Säure Basen Haushalt Ernährung

Saure Basen Haushaltsernährung

Basische Ernährung ist die Basis für Gesundheit und Wohlbefinden. Man muss alkalischer essen! Saures Gleichgewicht: Die Ernährung wird manchmal unterschätzt. Das zeigt uns die Ernährungspyramide. Ein gesunder pH-Wert im Vergleich zu einem gestörten Säure-Basen-Gleichgewicht.

Das Säure-Basen-Verhältnis - Garantie für unsere eigene Sicherheit!

Der pH-Wert von 7,35 bis 7,45 wäre optimal.... dafür macht der Organismus alles. Bei einer dauerhaften Übersäuerung Ihres Körpers können Sie nicht gesünder werden! In den meisten Faellen ist unsere Ernaehrung genau gegenteilig. Wussten Sie, dass ein überversäuerter Organismus nicht abgenommen hat? Man isst meist Säure bildend!

Aus welchen Lebensmitteln wird Säure gewonnen? Doch die Fähigkeiten von Niere, Magen und Lungen genügen nicht mehr, damit immer mehr Menschen die heute üblichen Typen und Quantitäten von Säure und Verunreinigungen ausscheiden können. Die Demineralisation beschleunigt unsere Alterungsvorgänge erheblich und macht einen großen Teil unserer Zivilisationserkrankungen aus - sie sind in erster Linie als Anzeichen von Hyperazidität zu deuten.

Eine schlechte Säure-Basen-Balance macht uns schlecht! Zusammengefasst wird der Öffentlichkeit immer deutlicher, dass unsere Säure bildende Ernährung unsere Zivilisationserkrankungen (im Wesentlichen alle Krankheiten) möglich macht. Die Wahl der Ernährungsalternativen obliegt uns. Es ist eine große Herausforderung für jeden Menschen, sich mit unserer Ernährung auseinanderzusetzen und sie ganz persönlich an den entsprechenden Organismus anzugleichen.... aber unerlässlich, wenn wir auf Dauer gesünder und leistungsfähiger sein wollen.

Säure-Basen-Haushalt: Ernährung entscheidet?

Gelegentlich genießen wir den Appetit - leckeres Gebäck, mehr Fleisch konsum und ein oder zwei alkoholhaltige Getränke inbegriffen. Welchen Einfluss hat die Ernährung auf den Säure-Basen-Haushalt? Welches sind besonders alkalische Nahrungsmittel? Ein gesunder Mensch setzt sich aus einem ausgefeilten Säure- und Basensystem zusammen. Wir haben einen pH-Wert von 7,4 und sind daher leicht alkalisch.

Bei falscher Ernährung kann jedoch das Säure-Basen-Gleichgewicht (SBHH) gestört werden. Der Organismus verliert das richtige Maß und es können verschiedene Erkrankungen wie Hautkrankheiten, hoher Blutdruck, Rheumatismus und Übergewicht die Folgen sein. Dr. Otto Warburg war der Ansicht, dass keine Erkrankung in der Grundmilieu überlebt.

Welches sind die Grundnahrungsmittel? Früchte und Gemüsesorten, Gewürze und Champignons sind die wichtigsten Beiträge zu einem ausbalancierten Haushalt. Allerdings sollte der Eigengeschmack ignoriert werden, da auch Fruchtsorten wie z. B. Orange und Zitrone als Basis gelten. Mit diesen Hinweisen wird eine ausgewogene "SBHH" erreicht: Franz Josef Schützenhofer ist Gesundheitsexperte und versteht es, die SBHH wieder ins Lot zu bringen.

Gerstensaftpulver ist daher für die Sicherung der Tagesgrundportion vorbildlich. Herr Franz Schützenhofer steht Ihnen gern in einem persönlichem Beratungsgespräch zur Verfügung und erklärt Ihnen, wie Sie Ihr Säure-Basen-Gleichgewicht wiederherzustellen haben.

Auch interessant

Mehr zum Thema