Pulver gegen übersäuerung

Puder gegen Übersäuerung

Das Gerstengras hilft gegen Übersäuerung in unserem Körper. In diesem Zusammenhang spricht man von einem Basispulver. Der wirksamste Weg zur Bekämpfung der Azidose besteht darin, ihre Entstehung zu verhindern. Was lässt Sie glauben, dass Ihr Magen überversäuert ist? Auch alkalische Pulver, die helfen können, den ganzen Körper zu entsäuern, sind beliebt:

Eine Wunderheilung gegen Azidose unter dem Mikroskop

Immer wieder verblüfft mich diese Vielzahl an gesunden Lebensmitteln, die es in der freien Wildbahn gibt. Um so mehr frage ich mich, warum wir Menschen heute so viele ungesunde Fremdkörper von unserem Organismus erwarten. Bedeutet das auch, dass wir uns gut ernähren und uns nur gesund ernähren können?

Was sind die Konsequenzen dieser schlechten Diät? Was ist Azidose? Ich begegne im Netz dem Führer Sat1*. Ich erhalte genauere Informationen darüber, was ich unter Azidose verstehe. Wenn der Organismus überversäuert ist, fehlt es nach diesem Leitfaden an wichtigen Grundlagen, um das Säure-Basen-Gleichgewicht in einem gesunden Gleichgewicht zu erhalten.

Bei falscher Nahrung kommt es zu Übersäuerungen. Sa1 gibt eine genaue Anzahl an: Die Nahrung, die zu mehr als 25 Prozentpunkten aus säurebildender Nahrung gebildet wird, stellt eine starke Belastung für Leber, Nieren, Verdauung und Epidermis dar. Überschüssige Säure wird zuerst im Gewebe gespeichert, um sie dann wieder aufzulösen und abzusondern, wenn das Herz wieder über genügend Basen und Basen verfügen.

Langzeitazidose führt zu körperlichen Problemen wie Kopfweh, Verdauungsstörungen und häufigen Infektionen, aber auch zu schweren Krankheiten wie Osteoporose, Allergie, Magenverstimmung und Rheumatismus. Es wird auch angenommen, dass die überwiegende Mehrzahl der Menschen an einer dauerhaften Acidose (latente Azidose) des Metabolismus erkrankt ist. Dadurch steigt das Herzinfarktrisiko, und die Gebeine können laut Angaben von G. P. G. Pulver.ch zerbrechlicher werden.

Menschen, die übersäuert sind, werden schnell ermüdet und haben weniger Elan. Wie kann man gegen Azidose vorgehen? Ständiger Stress, der Grip auf übermäßigen Kaffeegenuß, zu viel nachts. Nur kleine Sachen würden unserem Organismus gut tun. Die Azidose wird dadurch jedoch noch nicht oder noch nicht ausreichend reduziert.

Gemäss Gerstengras-Pulver.ch haben Rohkost- und Chlorophyll-Säfte, grÃ?ne Saftmischung, GemÃ?se, WildkrÃ?uter und Triebe eine grundsÃ?tzliche Wirkung. Der Spezialsaft aus Gerstegras (frische oder qualitativ hochstehende Pulverprodukte) ist ein äußerst hochwertiger Basisspender. Wir sollten uns an das Gerstegras halten, das wir hier weiterverfolgen werden. In seinen Forschungen hat er sich entschieden, Gerstegras zur Produktion von Gerstengrasextrakt zu verwenden.

Die Infovita wie Gerstengras-Pulver.ch und viele andere unterstreichen den positiven basenbildenden Effekt. So dass unser Organismus, unser inneres Gleichgewicht wieder ins Gleichgewicht kommt. Gerstegras hat auch Nebeneffekte. Sie schÃ?tzt die Zelle vor dem Altern, entgiftend, kann den Schmerz mildern, fördert die Heilung der Wunde und beugt AnÃ?mie vor, hat eine antioxidative Funktion und ist nach der Erfahrung des Benutzers eine sehr grosse Erleichterung bei der Chemo-Therapie (Quelle Infovita.ch).

Sat1 Ratgeber: Was tun, wenn Ihr Organismus überversäuert ist?

Mehr zum Thema