Schüssler 4 9 10

SCHÜSSLER 4 9 10

Nr. 9. Natriumphosphoricum: 3 Tabletten. Nr. 10.

Natrium Sulfuricum: 3 Tabletten. Nr. 10 (Natrium sulfuricum), Nr. 11 (Silica) und Nr. 12 (Calcium sulfuricum). Nr. 8 morgens zwischen 9 und 11 Uhr, Schüßler Salze Nr. 9 und Nr. 10 nach 19 Uhr. 10, 5 und 9; 4, 9 und 10; 8, 9 und 10; 4, 6, 8, 9 und 10; 4, 8, 9 und 10 Aber was genau sind Schüssler-Salze und wann, wie und wem können sie helfen?

Mischung von Schüßlersalzen

Der Gegenvorwurf, dass sich einige Schüßler-Salze ausgleichen oder nicht gleich gut vom Organismus absorbiert werden, wird auch als Falschinformation verbreitet: Grobe Mineralstoffe können Antagonisten sein: z.B. sollte kein Natriumsalz eingenommen werden: Doch selbst die Apotheken-Umschau veröffentlichte 2007, dass dies nur zutrifft, wenn man die Minerale grob stofflich aufnimmt!

Also: Jedes Futter enthält mehrere Mineralstoffe, Vitalstoffe und Spurelemente. Die Minerale sind auch hier tatsächlich in der Grobstofflichkeit vorhanden. Wie viele Nahrungsmittel - und vor allem Mineralwasser - beinhalten z.B. zugleich Pottasche und Salz oder Kalzium und Kalzium und Magnesiums - und der Organismus absorbiert sie anders und nutzt sie.

Kalzium wird im Schüßlerbereich (subtil) leicht mit Kalzium oder Kalk und Natron vermischt, da es dem Organismus in potenzieller Weise zugeleitet wird und der Metabolismus unterschiedlich anspricht. Noch nicht einmal die Naturwissenschaft konnte zufriedenstellend erläutern, wie der Organismus metabolisch anspricht. Schüßlers Salze sind nicht nur funktionelle Substanzen, sie geben auch Impulse.

Daher ist es sinnvoll, diese Stimuli über den Tag zu verteilen - d.h. mehrfach am Tag die Nudeln zu saugen oder einen kleinen Tropfen Schüßlers eigenes Wasser zu sich zu nehmen. Dr. Schäßler arbeitet im Wesentlichen mit den Potenzialen T6 und T12. Dass die Biochemikalien nach Dr. SCHÜSSLER nur verwässert (= potenziert) und eingerieben werden, wird von den großen Pharmaherstellern bestätigt.

Streng genommen sind die Schüßlerschen Speisesalze daher keine Homöopathie. Allerdings kann es (erwünschte) Nebenwirkungen geben: die so genannte Laktoseintoleranz: Nichtsdestotrotz ist es für Babys, Kinder und junge Menschen eine Selbstverständlichkeit, auch Schüßler-Salze zu sich zu nehmen.

Wie bitte? Wann? Wieviel?

Der Gedanke ist, dass die Salzgehalte gemäß der Verbindung von Orgelfunktionen so genommen werden, dass die interne Uhr mit der Versorgung mit Mineralsalzen harmonisiert, die gewisse Funktionen von Organen und Geweben anregen. Das sind die Tips von Schüßler-Expertin Dr. med. Petra Hoffmann: Wie viele Dragees? Chronische: Langzeiteinnahme von 7-12 Kapseln pro Tag, bis die Symptome nachlassen.

Einnahmezeit für optimalen Effekt: Es gibt zwei wesentliche Spielregeln! Für die Schüsslersalze gibt es tatsächlich nur zwei wesentliche Vorschriften, die strikt eingehalten werden müssen: - die Nr. 12 immer zusammen mit der Nr. 9 und der Nr. 11.... damit keine unerwünschten Nebenwirkungen auftreten.

Auch interessant

Mehr zum Thema