Säure Basen Haushalt test Apotheke

Saure Basen Haushalts-Test-Apotheke

in der Apotheke können Sie den pH-Wert Ihres Trinkwassers testen. In der Apotheke können Sie mit Hilfe eines Urin-Selbstteststreifens den pH-Wert Ihres Trinkwassers testen. Der einfachste Weg, um herauszufinden, ob Ihr Säure-Basen-Haushalt ausgeglichen ist, ist die Durchführung eines Säure-Basen-Tests zu Hause. Der Flyer ist kostenlos in unserer Apotheke erhältlich.

Test jetzt: Bin ich zu sauer? Große Selbsttestaktion in deutschen Pharmafirmen gestartet

Gießen (ots) - Ab jetzt kann jeder den Zustand seines Säure-Basen-Haushaltes komfortabel zu Haus nachprüfen. Diese sind kostenlos in jeder Verpackung von Pascoe® inbegriffen. Der pH-Wert des Harns wird bestimmt, der angibt, ob unser Organismus überversäuert ist. Ist der Organismus überversäuert, hat dies gesundheitliche Nachteile. Wenn die Messwerte jedoch nicht der "M"-förmigen Idealkennlinie entsprechen, sondern deutlich abweichen, ist der Organismus wahrscheinlich überversäuert.

Dann kann der Organismus die hohen Säurebelastungen nicht mehr selbst puffern. Durch alkalische Bicarbonate und Zinksalze in Pascoe® kann jeder seinem Organismus zum Ausgleich verhelfen. Die natürlichen Pufferstoffe entschärfen die überschüssige Säure und liefern dem Organismus wertvolle Mineralstoffe wie Kalzium und Magnesit. Das macht den Säure-Basen-Haushalt zu einer festen Grundlage für die eigene Gesunderhaltung.

Die pH-balance Pascoe Nahrungsergänzungsmittel von Basentab sind in der Apotheke in Tablettenform oder in Form von Pulver zum Mixen zu Shake oder Getränk zu haben. Der pH-Teststreifen ist in jeder Verpackung kostenlos enthalten. Einnahmeempfehlung: PASCOE® pH-Balance BASENTABS: 3 x 3 x pro Tag mit oder nach den Essen mit reichlich Wasser einnehmen.

Basis-Balance - Flora Apotheke Hannover

Säure-Basen-Gleichgewicht ist ein Lebensgefühl. Vielleicht führst du dann ein versäuertes Dasein. Die Velberterin Sonja Schmitz-Harwardt sprach von "civisatosis". Der gesunde Mensch regelt seinen Säure-Basen-Haushalt selbstständig. Das Puffersystem im Gehirn sorgt dafür, dass die Säure im menschlichen Gehirn permanent abgebaut wird und keine Azidose entsteht. Langfristig können die gesundheitsschädlichen Substanzen Sie erkranken lassen.

Im Idealfall sollte unser Säure-Basen-Gleichgewicht im 20:80-Verhältnis liegen. Jeder, der ein permanent versäuertes Lebensende hat, läuft Gefahr einer schleichenden Versauerung (Übersäuerung). Wir empfehlen in diesem Kontext auch unseren Beitrag Spring Cleaning for the Body: Base Fasting. Die Ärztin Sonja Schmitz-Harwardt ist niedergelassene Ärztin und Lehrbeauftragte aus Velbert in Nordrhein-Westfalen. "Zivisatose", sagt Sonja Schmitz-Harwardt, "hat viele Vornamen.

"Wie entsteht Azidose im Organismus, Mrs. Schmitz-Harwardt? Wenn wir über Säure-Basen-Regulierung reden, denkt man meist über Nahrung nach. Allerdings umfasst der Säure-Basen-Haushalt alle Lebensbereiche: unser Arbeitsumfeld, das gesellschaftliche Milieu, verschiedene Umwelteinflüsse. Wenn wir regelmässig den Abgasen von Autos, Elektromog und Geräuschen ausgeliefert werden, hat das einen negativen Einfluss auf unseren Säure-Basen-Haushalt.

Andererseits bilden sich durch den Einsatz von Sugar extrem schlimme Säure im Organismus. Für ein ausgeglichenes Säure-Basen-Verhältnis ist das Essen von Bedeutung. Es sollte aber ein hoher Anteil an Basismineralien wie Kalzium, Magnesiums, Kaliums und Eisens sein, das dazu beiträgt, die Säure im Organismus zu beseitigen. In gesunden Lebensmitteln - saisonal angebautes Gemüse, Obst und Vollkorn - sind diese Minerale natürlich vorhanden, die wir uns regelmässig über die Nahrung verwöhnen sollten, um ein Säure-Basen-Gleichgewicht aufzustellen.

Und wie können wir unsere Säure-Basen-Aufnahme im täglichen Leben eindämmen? Mit Hilfe von Teststäbchen aus der Apotheke können Sie den pH-Wert Ihres Trinkwassers prüfen. Weil wir uns auch von außen schädigenden Substanzen auszusetzen haben. Sämtliche Substanzen, mit denen wir in Kontakt kommen, können unser Säure-Basen-Gleichgewicht beeinträchtigen. Der gesunde Organismus kann sich selbst säubern und die Säure auflösen.

Und es braucht immer genug "Puffer", um Säure zu beseitigen. Anschliessend lagern sich die Säure an Bindegeweben, Blutgefässen und Beinen ab. Cellulite ist ein klares Anzeichen von Azidose. Säure-Basen-Haushalt ist ein ganzheitliches Lebensgefühl und basiert auf vielen Ständern. Da wir im Alltag nicht ganz auf Säure verzichten können, empfiehlt sich eine zusätzliche Säurentfernung mit Hilfe von Laugenbädern und Laugenpackungen.

Um ein Grundbad zu erhalten, braucht man natürlich basische Therapeutika wie Citrate, Heilerden oder Natriumhydrogencarbonate aus der Apotheke. 3-4 EL in einem vollen Bad sind ausreichend.

Mehr zum Thema