Schüssler Salze Angebot

Angebot Schüssler Salze

In unserem Sortiment an Schüsslersalzen finden Sie bewährte und innovative Produkte, die ganz im Sinne von Wilhelm Heinrich Schüssler entwickelt wurden. Angebote von Chemikalien sind freibleibend. Home / Angebot / Schüßler Salze. Angebot - Ernährung - Schüßler-Salze. Eine gute Methode dafür ist die Gesichtsanalyse von Dr.

Schüßler.

Pflanzenschüßler Salze

Daher fügt sich die individuelle Therapie mit Schüßlersalzen von Pflanzenzüchter in unsere Zeit ein. Schüßlersalze erlauben es jedem, seinen eigenen Weg zur Gesunderhaltung und Linderung von Unwohlsein zu gehen. Der Clou beim Schießen: einzeln und gesamtheitlich zugleich behandeln. Schüßlersalze verleihen den Zellen des Körpers den ausschlaggebenden Impuls, der sie daran erinnern soll, die geregelte Nutzung von Mineralien wiederherzustellen.

Die Salze stimulieren so den lebensnotwendigen Austausch von Mineralien bis in die abgelegenen Regionen und helfen dem Organismus, die normalen Körperfunktionen zu wiederherstellen. Die Salzkombinationen von Pflanzenzüchter sind eine gute Entscheidung, weil sich die Funktion alitäten der Schüßler-Salze gegenseitig ausgleichen. Abhängig von den individuellen Präferenzen können verschiedene Arzneiformen wie z. B. Pillen (glutenfrei), Puder (glutenfrei), Drops (laktosefrei), Cremen und Lotions zur individuellen Behandlung angeboten werden.

Schüsslersalze

Der Homöopath Dr. Wilhelm Schüssler (1821 - 1898) fand bei seinen vielen Recherchen und Prüfungen heraus, dass bei den Ascheanteilen, die bei der Verfeuerung von menschlichen Geweben verbleiben, alle organische Bestandteile brennen, in der mineralischen Esche jedoch 12 Mineralien verbleiben. Dabei vermutete er, dass sich Erkrankungen aufgrund von gestörten biochemischen Prozessen im Körper entwickeln.

Dabei vermutete er, dass Erkrankungen größtenteils durch ein "gestörtes Mineralgleichgewicht" verursacht wurden, ohne dass ein bestimmtes Mineral den ganzen Metabolismus beeinträchtigte. Er kam zu dem Schluss, dass diese 12 "Salze des Lebens" ausreichend waren, um alle Erkrankungen zu behandeln. Um diese fehlende Mineralien bestmöglich nutzen zu können, ist es erforderlich, sie zellverträglich zu machen, was durch die Oszillationstechnik (Potenzierung), wie sie in der Homöopathie eingesetzt wird, erzielt wird.

Im Gegensatz zur homöopathischen Medizin wird das Prinzip der Ähnlichkeit nicht angewendet, sondern die physiologische und chemische Verbindung des Körpers steht im Mittelpunkt. Auf diese Weise hat Dr. Schüssler den Terminus biochemisch geprägt. 12 weitere Salze, die nach der Zeit von Dr. Schäßler gefunden wurden, tragen wesentlich zum Mineralhaushalt der Zeller bei.

Die Salze (Nr. 13 - 24) veredeln und vervollständigen die Therapie mit den Wirkstoffen 1 bis 12, weshalb sie als Supplemente bekannt sind.

Mehr zum Thema