Schnelle Abnehmtipps

Schlankheitstipps

Du bist am Wochenende eingeladen und willst schnell wieder zwei Kilo abnehmen, um wieder in dein Lieblingskleid zu passen? Die alternativen, oft unvorhersehbaren, pezzuto sagte, schlankmachenden Tipps schnell und effektiv nach einem Vortrag während. Kurze Schlankheitstipps für das neue Jahr. Die Schlankheitstipps sind schnell, es gibt gute Schlankheitstipps und es gibt genug schlechte Schlankheitstipps. Sie wollen schnell ein paar Kilo abnehmen, ohne den Jo-Jo-Effekt?

Quick-Slimming-Tipps - Schlankheits-Tipps

Ein beliebter Irrglaube ist, dass durch besondere körperliche Betätigung ("Bauch, Beine und Po") die Fettverbrennung an einigen Stellen des Körpers möglich ist. Zielgerichtetes Krafttraining allein kann nur den Muskelaufbau in den entsprechenden Körperteilen begünstigen. Effektiver Fettverlust erfordert eine schlechte Energiebilanz - es müssen mehr Energie verbraucht werden, als über die Nahrung eingenommen wird.

Das kann durch eine Reduktion der Tagesdosis, zum Beispiel durch eine Ernährungsumstellung, oder durch regelmäßige Bewegung geschehen. Radikaldiäten haben oft nicht die gewünschte Wirkung, da sich Hunger und Müdigkeit schnell entwickeln und die Nahrung aufgibt. Allerdings ist der allgemeine sportliche Aspekt viel wirksamer.

Krafttraining, wie z.B. Kurzhanteltraining, verbraucht weniger Energie, ist daher als Ergänzung zum Dauerausdauersport mit dem Zweck des dauerhaften Muskeltrainings bestens geeignet. Welcher Sport ist der richtige zum Abnehmen? Sport wie Jogging, Baden, Wandern oder Fahrradfahren hingegen verbrauchen wesentlich mehr Energie und begünstigen zugleich den allgemeinen Wohlbefinden.

Zum Beispiel verbringt ein Mann etwa 800 Kilokalorien in einer einzigen Arbeitsstunde. Ein Riegel Milchschokolade beinhaltet 454 Kcal. Jogging kann nur für Menschen mit normalem Gewicht und gesundem Gelenk empfehlenswert sein. Tage und Zeiten, an denen man allgemein Sportzeit hat, sollte man festhalten und auch daran festhalten, denn durch unregelmässige Trainingsabstände kann es sehr schnell schleichen, indem das Trainieren völlig unterlassen oder abgebrochen wird.

Der durchschnittliche Einsteiger kann pro Gerät 30-45 Min. trainieren. Allerdings ist der Irrtum, dass der Organismus am besten Fettverbrennung betreibt, wenn ein Pulsschlag von 130 Takten pro Sekunde während des Trainings aufrechterhalten wird, naturwissenschaftlich kontrovers und daher nicht als Richtwert für die Intensität geeignet. Man sollte während und nach dem Workout ein bis zwei l Wasser trinken, damit der Organismus nicht austrocknet, denn nur mit einem ausgewogenen Feuchtigkeitshaushalt kann der Organismus wirksam funktionieren und Fette abtransportieren.

Snacks wie z.B. Müsliriegel, Banane oder Cola anstelle von Wasser können den Übungseffekt sehr schnell zerstören, da diese Nahrungsmittel viel kalorienreich sind und nicht satt werden. Es ist daher sehr einfach, noch mehr Kraft zurückzugewinnen, als im sportlichen Bereich verbraucht wird. Insgesamt sollte man es sich nach diesen Ratschlägen nicht zu sehr zu Herzen nehmen, wenn sich das Körperfett nicht am erwünschten Körperteil löst.

Inwieweit und wo der Organismus die Fettreserve abbauen kann, ist gentechnisch determiniert und kann vom Menschen nicht beeinflußt werden.

Auch interessant

Mehr zum Thema