Schüssler Salze Pferd

SCHÜSSLER Salze Pferd

Als Pferdebesitzerin und medizinische Redakteurin hat Gisa-Bührer Luche intensiv mit Schüßler-Salzen gearbeitet. Diagnose von Mineralsalzmangel bei Pferden, Grundlagen der Schüßler-Therapie. gespritzt, da das Pferd zeitweise ruckelte und fast ununterbrochen hustete. Ein Pferd auf einer Wiese mit Text: Zwei Schüßler-Salzpakete vor einem Blatt.

Schüßlersalze und ihre Verwendung bei Pferden -

Das, was sich als gut für die Menschen erwiesen hat, wird natürlich auch für Heimtiere genutzt. Aus diesem Grund ist die Verwendung von Schüßler-Salzen bei Hunden und Katzen heute genauso populär wie bei Hunden und Züchtern. Eine wichtige Anmerkung vorab: Wenn das Pferd erkrankt, muss der TA angerufen werden! Die Versuche von Reitern oder Pferdebesitzern sind dann vollkommen unangebracht - auch bei Schüßler-Salzen!

Diese Salze haben einen ganz anderen Verwendungszweck und sollen die Naturprozesse im Körper des Pferdes verhindern und unterstützen. Schüßlersalze funktionieren nach den Vorschriften der Biotechnologie. Immer mehr Tiermediziner sind der Ansicht, dass sich Schüßlersalze positiv auf Pferde auswirken können. Wenn Sie mehr über die Firma Salze wissen möchten, gibt es eine gute Lesung im Rahmen des Verlags für Reitsport, z.B. im Rahmen des Buches "Schüßler Salze für mein Pferd" von Hans-Heinrich Jürgen (2007).

Die Heilpraktikerin kommt aus der humanmedizinischen Praxis, hat aber jahrelange Erfahrungen mit dem Pferd und ist selbst Trainerin mehrerer Sportpferde. Inzwischen sind auch die konventionellen Tiermediziner auf dem Feld der Schüßlersalze immer kompetenter geworden und betrachten Alternativmethoden zur Gesundheitsförderung von Tieren längst nicht mehr als Kunstgriff. Dr. Wilhelms, der 1873 seine Vorstellung von der Mineraltherapie zum ersten Mal in einer ärztlichen Zeitschrift veröffentlicht hat.

Aufgrund der Verarmung seiner Eltern arbeitete er zunächst als Fremdsprachenlehrer, bevor er sich seinen lang ersehnten Wunsch vom Studium der Medizin erfüllte. Bei Menschen wird geraten, die Schüßlersalze nicht nur zu verschlucken, sondern sie auf den Zungen schmelzen zu laßen - das würde ihre Wirksamkeit erheblich steigern. Es sollten mehrere Mittel mit unterschiedlichen Wirkungen hintereinander eingesetzt werden, um sich nicht gegenseitig zu belästigen.

Die Verabreichung von Schüßlersalzen an das Pferd ist unproblematisch. Ganz im Gegenteil: Viele Tiere essen die Salze gern, so dass sie ganz leicht in ihr Tierfutter aufgenommen werden können. Schüßlersalze können mit Hilfe von Zerkleinerungswasser zu einem Haferbrei verarbeitet und unter das Mischfutter gemischt werden. Mit ihrem leicht salzhaltigen Farbton korrespondieren sie mit dem Geschmack des Tieres.

Deshalb können die Tafeln in der Regel wie ein Leckerbissen gefüttert werden - es gibt kaum ein Pferd, das sie nicht berührt. Allerdings sollte man auf jeden fall verhindern, das Pferd mit einer Injektionsspritze ohne Kanüle wie mit einer Entwurmungskur zu misshandeln - wenn es sich dagegen verteidigt. Das ist nur ein Stressfaktor, so dass Schüßler-Salze wenig nützen.

Natürlich gibt es auch Tiere, die keine Angst vor der Injektion haben und so ist es möglich, den Haferbrei mit etwas Flüssigkeit in den Mund zu injizieren - die Technik, die Hans-Heinrich Jürgensen mit seinen Pferden getestet hat. Allerdings haben viele Tiere eine nachgewiesene Aversion gegen diese Darreichungsform.

Die überschüssigen Salze werden in der Regel nur über den Harn abgesondert, es können aber auch erhebliche Überdosierungen auftreten, die - in Ausnahmefällen - zu gesundheitlichen Problemen führen können. Aber was ist eine übliche Dosis für Pferde? Hier vermutet man etwa dreimal pro Tag 7 - 10 Kapseln im Feed.

Doch bei genauerer Untersuchung ergibt sich die Frage: Hat das Auswirkungen auf ein Pferd mit einem Gewicht zwischen 500 und 600 kg? Inzwischen haben aber Untersuchungen gezeigt, dass schon kleine Beträge den Metabolismus des Tieres beeinträchtigen können. Seither wird auch vor der hohen Dosierung von Schüßlersalzen warnt. Was Schüßlersalz bewirkt, bleibt letztlich immer eine Glaubensanliegen.

Ob diese oder jene Behandlung dem Pferd wirklich zugute kommt, können wir nie mit absoluter Gewissheit aussprechen. Schüßlersalze können besonders hilfreich bei der Krankheitsbekämpfung, vor allem aber bei Pferden sein. Die positiven Auswirkungen der Schüßler-Salze wurden vor allem durch viele gute Erfahrungen von Reiterinnen und Reiter mit den verschiedensten Leiden ihrer Tiere belegt.

Aber das Pferd weiss nicht, was es ißt. Bessert sich die gesundheitliche Situation, ist das ein Beleg dafür, dass Schüßlersalze eine vernünftige Behandlung sind? Sollte es keinen positiven Effekt auf Ihr eigenes Pferd geben, werden Sie die Schüßler-Salze wahrscheinlich nicht mehr einnehmen.

Tritt ein günstiger Einfluss ein, zählt man rasch zu den "Fans" der Mineralien für Pferde. Inzwischen werden 27 Schüßler-Salze - wie beim Menschen - bei Pferde eingesetzt. Schüßlersalze werden in 12 funktionelle Wirkstoffe und 15 Supplemente unterteilt. Alle funktionellen Substanzen sind im Körper des Pferdes in ausreichendem Maße vorhanden.

Schüßlersalz Nr. 12 tanzte aus der Linie, da er es selbst nicht mehr für unerlässlich hielt. Calciumfluoratum ist im Organismus für den Aufbau von gesundem Schmelz und für die Bildung von Zahn-, Kiefer- und Sehnengewebe beim Pferd mitverantwortlich. Kalziumphosphoricum unterstützt die Gesunderhaltung von Beinen und Zaehnen. Man sagt, dass es eine günstige Auswirkung auf die Schleimhaut des Tieres hat.

Potassium phosphorsicum kommt im Körper des Tieres in den Muskel-, Nervensystemen und im Hirn vor. Sein positiver Effekt auf die Nervosität ist erwiesen, weshalb er oft bei nervösem Pferd eingesetzt wird. Potassium sulphuricum kommt in der Schale und den Hautschleimhäuten des Tieres vor. Die Zubereitung hat einen positiven Einfluss auf den Metabolismus des Tieres.

Magnesiumphosphoricum kommt in Beinen, Muskel, Nerven, Blutzellen, Schilddrüsen und Nieren vor. Die Zubereitung wirkt sich positiv auf die Muskulatur aus. Für den Flüssigkeitsausgleich des Tieres ist das berühmte Speisesalz von Bedeutung. Dadurch wird auch die Regulierung der Salzversorgung des Tieres erleichtert. Natriumphosphoricum kommt im Hirn, in der Muskulatur, im Nervensystem, im Muskel, im Gewebe und in den Blutzellen vor.

Sie ist auch für den Metabolismus verantwortlich. Kalzium Schwefel ist in Knorpeln, Lebern und Gallenflüssigkeit enthalten und unterstützt die Gesundheit der Pferde. Erst lange nach dem Leben von Wilhelms H. SCHÜSSLER (1821-1898) wurden diese Minerale als Bestandteile des Lebewesens wiedergefunden. Häufig können jedoch bereits durch die Funktion Störungen im Körper des Pferdes beseitigt oder reduziert werden.

Damit der Metabolismus funktioniert. Hat auch einen positiven Effekt auf die Seele des Tieres. Damit der Metabolismus funktioniert. Wichtige Voraussetzung für die Entschlackung und den Metabolismus. Zu einem intakten Abwehrsystem, zur Unterstützung der Heilung von Wunden und eines guten Stoffwechsels. Zur Gesunderhaltung des Stoffwechsels, mit einer positiven Auswirkung auf die Pferdehaut. Damit der Metabolismus funktioniert.

Damit der Metabolismus funktioniert. Zum Schutz des Stoffwechsels und der Zellen. Damit der Metabolismus funktioniert. Ich bin sicher, Sie haben festgestellt, dass die meisten Nahrungsergänzungsmittel eine unterstützende Wirkung auf den Metabolismus haben. Schüßlersalze werden in gewissen Stärken angeboten - ähnlich wie die Kügelchen aus der homöopathischen Medizin. Auch hier gibt das Werk von Hans-Heinrich Jürgensen nützliche Informationen zu jedem einzelnen Salzbestand.

So sollte in Schüßlersalz Nr. 1 Calciumfluoratum maximal die Wirksamkeit D1 zugesetzt werden, besser jedoch die Wirksamkeit D1, da eine erhöhte Dosis nahe der Giftigkeit liegt. Zu jedem Schüßlersalz enthält das Werk aussagekräftige Bemerkungen und Begriffsbestimmungen, die jeder, der sich intensiv mit dem jeweiligen Fachgebiet beschäftigt, lesen sollte.

Zum Schluss möchte ich noch einige wenige praktische Anwendungsbeispiele für Schüßler-Salze bei der Verwendung auf dem Pferd anführen. Schüßlersalz Nr. 1 - Calciumfluoratum - ist bekannt für seine wohltuende Auswirkung auf Gelenke und Bänder. Besonders die Spannglieder sind als Schwachstellen des Pferdes bekannt. Schüßlersalz wird auch bei der Knochenresorption (Osteoporose) älterer Pferde eingesetzt.

Tierärzte halten eine Abschwächung der Knochenschädigung durch Schüßlersalze für erwiesen. Bei einem Pferd mit mittlerem Gewicht (ca. 500 - 600 kg) beträgt die vernünftige Dosis max. ca. 15 Kapseln pro Tag - verteilt auf drei Dosen von fünf zugeben. Schüßlersalze 2,3,7 und 11 sind auch für den Bewegungsmotor nützlich.

Schüßlersalz Nr. 3 - Ferritphosphorikum - unterstützt ebenfalls ein funktionierendes und unversehrtes Abwehrsystem. Erfahrungsgemäß ist dieses Schüßlersalz besonders hilfreich, wenn die Luftwege schleimig sind. Sie wird in der normalen Dosis für ein durchschnittliches schweres Pferd eingesetzt, d.h. ca. 15 - 20 Kapseln pro Tag.

Insbesondere bei Pferden mit Erkältungen wird von Reitern und Pferdebesitzern eine positive Auswirkung auf die Schleimlösung berichtet. Schüßlersalz Nr. 5 - Potassium phosphoricum - ist für die Behandlung von Verspannungen geeignet. Für eine gute Wirksamkeit empfiehlt es sich, das Mineralsalz mit dem Schüßlersalz Nr. 7 - dem Magnesiumphosphoricum - zu kombinieren.

Doch um dieses Material in die Nervenendigungen zu bringen, muss es zusätzlich beeinflusst werden. Schüßlersalz Nr. 7 - das Magnesiumphosphoricum - kann zur Unterstützung akuter Koliken eingenommen werden. Man muss sich jedoch bewusst sein, dass kein Schüßlersalz der Erde Koliken ausheilen kann.

Bei dieser befürchteten Krankheit des Tieres muss sofort der Arzt hinzugezogen werden. Bis zur Ankunft des Arztes dürfen jedoch 20 Kapseln Schüßlersalz Nr. 7 verabreicht werden, was zu einer deutlichen Entlastung von den Krämpfen führen sollte. Der beste Weg ist, die Tablette in lauwarmem Salzwasser mit einer Injektionsspritze in den Mund aufzulösen.

Der Zusatz Nr. 21 - Zinkchlorat - eignet sich zur Kontrolle und Behandlung von Sommerekzem. Zinkchlorat sollte mit Schüßlersalz Nr. 2 Kalziumphosphorat verbunden werden. Dadurch wird die Hypersensibilität des Tieres gelindert und der Jucken reduziert. Diese beiden Mittel sind nützlich bei allen Krankheiten des Tieres, die mit Jucken verbunden sind.

Zahlreiche Turniere in Schloss Schönbrunn sind das Wundermittel für nervöses, geistig instabiles Pferd. Sie müssen wissen, wie weit Sie gehen können und was Sie von Ihrem Pferd erwarten können. Bringt dies dem Pferd jedoch etwas mehr Frieden, z.B. beim Pferdetransport, wird es aber sonst im Turnier sehr geschätzt, können Schüßler-Salze wie die Nummern 4, 5 und 6 durchaus verwendet werden.

Schüßlersalze können prinzipiell sinnvoll sein und keinen Schaden anrichten. Allerdings darf der Fahrer nie die wahre Ursache einer Krankheit oder eines stumpfen, trägen Pferde aufdecken.

Auch interessant

Mehr zum Thema