlung zeigt sich deutlich im neu wachsenden Horn am Krone. Samen, Ispagul-Samen, helle Psyllium-Samen, Psyllium-Samen, Psyllium-Schalen, Spogelsamen.

Psylliumschalen haben ein sehr gutes Quellverhalten.

Psylliumschalen sind seit langem für ihre wohltuende Wirkung auf den Verdauungstrakt bekannt. Verglichen mit den Nahrungsfasern der Haferflocken werden zum Beispiel Psylliumsamenschalen im Verdauungstrakt kaum zersetzt. Psylliumschalen haben eine sehr hohe Quellfähigkeit und erhöhen daher ihr Volumen im Verdauungstrakt um das bis zu 15-fache ihres urspr.

Weil die Psylliumschalen in flüssigen Stoffen bis zum 50-fachen ihres Eigengewichts quellen, besonders bei Hitzeeinwirkung, ist es notwendig, genügend Feuchtigkeit zu absorbieren. Daumenregel: ca. 300 g pro 1-2 Teelöffel Psylliumschalenpulver (siehe Vorbereitung des Clean-me-out-Shake unten). Psylliumschalen sind unverdaulich, aber trotzdem wertvoll.

Die Erfahrung hat gezeigt, dass insbesondere entzündliche Darmkrankheiten nach der Aufnahme von Psylliumschalen oft eine entzündungshemmende und heilsame Wirkung haben. Psylliumschalen können zur Entgiftung und Darmreinigung als "Müllentsorgung" unentbehrlich sein; besonders in Verbindung mit Bentonit-Heilerde. Diese befördern die gelöste Schlacke und die in der Bentonit-Heilerde enthaltenen Gifte durch den Verdauungstrakt und sorgen für deren rasche und schonende Abfuhr.

Weil sich die pulverförmigen Psylliumsamenschalen und die Bentonit-Heilerde in ihren entschlackenden Wirkungen hervorragend ergänzen, kommt bei Darmreinigungs- und Entgiftungsbehandlungen häufig ein Schütteln aus diesen beiden Substanzen, der sogenannte Clean-me-out-Shake, zum Einsatz. Ein Esslöffel Psylliumpulver (Psylliumschalenpulver) wird mit ca. 300 g lauwarmem Salzwasser gemischt und in einem Schüttler stark aufgeschüttelt und anschließend gleich nachtrunken.

Man muss den Shaker unbedingt gleich austrinken, da sonst die Psylliumschalen eine Gelierung verursachen und man nur "Gelee" auslösen kann. Sie können den Geschmack des Shakes verbessern, indem Sie z.B. 200 Milliliter und 100 Milliliter Bio-Apfelsaft (nicht aus Konzentrat!) anstelle von 300 Milliliter Mineralwasser verwenden. Es gibt auch viele gute Argumente, diesen wunderbaren Shaker außerhalb einer Heilung einzusetzen, um schädigende Einwirkungen auf den Organismus signifikant zu reduzieren oder ganz zu unterdrücken.

Ideal ist der Shaker auch als Kater-Frühstück. Doch Achtung: Niemals zusammen oder in unmittelbarer Nachbarschaft einnehmen! Diese Drogen nimmt er umgehend auf, "verpackt" sie und transportiert sie weg. Dies würde wahrscheinlich die meisten Drogen unwirksam machen. Anmerkung: Die geschilderten Merkmale betreffen die Bodenschalen des Flohsamens (Psyllium) der Indianerpflanze "Plantago ovata".

Mehr zum Thema