Quark Leinsamen

Leinsamen aus Quark

Quark mit den gefrorenen Himbeeren mischen. Besonders zu empfehlen ist der Verzehr von Leinsamen, kaltgepresstem Leinöl, Quark und Hüttenkäse. Kohlenhydratarmes Rezept für Quark mit Leinsamen: Empfohlene Ergänzung zu Dr. Budwig Quark Leinöl Creme. Mit Sesam, Leinsamen und Sonnenblumenkernen würzen.

Low-carb Rezept mit Quark, Leinsamen und Hanfsamen

In diesem Land zählt zum Grundnahrungsmittel der Menschen der Welt, aber der große Anteil an Kohlenhydraten im Gebäck führt unter anderem zu Fettleibigkeit. Anstelle von eingeschweißten Fertigprodukten aus dem Handwerk oder teurem Gebäck in der Bäckerei können Sie auch selbst Eiklarbacken. Die Funktionsweise und das, was darin steckt, möchte ich Ihnen in diesem Artikel zeigen.

Das Proteinbrot ist reich an wertvollen Inhaltsstoffen mit Leinsamen und Hanfsamen und ist einfach zuzubereiten. Wenn Sie ein Gemüsebrot wünschen, können Sie den Quark z.B. durch Sojajoghurt und die Ei-Alternativen durch Ei ersetzten. Zubereitung des eiweißreichen Brotes: Hanfsamen und Leinsamen in einem Mischer ( "Smoothie-Mixer") oder in einer Mühle mahlen.

Mandel, Branntwein, Backpulver, Quark, Ei und Kochsalz dazugeben und zu einem einheitlichen Brei mischen. Die Kerne Ihrer Wahl darüber streuen und im Backrohr bei 180 C ca. 50 Min. vorheizen. Vorsicht: Leinsamen enthält eine Precursor von Preussinsäure, daher ist die empfohlene Tagesdosis für Erwachsene maximal 20 bis 30g.

Allerdings hat Prussinsäure einen Kochpunkt von 25°C und verdunstet daher beim Einbacken. Wenn Sie sich trotzdem auf Leinsamen verlassen wollen oder sensibel sind, sollten Sie nicht mehr als vier bis fünf Stücke dieses Brots pro Tag einnehmen. Inwieweit ist das Proteinbrot intakt? Durch den hohen Proteingehalt wird das Eiweiß im Gebäck langsam abgebaut, wodurch es für längere Zeit voller wird.

Aus diesem Grund ist Proteinbrot keine Gewichtsreduktionshilfe, wie manche es vorziehen. Doch als Begleitnahrung für gewisse Diäten wie Low-Carb ist es immer noch eine Gesundheitszusatz. Das Proteinbrot eignet sich besonders für vegetarische und vegane Menschen, die ihren Proteinbedarf nicht mit Frischfleisch abdecken wollen. Allerdings wird für Menschen mit Problemen mit der Niere kein Eiweiß empfohlen, da der erhöhte Proteingehalt die Niere stark belaste.

Die Ernährungswissenschaftler bemängeln den Fett- und Kalorienanteil von Proteinbroten, da die meisten Rezepte einen großen Nussanteil haben. Es ist jedoch zweckmäßig, zwischen gesundem und ungesundem Fett zu differenzieren, da Schalenfrüchte und Ölsamen viele für eine ausgewogene Ernährungsweise besonders bedeutsame Fettsäuren haben. Vor allem Leinsamen und Hanfsamen weisen einen höheren Inhalt an Omega-3-Fettsäuren auf, die für die menschliche Gesunderhaltung unerlässlich sind, besonders wenn man vegetarisch oder vegan (hauptsächlich) ist.

Zugleich sind alle essenziellen Fettsäuren in Hanfsamen vorhanden. Wegen ihres großen Eisengehaltes schützt sie vor dem Mangel an Eisen, der vor allem dann auftritt, wenn keine tierischen Produkte verwendet werden. Die Mandel- und Getreidekleie enthält viel Vitamin C und beugt einem Mangel an Mangan vor. Das Fehlverhalten von Eizellen, die für einen erhöhten Cholesteringehalt zuständig sind, wurde wiederlegt.

Es enthält viele Vitamine A, D und K, Beta-Carotin, B-Vitamine, Kalzium und Eis. Haben Sie dieses oder ein vergleichbares Proteinbrot probiert? In unserem Heft finden Sie auch viele einfachere und gesündere Rezepturen und Varianten zu fertigen Produkten: Diese können auch für Sie von Interesse sein: Schütteln der Brötchen - so rasch haben Sie noch nie eine gesündere Pasta gemacht!

Auch interessant

Mehr zum Thema