Säure Basen Salze

Saure Basen Salze

Die Säuren, Basen und Salze bestehen ausschließlich aus Ionen. Ein weiterer Stoffkreislauf kann die Wirkung von Säuren aufheben. saure Salze und wurden als Basen bezeichnet. Drei Salze können sogar mit Phosphorsäure gebildet werden: Saure + Base -----> Salz + Wasser.

Lerne Säure, Basen und Salze im Internet.

Und was sind Basen und SÃ?uren? Diese Gefahrstoff-Bezeichnung wird von den meisten Laugen und Laugen erfüllt. D. h. sie können viele Substanzen auflösen, aber wie machen das Säure und Base? Wer von Säure und Base spricht, meint immer wässerige Lösung. Beim Einbringen in Gewässer zerfallen die Säure und Basen.

Brönsted zufolge gibt eine Substanz, wenn sie mit Hilfe von Brönsted eine Säure ausbildet, ein sogenanntes H-Atom an das Nass ab. In den Gewässern entsteht ein Hydoniumion $H_3O^+$, das dann mit Säure reagieren kann. Eine Substanz, die mit Hilfe von Brönsted eine Basis für die Aufnahme eines Protons ist. In der Wasserphase entsteht ein Hydroxid-Ion $OH^-$, das dann alkalisch ist.

Säure sind Protonenspender und Basen sind Protonenakzeptoren. Sein Säure-Base-Konzept hat Brönsted auch auf andere nichtwässrige Lösemittel ausgeweitet. Lewis zufolge gibt es eine andere Begriffsbestimmung für Säure und Base. Hierbei nimmt die Säure ein Elektronenpaar auf, d.h. sie sind Elektronenpaar-Akzeptoren und Basen abgeben ein Elektronenpaar, d.h. sie sind Elektronenpaar-Donatoren. Was sind die Reaktionen von Säure und Base?

Diese Säure-Base-Reaktionen folgen typischerweise folgenden Prozessen. Stark sauer löst viele Metallteile. Dadurch wird das Hauptproton von $H_3O^+$ verringert und das Material brennt. Dabei entstehen unter anderem Stickstoff, Mineralwasser und ein positiv geladenes Kation, das sehr oft mit dem Säurerest Anion ein Speisesalz ausbildet. Stark basische Stoffe dagegen sind sehr gut mit organischer Substanz reagierend.

Das $OH^-$ absorbiert sehr oft ein H-Atom aus der Substanz. Dadurch wird das $OH^-$ oxydiert und die Organik abgebaut. Die Kationen der Basis heften sich sehr oft an die Stelle des Vorgängers. So entstehen Salze und Gewässer. Bei der Reaktion von Basen mit Säure neutralisiert sich $H_3O^+$ und $OH^-$.

Aus den sauren Restanionen und dem Basenrest Kation wird nun zusammen mit Salzen gebildet. Wie viele Hydronium- und Hydroxid-Ionen $H_3O^+$ in einer wässerigen Flüssigkeit vorhanden sind, ist der Wert $pH$ oder $pOH$. Dieser Farbumschlag wird auch für die quantitativen Untersuchungen von Säure und Basen, insbesondere für Säure-Base-Titrationen, genutzt. Schwache Säure und Basen können nie ganz mit dem Gießwasser in Kontakt kommen.

Dabei wird ein Ausgleich zwischen der dissoziierten und der undissoziierten Säure geschaffen. Der pH-Wert ist auch dann noch eine Zeit lang gleich, wenn die Säure oder Basen mit einer Substanz reagieren. Schwache Säure und Basen können daher eine Änderung des pH-Wertes puffern.

Mehr zum Thema