Schüssler Salze Alternative

Die Schüssler Salze Alternative

Die Schüsslersalze stellen unser mineralisches Gleichgewicht wieder her. Welche sind Schüßler-Salze? ((alternative Schreibweise: Schüssler-Salze oder Schüssler-Salze). Die Alternativmedizin ist mehr als nur Schüßler-Salze! Das Schüßlersalz wird von vielen Menschen verwendet.

SCHÜSSLER SALZE - Alternative Heilverfahren

In unserem Koerper befinden sich etwa 60 Trillionen Zellen: mikroskopische Grundbausteine, aus denen sich unsere inneren Organe, unsere Nervensysteme, unsere Muskulatur, unsere Schleimhaut, unsere Venen, unser Hirn und unser Nervensystem zusammensetzen. Jede Zelle braucht einen Nährstoff, der mit der Ernährung zugeführt und in Strom umgerechnet wird. Allerdings kann der Mensch die Lebensmittel nicht immer bestmöglich nutzen und den Körperzellen bereitstellen.

Laut dem oldenburgischen Mediziner Dr. med. Wilhelms Schäßler (1821-1898) sind viele Erkrankungen auf eine Beeinträchtigung des Mineralhaushaltes im Organismus zurückzuführen. Dr. SCHÜSSLER's Mineralsalz-Therapie ist beeindruckend einfach: Die Schüßler-Salze regeln die Zufuhr von Mineralstoffen in den Körperzellen und stellen so das gestörte Mineralgleichgewicht wieder her. Obwohl Dr. Schäßler sagte: "Meine Heilmethode ist nicht homöopathisch", hat er bei der Produktion seiner Salze ein bedeutendes Homöopathieprinzip angewandt - die sogenannte Potentisierung.

Wie bei allen Homöopathika enthält das Dr. Schüßler-Salz nur einen winzigen Teil des Arzneimittels, der eine große Wirkung haben kann: Es reguliert den Mineralhaushalt der Zelle und stimuliert so die Selbstheilungskraft. Dies ist auch der Anlass, warum viele Menschen von Schüßler-Salzen schwärmen:

Von Dr. SCHÜSSLER werden 12 Salze und 12 Nahrungsergänzungsmittel nachgereicht. Nachfolgend sind die wesentlichen Aufgaben der 12 Salze zusammengefasst. Sie ist in den Epidermiszellen, in den Beinen, im Zahnschmelz und in allen Elastikfasern vorzufinden. Calciumphosphat ist das am meisten verbreitete Mineralsalz im Organismus.

In allen Körperzellen des Menschen kommt es vor. Schüßlersalz Nr. 3 wird zur Akutbehandlung von Infektionen, Überanstrengung und Verletzung verwendet. Laut der Ausbildung von Herrn Dr. med. Schüßler handelt es sich um ein "Erste-Hilfe-Werkzeug". Kaliumchlorat (Schüßler Speisesalz Nr. 4) wird unter anderem als entgiftendes Mittel verwendet. Der Kaliumphosphatanteil ist für den Energiehaushalt der Zelle (ATP) und den Zellwandaufbau von großer Bedeutung.

Laut den Lehren des Künstlers ist das " Schüßlersche Speisesalz Nr. 6 " das "Hautmittel". Laut SCHÜSSLER wird sie im dritten Stadium der Entzündung verabreicht, um eine chronische Erkrankung zu verhindern. Magnesiumphosphoricum (Schüßler Salt Nr. 7) ist das Klassiker unter den Schmerzmitteln und Antikonvulsiva nach den Lehren der Firma in Deutschland. Neben Calciumphosphoricum gilt es als eines der bedeutendsten Basen bildenden Mineralien und wirkt der Azidose entgegen.

Natriumphosphoricum (Schüßler Salt Nr. 9) soll laut Aussage von Herrn Dr. med. Schüßler dazu beitragen, das Säure-Basen-Gleichgewicht im Organismus zu erhalten und den Metabolismus anzuregen. Viele Menschen haben nach Ansicht von Herrn Dr. med. Schüßler aufgrund des Säureüberschusses in ihrer Nahrung einen Natrium-Phosphoricum-Mangel. Natriumsulfat (Schüßler Salt Nr. 10) wird auch als biochemischer Entwässerer genannt. Kieselerde (Schüßler Salze Nr. 11) wird als "Biochemie-Kosmetikum" bezeichnet:

Nach der Theorie von Dr. med. Schüßler gilt Kalzium Schwefel icum (Schüßler Salt Nr. 12) als "Regeneriermittel". Durch den Schwefelgehalt wird laut SCHÜSSLER die Wirksamkeit anderer biochemischer Salze erhöht.

Auch interessant

Mehr zum Thema