Rohe Schokolade

Rohschokolade

Rohschokolade aus ungerösteten Kakaobohnen. Rohschokolade, Rohkakaobohnen und Rohkakaopulver in Bio-Qualität sind bei Keimling, dem Rohkostladen, RawLiving und vielen anderen erhältlich. com, verpackt mit roher Schokolade. Stellen Sie selbst gesunde Schokolade aus rohen Kakaobohnen her und bilden Sie sich zum Schokoladenlehrer aus! Lovetchock Rohe, rohe und gesunde Schokolade von höchster Qualität.

kakao " height="225" src="/images/superfood/kakao.JPG" width="300">Schokolade ohne Nachsicht.

Die Schokolade ohne Gewissensbisse. Natürlicher, nicht gerösteter, kalt vermahlener Edelkakao. Schon seit 3600 Jahren genießt man Schokolade, die die Widerstandskraft erhöht und Ermüdungserscheinungen beseitigt. Im Jahre 1519, nach der Besetzung des Aztekenreichs, brachte der spanische Staat nach Europa ein. Die gesundheitsfördernden Inhaltsstoffe des Edelkakaos sind wärmeempfindlich, daher produzieren wir unsere Schokolade ohne Hitzeeinwirkung über 42° Celsius.

Dadurch bleibt der Inhalt aller wertvoller Wirkstoffe und Zutaten erhalten. Rohschokolade ist nicht milchhaltig, da sie den antioxidativen Effekt des Edelkakaos unterdrückt. Der Rohschokolade wird mit Palmyra Zucker, getrockneten Kokosnussnektar, Yaconsirup oder Honig nachgesüßt. Kalt gemahlener Qualitäts-Rohkakao aus Peru. Beinhaltet unter anderem viel B12, das aus der Palmyra-Palme in Indien stammen.

Chinesische Medizin und Vitalpilze (enthalten in Arabica, dunkler Schale und Kaffeeoase). Mit Einkerbungen: dunkler Belag, Arabica und Kaffee-Oase. Beinhaltet Vitamine C, Bügeleisen und viele Ballaststoffe (enthalten in der Kaffeeoase und der dunklen Schicht).

Rohschokolade - eigentlich ein Superfood

Doch nicht alle Schokoladen sind gleich. Rohschokolade wird in vielen Beiträgen als Superfood beworben. Viele Menschen mögen Schokolade. Wenn es so etwas wie "gesunde Schokolade" gibt, würde es das Bewusstsein vieler Menschen erleichtern. Können wir also behaupten, dass Bitterschokolade besser ist als rohe Schokolade?

Rohschokolade wird auf max. 45°C erwärmt. Die im Handel erhältliche Schokolade hingegen wird auf 130°C erwärmt und röst. Nicht zu vergessen die vielen Zusatzstoffe für die " kommerzielle Schokolade ": Zuckersüße, gesättigte Fette und Aromen. Rohschokolade besteht nur aus vier einfachen Zutaten: Kakao (Schokolade), Kakao oder Kokosbutter (Fett), Agavensirup (zum Süßen) und reine Bourbon-Vanille, Naturöle, Früchte oder Nu?

Weshalb ist rohe Schokolade gesundheitsfördernder? 2Enzyme Rohkost enthält eigentlich lebendige Edukte. Rohschokolade auch. Diese sind gut für den Metabolismus und bearbeiten die im Edelkakao enthaltenen Mineralien und Vitalstoffe. Rohschokolade setzt sich aus kaltverpressten Bohnen oder mit Kakaosteinen zusammen, die zu einer Kakaomasse werden. Rohschokolade unterscheidet sich von Bitterschokolade hauptsächlich durch den Zuckerinhalt.

Falls Sie keine 100% Edelbitterschokolade einnehmen, müssen Sie davon ausgehen, daß Ihnen etwas Süßes zugesetzt wurde. Gelegentlich wird Rohschokolade mit natürlichem Kristallzucker vermischt. Sie werden keine Vollmilch in Rohschokolade vorfinden. Obwohl nicht jede Edelbitterschokolade Molkereiprodukte beinhaltet, muss davon ausgegangen werden, dass die meisten eine Emulsion (eine Mischung aus zwei Flüssigkeiten), Sojalecithin, Kokosnussmilch oder ein anderes öl haben.

Aber viele der auf dem Markt erhältlichen dunklen Schokoladensorten beinhalten einfach Vollmilch, auch wenn sie nur wenig ist. Rohschokolade beinhaltet auf jeden Fall keine Vollmilch. Nicht mehr als Rohkakaoöl oder Rohkakaobutter. Die meisten von uns, die es gewohnt sind, süße, schwarze Schokolade zu verwenden, werden einen großen Unterschied im Geschmack zu Rohschokolade bemerken. Rohschokolade ist wohl erfrischender.

Aber es gibt auch gezuckerte, rohe Schokolade. Ich rate, dies zu meiden, da es ebenfalls in der Industrie hergestellt wird und einen höheren glykämischen Wert hat. Man unterscheidet auch zwischen Kakaopulver (erhitzte Schokolade) und Kakaopulver (Rohschokolade). Kakaopulver hat ein kräftigeres Geruch, aber weniger Antioxidanzien und gesundes Fett. Rohkakaopulver ist leicht bitter, hat aber einen kräftigen Nachgeschmack.

Sie enthalten beinahe zweimal so viele Antioxidanzien und Mineralien wie dunkler Kakaopulver. Wichtigstes Ursprungsland des Kakaos ist Venezuela im nordwestlichen Teil Südamerikas. Daraus entsteht hochwertiger Edelkakao (ähnlich wie Bordeaux für Wein). Wer Spitzenqualität will, dem sei "Arriba Criollo" empfohlen. Er ist der beste Geschmack und die beste Kakaoqualität.

In äquatornahen Gebieten mit einem subtropischen Klimabereich gedeihen Bohnen. Deshalb ist es so aufregend, Schokolade aus verschiedenen Gegenden zu kosten. Also, wenn Sie gesundes Schokolade wollen, rate ich zu Schokolade ohne Zucker- oder Milchzusatz. Es sollte auch Schokolade mit dem Fair-Trade-Label sein, denn es ist entscheidend zu wissen, woher die Schokolade kommt.

Das Unternehmen Chocqlateaus München hat mir freundlicherweise ein Schokoladenset gemacht und mir zwei Superfood-Riegel als Preise angeboten. Die Packung enthält einen Sack Kakaobutter, einen Sack Kakaopulver, geriebene Bohnen, Kräuter und ein Bier. Die Clou sind die nicht in München gerösteten Bohnen, sondern von Menschenhand zu einer Kakaomehlsorte gemahlen.

Auch interessant

Mehr zum Thema