Schüssler Salze Dosierung

Dosierung Schüssler Salze

Heilkunde, Alternativmedizin, Komplementärmedizin, Schüsslersalze: Wie man Schüssersalze richtig einsetzt. Bei vielen Krankheiten werden Schüßlersalze empfohlen, die dem Körper eine Art Heilungsreiz geben sollen. Schüssler-Salze richtig auftragen und dosieren. Die Schüsslersalze helfen gegen viele Beschwerden. Wie viele Schüssler Salztabletten sollte ich einnehmen?

Schüßlersalze richtig eindosieren

Homöopathische Mineralien können sowohl intern als auch extern verwendet werden. Schüßlersalze werden bei verschiedenen Erkrankungen eingesetzt und sollen dem Organismus im Krankheitsfall eine heilende Wirkung verleihen. Im Falle einer akute Störung können alle fünf Minuten eine oder zwei Mineralsalztabletten im Munde geschmolzen (oder in einem Schluck getrunken) werden.

Bei chronischer Erkrankung können Sie 1 bis 2 Kapseln 3 bis 6 mal am Tag eingenommen werden. Bei der Homöopathie mit Schüßlersalzen sollten Sie viel Wasser zu sich nehmen (2-3 l pro Tag), am besten Leitungswasser oder stille Mineralwässer. Die Salze erreichen dadurch den Bereich des Körpers, in dem sie besser einwirken. Schüßlersalze können nicht überdosiert werden.

Sogar ein zu Unrecht genommenes Schüßlersalz kann keinen Schaden anrichten, weshalb die Mineralsalztabletten sowie die in der Apotheke erhältlichen Präparate ideal zur Eigenbehandlung sind. Mineralsalzsalben fördern wirksam die innere Versorgung mit salzhaltigen Mitteln bei äußerlichen Krankheiten wie z. B. frische Verletzungen oder Gelenkerkrankungen. Wenn Sie die Salbe bei akutem Leiden nicht zur Verfügung haben, können Sie auch fünf bis zehn Salztabletten von SCHÜSSLER in kochendem Salzwasser zu einer Paste lösen und auf der Schale verteilen.

Briefumschläge mit gelösten Stoffen (z.B. bei Insektenstichen, Warzen) sind ebenfalls hilfreich. Als Entgiftungsstrategie für die Bereiche Leder, Gallenflüssigkeit und Harnblase schlägt die Darstellerin Frau Dr. med. Ursula Carven eine Mischung aus Schüßlersalzen Nr. 5, Nr. 9 und Nr. 10 (z.B. von Dr. med. DHU, Dr. med. Orthim, Dr. Pflüger) vor. Beginnen Sie mit Kochsalz Nr. 10 (Natrium sulfuricum) nach dem Stehen.

Sie helfen, das überschüssige Körperwasser zu entfernen. Die Salze stabilisieren die Nerven, wirken gegen Streß und Schlafen. Am Abend wird die Nr. 9 (Natriumphosphoricum) verwendet. Es ist am besten, je drei Blöcke in heissem Nass aufzulösen und das Becherglas in Schlucken aufzulösen.

Mengen

Es wird nichts verzehrt oder konsumiert, da die Salze direkt von den Mundschleimhäuten absorbiert und ins Gehirn eingebracht werden müssen. Das Einnehmen und Dosieren ist unkompliziert und riskant. Prinzipiell ist zu berücksichtigen, dass eine erhöhte Dosierung nicht zwangsläufig zu einer Erhöhung der erwünschten Wirkung führen kann.

Bei der Suche nach passenden Schüsslersalzen (Tabletten, Drops oder Salben) empfiehlt es sich, sich über einen Fachvortrag oder ein Buch zu erkundigen. Schüssler-Salze sind am häufigsten in Tablettenform (Pastillen) auf Basis von Vollmilchzucker (Laktose), die in den Stärken E3, E6 und E12 produziert werden. Für Menschen, die Laktose nicht tolerieren, sind Schüsslersalze auch als Kügelchen und in tropfenförmiger Form erhältlich.

Aus den Kügelchen sind 5 Kügelchen = 1 Kapsel, aus den Kügelchen sind auch 5 Kügelchen. Im Allgemeinen gilt folgende Dosierung: Akut: Chronisch: Nehmen Sie alle 5 min. eine Kapsel ein, bis sich der Zustand erholt hat. Wir empfehlen, nicht mehr als 3-4 unterschiedliche Schüsslersalze zur gleichen Zeit zu nehmen, damit jedes Mineral seine optimale Wirksamkeit in der Messzelle entfalten kann.

Lösen Sie die Mittel entweder unmittelbar auf der Lunge, vorzugsweise unter der Lunge, oder in einem 1/2 Gläschen Mineralwasser auf, nehmen Sie Schlucke auf und geben Sie sie in den Mund, so dass die aktiven Bestandteile von der Schleimhäute absorbiert werden können. Geht man davon aus, dass die Therapie mit Schüsslersalzen eine Substitutionsbehandlung ist, kann man die Tablette auch in hohen Dosen eingenommen werden.

Einige Benutzer konsumieren eine Tafel pro Sekunde. Am besten trinken Sie nach der Anwendung (eine halbe Stunde) ein Gläschen Süsswasser. Anmerkung für Zuckerkranke Da die Schüssler-Salze Laktose beinhalten, müssen diese bei der Bestimmung der Brotbackeinheiten berücksichtigt werden (50 Stück entspricht 1 Broteinheit) Blöcke in einem Halbglas lösen, rühren und abwarten, bis sich das Speisesalz auf dem Glassubstrat abgesetzt hat.

Andernfalls vermeiden Sie Abstürze. Es gibt keine unerwünschten Wirkungen bei der Anwendung von Schüsslersalzen.

Mehr zum Thema