Schüssler Salbe 1 Anwendung

SCHÜSSLER Salbe 1 Anwendung

die Salbe kann verwendet werden:. Nr. 1. Calciumfluorat. Schüssler Salz Nr.

1 und seine Haupteinsatzgebiete[1]. Als " homöopathisch zubereitete " Heilmittel (hauptsächlich D 6 und D 12) werden Schüßlersalze in Tablettenform verwendet, wobei die Schüßlersalze 1 bis 12 die Grundlage der Behandlungsmethode bilden.

Kurzinformationen

Verpackungseinheit: Stückkosten: Artikelnummer: Nagelpilze und Kornea! Das Spezialpräparat stellt die Elastizität des vernarbten, verhärteten Gewebes wieder her und gewährleistet eine wunderschöne Hand- und Beinhaut. Ein Unterangebot dieser essenziellen Stoffe hat negative Auswirkungen auf die Zellvorgänge und damit auf unsere eigene Gesundung. Dr. Schäßler entdeckte diese Prinzipien bereits 1873 und entdeckte 12 besonders bedeutsame Mineralsalze, die so genannten "Schüßlersalze", im Organismus.

Dank der Einwirkung der in die Salbe eingelagerten Schüßler-Salze können verschiedene Erkrankungen auch bei äußerer Anwendung auf natürlichem Wege abklingen. Die Mineral-Salbe No.1 von SCHÜSSLER gewährleistet eine geschmeidige, sanfte und gesündere Gesichtshaut an Hand und Fuss sowie an gehärteten Körperteilen. Einsatz bei Narbenbehandlungen, Verhärtung des Hautgewebes, Risse in der Oberhaut, Verhärtung von Lymphknoten, Rissen, Rachen, Kornea, Haut- und Nagelpilzen, Nagelbettentzündung, Wachstumsstörungen der Zehennägel und Fingernägel, schwache Bänder, Varizen, Hämorriden, Analekzeme, Eizellen, Verhärtung der Brustdrüsen durch Entzündungen, Fältchen und Dehnungsstreifen.

Gehärtete und narbige Schale wird wieder geschmeidig und zart. Salbe fein verteilen oder mehrfach am Tag aufmassieren. Diese Salbe enthält hauptsächlich fett- oder fettlösliche Bestandteile sowie die funktionellen Wirkstoffe des entsprechenden Schüßlersalzes (meist in der Stärke D4).

Schüssler Cremen und Salben: Nr. 1 Kalziumfluoratum

Kalziumfluoratum ist der funktionelle Wirkstoff mit der Zahl 1. übliche Bezeichnung für Die Grundsubstanz von Kalziumfluoratum ist Flußspat. Calciumfluorat kommt im Körper in Schmelz, Gräten, Epidermis und Bändern vor. Mit der Salbe des Produktes Nr. 1 Kalziumfluoratum können Sie Ihre gesundheitliche Situation in den Bindegeweben, der Gesichtshaut und den Gelenken verbessern. unterstützen

üblichen Die Hauptanwendungsgebiete von Kalziumfluoratum sind Gelenksschmerzen, Varizen und Hautkrankheiten. Für die folgenden äuà Anwendungsbereiche Calciumfluoratum können als Salbe oder Sahne verwendet werden:

Das 12-köpfige Bedienkonzept nach SCHÜßler

Gründer der Biochemie (griech. bios=Leben) war der dt. Mediziner, der 1821-1898 geborene Arzt Dr. med. Wilhelm Heinrich Schubs. Dabei hat er erkannt, dass der Aufbau und die Funktionsfähigkeit des Menschen von der Anwesenheit von bestimmten Mineralsalzen abhängig ist, d.h. von anorganischen Substanzen wie Speisesalz, Eisensalz, Kalziumphosphat und anderen. Biochemische Wirkstoffe (funktionelle Wirkstoffe), die Dr. Michael Dr. Schäßler nach vielen Jahren in der eigenen Arztpraxis entwickelt und tausendmal bei erkrankten Menschen getestet hat, haben die Wirkung, den erforderlichen Mineralstoffgehalt der Zellen wiederherzustellen.

Dr. Schäßler hat 12 Mineralien im Gewebe und im Gewebe in den Mittelpunkt seiner Behandlung gestellt. Die " Klassiker " sind auch heute noch die Grundlage der Biochemie. Mit der Zeit wurde der Prozess der Biochemie durch eine externe Anwendung vervollständigt. Von den Wirkstoffen 1 bis 11 gibt es Biochemikalien, die die interne Gabe des funktionellen Wirkstoffs ergänzen oder erweitern.

In menschlichem Körpergewebe und menschlichem Körperblut wurden nach dem Tod von Schüßler weitere für die Gesunderhaltung des Körpers wichtige Mineralien gefunden. Sie werden als Ergänzung zu den Schüßler-Funktionsmitteln bekannt.

Mehr zum Thema