Schüssler 1

Schale 1

Das Schüssler Salz: 1. Calcium Fluoratum Abstract: Das Schüssler Salz Calcium fluoratum ist das wichtigste Mittel für das Stütz- und Bindegewebe und die Gelenke. Kalzium-Fluorat Beschreibung. Die Schüssler Salze Calcium fluoratum (Nr1) sind in erster Linie Bindegewebssalze. Kalziumfluorat "vaskulärer Wirkstoff".

Der Schüssler Komplex Nr. 1 Schüssler Komplex Nr. 2 Schüssler Komplex Nr. 3 Schüssler Komplex Nr. 4 Schüssler Komplex Nr. 5 Schüssler Komplex Nr. 6 Schüssler Salze Nr. 1 bis 12 sind die Basis der Mineraltherapie.

Schüsslersalze: Nr. 1 Kalziumfluorat

Die Schüssler Salze Kalziumfluoratum (Nr1) ist in erster Linie für das Bindegewebe bestimmt. Zum Bindegewebe gehören auch die Hautknochen und Hautpartien und Blutgefässe, weshalb Calciumfluoratum für all diese Stoffe helfen können. Die erklärt die vielfältigen Anwendungen von Kalziumfluoratum. Eine Faustformel besagt, dass man immer an Calciumfluoratum denkt, wenn es um das Elastizität des Stoffes geht.

Überall dort, wo Tissue verhärtet ist, kann man unter verhärtet ¼fen nachsehen, ob Calciumfluoratum für den Einsatz im Körper in Frage kommt. Sie können Kalziumfluoratum intern nehmen und ergänzend als Creme verwenden. Calciumfluoratum wird als Mineralstoff als Flußspat bezeichnet. Typische Farbtöne sind grün, gelbe, blaue und violette für Fluss.

Einfluss von Mineralsalzen Nr. 1-12

Sie wird zur Bildung von Hornhäuten, Anusrissen, Zahnkrankheiten, Gewebeschlaffheit, Organerschlaffung, Varizen, Hämorriden und Arteriosklerose eingesetzt. Nr. 2: Kalziumphosphat (Calciumphosphat)Kalziumphosphat ist in allen Zellen des Körpers vorhanden, insbesondere in den Bones. Zusammen mit Natriumchloratum (Nr. 8) ist es auch das Mittel zur Genesung (Erholungsphase nach überlebenden Krankheiten).

Es ist im Blutsystem, in den Muskulaturzellen, in den Zotten und in der Darmwand enthalten. Die in den Blutzellen enthaltenen Stoffe nehmen beim Einatmen den Luftsauerstoff auf, um ihn allen Körpergeweben zur Verfügung zu stellen. Wenn das Bügeleisen nicht vorhanden ist, werden die Muskelpartien schlaff. In der ersten Phase aller Entzündungszustände und bei neuen Verletzungen, Prellungen, Zerrungen und Ausbrüchen.

Potassiumchlorid ist eine Komponente nahezu aller körpereigenen Gewebe und ist mit faserigem Material (Bindegewebe) verwandt. Sie wird zur Behandlung von weiß-grauer Plaque auf der Lunge, Tonsillenentzündung, Entzündungen der Lunge und Pleura, Maserne, Scharlach, Ziegenpetersilie, laufende Nase, Rauhigkeit, keuchender Husten, Mittelohrentzündung, Augenentzündungen, Gelenkschwellungen und Tendovaginitis verwendet. Kaliumphosphoricum kommt in den Gehirnzellen, im Nervensystem, in den Muskeln, in den Blutzellen und in der Gewebeflüssigkeit vor.

In der Epidermis befinden sich die Zellen und Muskulatur von Epidermis, meistens zusammen mit Eis. Magnesiumphosphoricum kommt in Muskulatur, Blutzellen und Nervensystem, Hirn und Wirbelsäule, sowie in den Beinen und Zähnchen vor. Sie wird auch bei Bauch-, Körper-, Galle- und Nierenkoliken eingesetzt. Natriumchlorat ist in allen Organismen und Gewebe vorhanden. Natriumphosphoricum ist eine Komponente von Blutzellen, Muskulatur, Nervenzellen, Gehirnzellen und Gewebeflüssigkeit.

Dr. Schäßler misst diesen Salzen große Wichtigkeit bei: beim Austausch von Kohlendioxid im Lungenblut, bei der Auflösung von Harnsäuren im Blute, bei der Verseifung nach dem Fettverzehr und bei der übermäßigen Bildung von Milchsäure. Sodium sulphuricum hat die Fähigkeit, überschüssiges, mit Stoffwechselabfällen angereichertes Gewebewasser rasch zu entfernen.

Sie wird bei Erkältungen, Influenza, Gallenstau, Leberleiden, Obstipation, Durchfall, Rheumatismus, Beingeschwüren, Nierenkies und Ernährungsschäden eingesetzt. Kieselerde ist eine Komponente von Bindegewebe, Epidermis, Schleimhäuten, Haaren, Nägeln, Gräten und Nervensystem. Sie wird bei Furunkel, Missbildungen, Drüseneiterungen, Arteriosklerose, Zahngeschwüre, Gerstenkörner, Ganglien, juckende Haut, Haarentzündung eingesetzt.

Auch interessant

Mehr zum Thema