Schokolade Koffein

Koffein aus Schokolade

Es gibt aber auch Koffein in Schokolade und Kaugummi! Wenn Sie Ihren Koffeinkonsum beobachten, müssen Sie wissen: Schokolade stimuliert, das ist eine Tatsache. Das Alkaloide Koffein und Theobromin stimulieren die geistige und körperliche Leistungsfähigkeit und reduzieren den Stress. Übersicht Koffeintabelle in Lebensmitteln in mg.

Koffein-Gehalt: Wo findet man das meiste Koffein?

Das Koffein weckt uns auf, aber wie viel Koffein ist tatsächlich noch intakt? In Deutschland ist Kaffe das populärste Genussmittel. So viel Kaffe kann nicht gut sein, oder? Untersuchungen belegen, dass ein ausgewachsener Mensch ohne zu zögern einen Gesamtkoffeingehalt von 400 Milligramm konsumieren kann. Enthält eine Schale ca. 85 Milligramm Koffein, sind die vier Schalen pro Tag absolut sicher.

Ganz im Gegenteil: Koffein kann gar gesünder sein. Außerdem fungiert er als ein leichter Schmerztablette. Koffein kann nur dann gesundheitsschädlich sein, wenn die angegebene Tagesdosis deutlich überschritten wird. Es wird oft übersehen, dass nicht nur Koffein im Kaffeepulver enthalten ist. Es gibt aber auch Koffein in Schokolade und Kaugummi!

Koffein Schokolade - Energy Schokolade kaufen im Shop

Koffein-Schokolade ist eine Schokolade, die mit Koffeinträgern wie Guarana oder anderen koffeinhaltigen Stoffen vermischt ist. Das bekannteste Energieprodukt ist "Scho-ka-kola", dessen Name an die bekannte Cola-Marke erinnernd ist. Die seit 1935 auf dem Markt befindliche "Fliegende Schokolade" besticht nicht nur durch ihren Koffeinanteil, sondern auch durch ihr außergewöhnliches Retro-Design.

Diese Schokolade ähnelt einer kleinen, in acht Stücke geschnittenen Pizzeria. Es enthält etwa 0,2% Koffein. Daraus ergeben sich 200 mg Koffein pro 100 Gramm Schokolade. Das Koffein ist mit 2,5 Kanistern Red Bull oder 2 Liter Marken-Cola in etwa gleich. Die Preise sind etwas teurer als bei konventioneller Schokolade.

Nebenbei bemerkt: Koffein ist nicht nur in der sogenannten Energie-Schokolade zu finden. Koffein ist auch in allen anderen handelsüblichen Pralinen auffindbar. Die Verbindung ist klar: Je mehr Kakao, umso mehr Koffein ist in der Schokolade. Beispielsweise kann eine 100 Gramm Schokolade bis zu 100 Milligramm Koffeingehalt haben.

Doch keine Angst: Der Koffein-Gehalt der bei den Kleinen populären Milchschokolade beträgt nur 15 Milligramm pro Riegel. Das sind etwa 150 ml Coca-Cola, obwohl sich die Mütter die Frage stellen sollten, ob sie es ihren Kinder gönnen würden. Alles in allem enthält Schokolade eine überraschende Menge an Koffein.

Es ist kein Zufall, dass viele Menschen auf Schokolade zurückgreifen, um die Leistungsbereitschaft zu aktivieren oder zu steigern.

Mehr zum Thema