Schüssler Salze Silicea

Die Schüssler Salze Silicea

Die Salze von Schüssler sind in Zahlen unterteilt. Kieselerde ist das Hautmittel unter den Schüsslersalzen. Kieselerde gilt als Verjüngungsmittel der Schüßler-Salze. Sie enthält Siliziumdioxid, auch bekannt als Siliziumdioxid oder Siliziumdioxid. Die Schüsslersalze (Biochemie nach Dr.

Schüssler) Siehe Home Schüsslersalze >>>.

Siliciumdioxid -Schale Speisesalz Nr. 11

Kieselerde trägt zur Entwicklung von Gewebekonstruktionen bei und hat daher eine besonders große Auswirkung auf das funktionale Bindegewebe, die Oberhaut und die Mukosa. Kieselerde bildet die Strukturen von Gelenke, Kopfhaut, Haare, Knochen, Nagel und Nagel und gibt ihnen Kraft, Unterstützung und Widerstand. Kieselerde unterstützt die Heilung der Wunden, "befeuchtet das Gewebe", sorgt für Resistenz gegen Infektionen, steigert das Wachstum der Knochen und regelt den Calciumstoffwechsel.

Kieselerde hat eine vorbeugende Wirkung gegen Arteriosklerose und glättet vorzeitige Hautalterung. Sie hat eine exfolierende Wirkung und verhindert durch ihre Bindung an Toxine die Verrottung im Dünndarm. Silicea ist aufgrund seiner festigenden und festigenden Wirkung auch ein gutes Regeneriermittel. Sie ist ein hervorragendes Mittel zur Heilung von Bakterienentzündungen und kann auch in diesen Phasen verabreicht werden.

Nach einer Entzündung benutze ich es immer. Gewöhnlich kann ich eine Kapsel Silicea 3 mal am Tag für eine ganze Weile empfehlen. Durch eine auf Kieselsäure zurückzuführende toxische Bindung (toxische Bindung) stimuliert es das Lymphgewebe, die Phagozytenproduktion zu erhöhen und bietet so eine bessere Abwehrkraft. Im Allgemeinen ist es empfehlenswert, Silicea zwei bis drei Tage lang bei bakterieller Entzündung einzunehmen, auch wenn die Beschwerden nachgelassen haben.

Ein Mangelerscheinungsbild von Silicea zeigt sich in der Tendenz zu Hornhaut, Furunkel und Missbildungen sowie einer unzureichenden Abheilung. Doch auch Haarverlust und Gelenkprobleme sind ein Indiz dafür, dass Silicea eingesetzt werden kann. Aber auch im Magen-Darm-Trakt macht sich ein Defizit bemerkbar: Unregelmäßige Stuhlgänge, eine Tendenz zur Obstipation, Gasansammlung im Bauchraum und im ungünstigsten Falle eine Zirrhose der Leber können die Folge eines Ausfalls sein.

Psychologische Anzeichen für einen Siliceamangel sind eine unbändige und/oder hemmende Psychose und eine erhöhte Lärm- und Lichtempfindlichkeit. Bei vielen Menschen mit Silica-Mangel sind sie sehr nervös und nervös. Silicea wird je nach Anwendungsbereich kurzzeitig (wenige Tage) oder sehr lange (mehrere Jahre) eingelassen. Insbesondere bei Kindern mit Wachstums- und Entwicklungsstörungen sollte Silicea über einen längeren Zeitabschnitt hinweg einwirken.

Schüßlersalz Nr. 11 kann auch während der Trächtigkeit und des Stillens einnehmen werden. Am besten nehmen Sie Silicea am besten abends ein. Das Kind ist ziemlich dünn, wehmütig, aufgeregt und leicht verspätet in der Entstehung.

Auch interessant

Mehr zum Thema