Schüssler Salze 15

Die Schüssler Salze 15

SCHÜSSLER Salz: 15. Kaliumjodat Beschreibung. Das Schüßler Salz Nr. 15, Kaliumjodatum ist wichtig für die Muskulatur. Die Liste der 15 Nahrungsergänzungsmittel und deren Wirkung finden Sie hier.

Schüssler Salz Nr. 15 besteht aus Kaliumiodatum und wird bei vielen Schilddrüsenerkrankungen eingesetzt. Schüßler Salz Nr. 15 wird auch als Kaliumjodid bezeichnet.

SCHÜSSLER Salze 15 | Alles über Kaliumjodatum

Die Schüssler Salze 15, oder Kaliumjodatum, ist das dritte der Zusatzsalze und wird auch als Kaliumiodid und Iodkalium bezeichnet. Als Schüsslersalz gegen Krankheiten des Herzens, des Gehirns und der Hirnschilddrüse wird es auch bei entzündlichen Prozessen eingesetzt. Bei hohem Blutdruck, allgemeinen Schwächen oder Depressionen ist dieses Schüsslersalz ebenso hilfreich.

In diesem Beitrag erfahren Sie, wie Sie einen Kaliumiodidmangel erkennen und gegen welche Beanstandungen er noch verwendet werden kann. Wie erkennen Sie einen Kaliumiodatummangel? Leidet man an einem Kaliumjodatum- oder Schüsslersalz-Mangel 15, so macht sich dies oft durch ein schlechtes Rachengefühl und den damit einhergehenden Rachenzwang bemerkbar. 15.

Selbst wenn Sie immer wieder an einer Entzündung leiden, kann dies ein Zeichen für einen Verlust dieses Schüsslersalzes sein. Kaliumiodatum wird in Form von Tabletten vor allem bei folgenden Erkrankungen und Leiden eingesetzt: Als Speisesalbe ist Kaliumiodatum in der Regel nicht verkaufsfertig, aber man kann es selbst mischen.

Es kann äusserlich bei Gelenksentzündungen, Aknen, Osteoporose oder Periostitis, Pickeln oder Lumbago eingesetzt werden. Was ist Kaliumiodatum und wie sollte es verwendet werden? Kaliumjodatum hat eine entspannende und beruhigende Wirkung auf den Organismus. Die Schüssler Salze 15 werden in der Regel über den Tag verzehrt. Kaliumjodatum kann auch mit Kaliumbromatum kombiniert werden.

Worauf ist bei der Verwendung von Schüssler Salz 15 zu achten? Bei der Verwendung von Kaliumjodatum sind keine unerwünschten Wirkungen bekannt. Sport an der Frischluft und ein angenehmes Raumklima sind für die Erholung optimal.

Nr.15 Kaliumjodat T12

Jahrhundert wurde Kaliumiodatum in der homöopathischen Medizin bei Rheumaschmerzen eingesetzt und in der konventionellen Medizin wurde die keimtötende und fungizide Wirksamkeit von Jod enthaltenden wässerigen Flüssigkeiten sehr geschätzt: Kaliumiodatum wurde in der biochemischen Forschung nach Dr. Schäßler erst nach 1900 von seinen Studenten als funktioneller Wirkstoff eingesetzt und ist auch heute noch eine wichtige Anreicherung als der Schilddrüsenwirkstoff der Biowissenschaft.

Kaliumiodatum Nr. 15 als einer der beiden jodhaltigen biochemischen Wirkstoffe ist vor allem auf vier Stufen wirksam: im System der Drüsen, im Gebiet von Schleimhaut und Schleimhaut, Knöchel und Gelenke sowie im Blutkreislauf. Die Jodkonzentration der Substanz hat eine entscheidende Wirkung und reguliert vor allem bei übermäßigen Stoffwechselvorgängen Gefühle, Temperamente und Empfindungen. Kaliumjodattypen sind meistens mager, dunkel.

Zwanghafte, konstante Rachenerosion und Halsdruck, die zu einem Erstickungsgefühl führen können, können ebenso typisch für Kaliumjodatum sein wie Tachykardie, Schwitzen oder Struma. Schwellungen oder Versteifungen im bindegewebigen Bereich reagieren gut auf Kaliumjodatum. Kaliumiodatum ist die bedeutendste allgemein einsetzbare Ergänzung bei entzündlichen Erkrankungen.

Kaliumiodatum wirkt als radikalfängerisch, daher ist es auch immunstärkend und besonders hilfreich bei einer hohen Erkältungsanfälligkeit und Katarrh.

Mehr zum Thema