Schüssler 7 Dosierung

SCHÜSSLER 7 Dosierung

Das Magnesium Phosphoricum als sogenannte "heiße 7". Schüssler Salz Nr. 7 nach dem Originalrezept von Dr. Schüssler ist geschmacklos. In vielen Situationen hat sich die Anwendung als "Hot 7" besonders bewährt.

P.S.: Übrigens können Sie auch andere Schüßler-Salze mit den "heißen Sieben" kombinieren. Die Schüssler Salze über 2-3 Wochen.

Salz - Bei der Aufnahme von Salzen ist folgendes zu berücksichtigen

Die 27 Schüssler-Salze im Arzneischrank können bei vielen Gesundheitsstörungen eingesetzt werden. Doch wie bei allen anderen Mitteln gibt es auch bei der Anwendung von Schüsslersalzen einiges zu bedenken. Schüsslersalze sind nur in den Stärken T6 und T12 zu haben. Bei der homöopathischen Lösung wird immer in Zehner-Schritten gearbeitet.

Schüsslersalze für den internen Gebrauch sind in Tablettenform oder als Globuli zu haben. Je nach Schwere der Beschwerden gibt es mehrere Optionen. Löse die Pillen in etwas Flüssigkeit auf und füge dann die Salzkristalle zu. Sie können die Tafel auch mit lauwarmem Salzwasser zu einer matschigen Masse verarbeiten und auf den Lefzen verteilen.

Schüsslersalze sind süss und werden in der Regel von Kinder gerne eingenommen. Als Beispiel für die alternativen Flüssigkeitszufuhr ist die heisse 7 zu nennen, die schnell gegen Krämpfe helfen soll. 10 Kapseln Magnesiumphosphoricum (Schüssler Nr. 7) in etwas heissem Wasser auflösen und die Flüssigkeit anschließend vorsichtig, wenn möglich noch heiss, einnehmen.

Um die Schmerzen zu lindern, kann die Applikation mehrmals durchgeführt werden. Bei Allergikern ist zu berücksichtigen, dass Schüsslersalze Kleber und Laktose beinhalten, die bei Unverträglichkeit zu unerwünschten Nebenwirkungen führen können. Der Zustand des Pflegebedürftigen, die Erkrankungsart und das Krankheitsstadium spielt eine große Bedeutung für die Dosierung. Zusammengefasst wird die regelmäßige Verwendung bei akutem Leiden, z.B. im Intervall von 15 min, empfohlen.

Chronische Krankheiten werden drei- bis sechsfach am Tag mit ein bis zwei Kapseln eingenommen. Schüsslersalze können während der Aufbereitung mit anderen Wirkstoffen gemischt werden, da sie nicht mit der Berechnung interagieren. Abhängig von der Krankheit kann es auch notwendig sein, mehrere Schüssler-Salze zu verbinden, aber man sollte nicht mehr als vier davon zusammen nehmen.

Bitte beachte, dass die Sequenz der Schüsslersalze bei der Verarbeitung eingehalten werden muss. Nicht immer müssen die Schüssler-Salze gleichzeitig mitgenommen werden. Die Intervalle können auch gekürzt werden, wenn die Beschwerden zunehmen, wie es oft bei Erkältungskrankheiten der Fall ist. Im Grunde genommen, bis die Beschwerden abklingen.

Die Schüsslersalze werden hauptsächlich über die Schleimhaut absorbiert, so dass zwischen der Aufnahme und einer Verpflegung mind. 15 min liegt. Die Schüsslersalze dürfen auch nicht mit Metallen in Kontakt kommen. Mit Schüsslersalzen soll ein subtiler Mineralstoffmangel ausgeglichen werden.

Mehr zum Thema