Schüssler Salze Therapie

Die Schüssler Salztherapie

"The Salts of Life" ist ein Essay mit dem Titel "Eine verkürzte homöopathische Therapie". Microimmuntherapie: Hilfe gegen Krebs und mehr? Die Krankheit wird durch das Ungleichgewicht dieser "Mineralsalze" verursacht. Ihre Therapie zielt darauf ab, diese Defizite in der Zelle auszugleichen und damit bestimmte Beschwerden zu lindern oder zu heilen.

KG

Eine beliebte Naturheilungsmethode ist die Therapie mit Schüßlersalzen. Zahlreiche Beanstandungen können mit Schüßlersalzen gemildert werden oder kommen auch nach einer vorbeugenden Nahrungsaufnahme nicht vor. Gerade in der Selbstbehandlung und im Alltag sind Schüßler-Salze eine weit verbreitete Therapiealternative zur konventionellen Medizin. Um so aufregender ist es, sich mit den Grundlagen der Therapie mit Schüßlersalzen auseinanderzusetzen.

Laut der Lehre des Erfinders Dr. Wilhelms H. SCHÜSSLER (1821 - 1898) werden Erkrankungen durch Erkrankungen des Mineralhaushaltes der Körperzelle verursacht. Durch die Verabreichung von homöopathischen Mineralien wird der Organismus gestützt und die Zelle stimuliert. Das Schüßlersalz wird als Therapiebegleitung eingesetzt. Die Schüßlerschen Salze arbeiten nicht nach dem Prinzip der Ähnlichkeit mit der homöopathischen Medizin, sondern fördern den Organismus bei der Nutzung von Mineralien.

Speziell für Ihren täglichen Gebrauch hat die Firmapflüger eine Spezialität für Sie zusammengestellt. Abhängig vom Reklamations- oder Therapieziel werden die qualitativ hochstehenden Schüßler-Salze optimal aufbereitet. Ob in der Kälte oder für strafferes Gewebe - mit den Schüßlersalzen von Pflanzenüger sind Sie immer gut bedient!

Einen Überblick über alle Salze und deren Darreichungsform bietet die Programmübersicht. Mit Hilfe einer Filter- und Recherchefunktion können Sie ganz leicht das für Sie optimale Schüßlersalz aussuchen. Der Wirkmechanismus der Schüßler-Therapie weicht vom homöopathischen Grundsatz ab: Während bei der Therapie mit Schüßlersalzen dem Kranken funktionelle Wirkstoffe zugesetzt werden, um den Organismus bei der Nutzung von Mineralien zu stützen, wird in der Homöopathie der Wirkstoff nach dem Gleichheitsprinzip erforscht.

Schäßler-Salze Erdeing - Naturheilpraktikerin Frau Hopfmann

Schüßlersalze sind nach Dr. SCHÜßler besondere Mineralien, die nach den Vorschriften der homöopathischen Medizin (D6 oder D12) schwachpotentisiert sind. Für seine Heilweise entschied sich der Mediziner Dr. med. Dr. Wilhelm Schäßler (1821-1898) für den Ausdruck "Biochemie", mit der Vermutung, dass Krankheiten auf den Fehlen von bestimmten Mineralien beruhen und eine langfristige, gezielte Versorgung mit diesen Substanzen eine Heilwirkung hat.

Er beschrieb die von ihm eingesetzten Salze als "funktionelle Wirkstoffe". Diese Salze wirken regelnd auf den Informationstransfer der Zelle, sie haben einen günstigen Einfluß auf den ganzen Stoffwechsel der Zelle, den Säure-Basen-Haushalt, auf das Abwehrsystem, auf die einzelnen inneren Organe und vor allem auf unsere Haut. So gibt es die Klassiker der Schüßler-Salze der Nr. 1-12, aber auch Zusatzsalze der Nr. 13-27, die erst nach der Lebenszeit von Dr. SCHÜßler zugesetzt wurden und eine gezielte Einwirkung haben.

Diese Salze können auch als hervorragende Ergänzung und Ergänzung zu anderen Behandlungen verwendet werden.

Auch interessant

Mehr zum Thema