Rotklee Salat

Rote Klee Salat

Rotklee war eine der ersten Kleearten, die vom Menschen als Futterpflanzen angebaut wurden. Sie sind besonders für Salate geeignet. Fuchs oder Taubnessel schmecken stärker als Salate aus dem Gewächshaus. Verwendung ohne Gefahr für Leib und Leben in Salaten. Sprossen und Blätter eignen sich für Gemüse, Suppen und Salat die "Sr-Kontaminationswege auf Rotklee, Salat und Spinat.

Rotklee: Von der Aue zum Salat

Jedes Kleinkind weiß Rotklee, auch bekannt als Auenklee. Es ist jedoch weitestgehend unklar, dass seine jugendlichen Trieben, Blättern und Blumen recht lecker sind. Am besten schmeckt es im frühen Sommer. Er erinnert ein wenig an Kopfsalat und eignet sich besonders gut für Frühjahrssuppen und Salate. Die leicht süßlichen, nussartigen Blumen sind jedoch viel abwechslungsreicher.

Rotklee sorgt für eine konstante Versorgung bis Mitte September. Bestreut über Salate oder Gemüseplatten setzen sie schöne farbliche Akzente in Quark oder Käse. Die getrockneten Blumen werden wie Weizenmehl zubereitet. Mit wenig Mühe können Sie auch Keime aus ihren Kernen auf der Fenstersims züchten, die in Salaten besonders populär sind oder auf Brote mit Butterschmalz oder Rahmkäse bestreut werden.

Rotklee ist angereichert mit Vitaminen C und Pro-Vitaminen A, Proteinen und Mineralien. Rotklee ist in der Naturmedizin wegen seines hohen Gehaltes an Isoflavonverbindungen beliebt. "Die zielgerichtete Zufuhr von Isoflavon en aus Nahrungsergänzungen wird daher nicht empfohlen." Die Pflanzenfarben sind im Klee wie die zusätzlich enthaltene Oxydsäure in so kleinen Dosen, dass es keinen Grund gibt, die Nahrung nicht von Zeit zu Zeit mit der Wiese zu würzen.

"Wenn ich zum Beispiel die Auswahl zwischen Tabletten und Kleeblatt habe, kann jeder die Fragen klären, womit ich meinem Organismus Gutes tue", sagt Seitz. Das Rotklee gedeiht gut auf nahrhaften Weiden, aber auch entlang von Straßen und Feldern. Gärtner können den ausdauernden, fest verwurzelten Kleebaum an hellen bis schattigen Stellen säen und dann zweimal verwenden - zur Lockerung des Bodens und zur Nahrungsergänzung in der Küche.

Esst wilde Kräuter und Pflanzen: Rotklee gebackenes Brot

"Ich bin noch am Arbeiten, aber das Experimentieren mit dem Kleeblatt hat mich auf die Idee gebracht, die roten Kleeblumen ganz normal in das Weißbrot zu gießen. Die Arbeit ist jedoch nicht viel weniger: Die Einzelblüten des Rotklee werden aus dem Blütenkopf gepflückt. Dann wird das Fladenbrot grün gepunktet, aber trotzdem noch nicht nach Heublumen - es ähnelt eigentlich dem von den Kleeblumen stammenden Blütennektar, als ob das Fladenbrot sich an den Kleeblumen erinnerte und uns sagen wollte, dass einige seiner Zutaten einmal auf einer Weide standen und von Honigbienen aufgesucht wurden.

Die Rotkleeblüte ist die letzte, die kurz untergetaucht wird. Zusammensetzung für das Rotkleebrot: Zubereitung: Das Rotkleebrot schaut gut aus und hat den gleichen Geschmack: Das Rotkleebrot blüht mit rosafarbenen und grunen Stacheln. Mischen Sie die getrockneten Bestandteile zusammen, mischen Sie die Feuchtigkeit. Danach alles zusammen gießen und mischen, bis die getrockneten Bestandteile nass sind.

In eine mit Papier ausgelegte Form legen und bei 180°C im Umluftofen 25-30 Min. braten. Anderes: Das Gebäck hat durch die Rotkleeblüte eine sehr helle Süsse. Und wer das Kuchenbrot als Torte isst, kann die Menge an Honig verdoppeln. So kann das Gebäck auch in Muffindosen statt in einer Auflaufform gebacken werden.

Sie schmecken am besten frischer nur mit etwas Butterschmalz.

Mehr zum Thema