Säure Basen Haushalt Nahrungsmittel

Saure Basen Haushaltsnahrung

In vielen der Empfehlungen für einen gesunden Lebensstil ist daher ein langfristiges Gleichgewicht zwischen Basen und Säuren enthalten. Grundbildende (+) und säurebildende (-) Lebensmittel. Den Säure-Basenhaushalt reguliert der Körper selbstständig. www.säure-basen-forum.

de. Der charakteristische Parameter für den Säure-Basen-Haushalt ist der pH-Wert. Die Obstkonserven sind aufgrund ihres hohen Zuckergehaltes sauer.

Grundnahrungsmittel - Freie Grundnahrungsmittel von Anfang an

Ein ausgewogener, basenreicher Speiseplan ist für unsere Gesunderhaltung ebenso von Bedeutung wie Frischluft und ausreichend Sport. Nicht nur die Nahrung ist für das Verhältnis von Basen und Säure von Bedeutung, sondern auch viele andere Einflussfaktoren auf das Säure-Basen-Gleichgewicht: Stress, zu wenig Sport, Alkoholika, Koffein und Nicotin.

In vielen der Vorschläge für einen gesünderen Umgang ist daher ein langfristiges Gleichgewicht zwischen Basen und Säure enthalten. Entscheidend für den Säure-Basen-Haushalt ist, wie viel Säure durch die Nahrung oder durch Stoffwechsel-Reaktionen austritt. Das Gleichgewicht zwischen saurer und basischer Nahrung ist daher entscheidend. Eine sehr wichtige Tatsache ist, dass die Säure vom Organismus produziert wird.

Durch die Nährstoffzufuhr werden die Basen von außen versorgt. Dadurch wird eine Verknüpfung zwischen Lebensstil und Nahrung hergestellt. Zum Beispiel ist viel "saurer" Kaffe eine Menge Grundnahrungsmittel. Deshalb sollte eine lebenswichtige und ausgeglichene Kost basenreich und der Gehalt an säurebildender Nahrung entsprechend geringer sein. Damit eine Orientierungshilfe gegeben ist, in welchem Zusammenhang die Säurebildung und die Grundnahrung steht, wird von vielen der Orientierungswert 70 - 80 % Grundnahrungsmittel zu 20 - 30 % Säurebildung empfohlen.

Eine gute Landkarte für den Weg zu einer gesünderen Ernährungsweise ist die bekannte und allseits bekannte Nahrungspyramide. Wenn man sich das Säure-Basen-Gleichgewicht ansieht, kann man erkennen, dass in der Pyramidenmitte die säurebildenden Lebensmittel und in der unteren die basenbildenden Lebensmittel enthalten sind. Der kleine Tipp setzt sich aus "neutral wirkenden" Fettsäuren und Zuckern zusammen, die nur kalorienreich sind, jedoch keine basenbildenden Mineralien benötigen.

Daher wird hier geraten, diesen Tipp nur zu einem kleinen Teil der Diät zu machen. Alle eiweißhaltigen Nahrungsmittel sind sauer. Ihr säurebildender Effekt ist abhängig vom Eiweißgehalt, genauer gesagt vom Anteil an schwefelhältigen Fettsäuren und Phosphor. Die Grundnahrungsmittel sind deshalb besonders wichtig. Außerdem kann man hier auf Grundnahrungsergänzungen zurückgreifen.

Im Unterschied zu Geflügel, Fischen und Eier enthält die Stärke, Leguminosen, Milch und viele andere Molkereiprodukte viele alkalische Mineralien, so dass ihr säurebildendes Potential beherrschbar ist. Vollkorn-Produkte sind säurehaltiger als Weißmehlprodukte. Grüne Produkte wie Früchte, Gemüsesorten und Salate sind ausgewogen: Sie sind die wichtigste Grundnahrungsmittel und damit die Hauptlieferanten.

Daher sollte man bewußt viel "Mutter Natur" essen, um das Säure-Basen-Gleichgewicht im Lot zu haben. Etwas weniger Frischfleisch und weniger Brötchen oder mehr Früchte und Gemüsesorten? Früchte, Gemüsesorten und Salate sind ein ausgewogenes Ausgleichsgewicht. Um ein ausgewogenes Säure-Basen-Gleichgewicht zu erreichen, sollte jeder Eiweißlieferant, ob pflanzlicher oder tierischer Herkunft, mit wenigstens einer Dosis Frucht, Gemüsen oder Salaten angereichert werden.

Der heute geltende Speiseplan umfasst mind. 5 Portionen täglich frisches Grün. Wollen Sie sich gesünder und ausgewogener ernähren und sich ausgewogen aufstellen? Weil 80% Ihrer Diät alkalisch sein sollte. Ist hier eine Auflistung der grundlegenden und säurehaltigen Nahrungsmittel. Diese sind nicht nur säurehaltig, sondern berauben den Organismus auch um kostbare Mineralstoffe (= Basen): Sie müssen auch weggelassen werden:

Was ist mit alkalischen Rezepturen? Viele Menschen mit einer grundlegenden Nahrungsumstellung habe ich dabei unterstützt, das Säure-Basen-Gleichgewicht des Körpers in ein gesundes Gleichgewicht zu versetzen. Sie erhalten mit der Fastenkur von Amazonas eine ausführliche Gebrauchsanweisung mit vielen guten und schmackhaften alkalischen Rezepts. Bei dieser 30-tägigen Behandlung liegt der Schwerpunkt auf der alkalischen Kost.

Auch interessant

Mehr zum Thema