Schüssler Salze 9 und 11 zusammen

Die Schüsslersalze 9 und 11 zusammen

stört letztlich den Stoffwechsel und den Säurehaushalt. Schüßlersalze können nicht überdosiert werden. Sie sorgt für glatte, gesunde Haut und seidiges Haar. In den meisten Fällen reicht es nicht aus, nur eine Schale Salz zu nehmen, um sie zu bekämpfen. Die Verbände wurden 1922 zwangsweise zur "Biochemischen Gesellschaft Deutschlands" zusammengeschlossen.

Die Schüssler Salze Applikation - Darauf sollten Sie achten!

Schüssler-Salze können gegen eine große Vielfalt von Erkrankungen und Leiden eingesetzt werden. Sie wissen wahrscheinlich schon, dass es für nahezu jedes Thema das geeignete Produkt gibt. Oft sind Mischungen mit anderen Schüssler-Salzen oder mit den Zusatzsalzen möglich. Aber wie kann man Schüssler-Salze verwenden? So finden Sie das geeignete Produkt?

Worauf sollte ich während der Behandlung achten? Prinzipiell wird unterschieden zwischen der äußeren und inneren Applikation von Schüsslersalzen. Für den internen Gebrauch gibt es drei bewährte Methoden der Einnahme: Dabei wird das korrespondierende Schüsslersalz über die Schleimhaut absorbiert.

Mit dieser Einnahmeart wird die tägliche Dosis normalerweise in drei Teile aufgeteilt und ein Drittel der Gesamtmenge am Morgen, Mittag und Abend eingenommen. Wichtig dabei ist, dass Sie Ihr Trinkglas nicht nur mit einem kleinen Drink trinken, sondern immer einen kleinen Drink in den Mund genommen, dann kurz im Maul gehalten und dann geschluckt haben.

Auf diese Weise können einige der Mineralien bereits über die Oralschleimhaut absorbiert werden. Für die äußere Verwendung werden Schüsslersalze in der Regel zerkleinert und mit etwas klarem Salzwasser zu einer Wundsalbe vermischt.

Der erste Schritt bei der Verwendung von Schüssler Salze besteht darin, festzustellen, mit welchem Schüssler Salze Sie Ihre Krankheiten am besten bekämpfen können. Zunächst können Sie sich die entsprechenden Anwendungsbereiche auf dieser Website ansehen: Die Haupteinsatzgebiete der Schüssler-Salze sind unterschiedlich. Wird Schüssler Salze 1 (Calcium fluoratum) zum Beispiel besonders bei Muskelschwäche, Varizen, schlaffer Kopfhaut, Wunden und anderen Hauterkrankungen eingesetzt, so sind die Haupteinsatzgebiete von Schüssler Salze 6 (Kalium sulfuricum) vor allem Schleimhautbeschwerden.

Hier erhalten Sie einen Einblick in die für Sie geeigneten Schüssler-Salze. Schüsslersalze werden in der Regel in den Stärken E3, E6 oder E12 aufgenommen, während die Stärken E6 und E12 am häufigsten in Schüsslersalzen verwendet werden. Besprechen Sie daher die exakte Dosis mit einem Facharzt oder einer Heilpraktikerin oder lesen Sie mindestens die Dosierempfehlungen der entsprechenden Salze sorgfältig durch.

Schüssler-Salze werden meist in kleinen Dosen über einen langen Zeitabschnitt ( "mehrere Stunden oder Monate") appliziert. Weitere Schüssler-Salze arbeiten rascher und sind daher besonders für den kurzfristigen Einsatz in höheren Dosen bei akutem Leiden beliebt. Je nach Leiden oder Erkrankung kommt es neben der Anwendungsdauer auch auf die Uhrzeit an: Während einige Schüssler-Salze am besten am Abend vor dem Schlafen gehen, arbeiten andere besser, wenn sie z.B. dreimal am Tag eingelassen werden.

Grundsätzlich ist es nicht empfehlenswert, sofort nach dem Verzehr "Tablettensaugen" einzunehmen, da Ihre Zahnschleimhaut das Schüsslersalz zu diesem Zeitpunkt nicht aufnimmt. Viele Schüssler Salze können problemlos mit anderen Salzen gemischt werden. Häufig wird eines der ursprünglich zwölf Salze mit einem der Zusatzsalze als Träger verbunden. Wechselwirkungen und Nebeneffekte kommen bei der Verwendung von Schüsslersalzen normalerweise nicht vor.

Es gibt jedoch Sachen, die Sie bei der Anwendung dieses Medikaments berücksichtigen sollten: Zum Beispiel sollten Sie mit Schüssler Salts 8 (Natriumchloratum) immer ausreichend trinken, da dieses Schüsslersalz eine entwässernde Funktion hat und Ihr Organismus nicht natürlich austrocknet. Die Einnahmezeit ist bei anderen Schüssler-Salzen jedoch besonders für eine gute Wirksamkeit von Bedeutung.

Das heißt das entspricht einer besseren Wirksamkeit, wenn es z.B. am Abend statt am Tag einnimmt. Einige Schüssler Salze empfehlen, während der Einnahmezeit Hitze und Nässe zu vermeiden, während bei anderen die ganze Wirksamkeit nicht entfaltet werden kann, wenn es in Ihrer Nähe zu kühl ist oder Sie sich zu sehr anstrengen.

Allgemein: Informieren Sie sich vor der Anwendung eines Schüsslersalzes immer über eventuelle Nachwirkungen. Die Einnahmezeit und -dosis variieren ebenfalls, wie angegeben, je nach Kochsalz und Einnahmegebiet. Es ist daher am besten, sich vor einer Therapie mit dem entsprechenden Speisesalz zu beschäftigen und im Zweifelsfalle einen Facharzt aufzusuchen.

Auch interessant

Mehr zum Thema