Schüssler Salze Wirksam

SCHÜSSLER Salze wirksam

von Schüsslersalzen. Anämie, Appetitlosigkeit, Durchfall, Hämorrhoiden, Hautausschläge und Migräne sollten wirksam sein. Frau Metz-Melchior sieht in den Ergebnissen der Studie eine Bestätigung der Wirksamkeit der Schüsslersalze. Allerdings ist ihre Wirksamkeit sehr umstritten. Das Thema Schüsslersalze wird immer wieder in den verschiedenen Medien aufgegriffen.

Wie ist Schüßlers biochemische Arbeit?

Schüßlersalze: Schüßlersalze sollen alle Arten von Erkrankungen heilen können. Beim Schüßlersalz ist das ganz klar: Es gibt keine. Wie ist Schüßlers biochemische Arbeit? Auch wenn es allmähliche Differenzen zur homöopathischen Medizin gibt, ist das von ihm in der zweiten Jahrhunderthälfte des 19. Jahrhundert erfundene Prinzip der "biochemischen Heilung" dem der homöopathischen Medizin nachempfunden.

Das ist " vermutlich nicht effektiv ", wie wir in unserem eigenen Bericht dargelegt haben. Der 1821-1898 geborene Arzt hatte kurzzeitig ein Medizinstudium absolviert; seine Zulassung ist natürlich umstritten[4]. Danach widmete er sich der homöopathischen Behandlung. Da ihm das zu schwierig war, entwickelt der bereits zu seiner Lebzeit kontroverse alte Hamburger ein eigenes Gesamtkonzept, das er 1873 in seinem Buch "Biochemische Heilweise"[1, 2][4] veröffentlicht.

Nach Schüßlers Worten sind die meisten Krankheiten auf ein gestörtes Mineralgleichgewicht zurück zu führen. Dafür benötigte er nur zwölf Salze: ausschliesslich Mineralien, die sich noch in der Asche eines gebrannten Leichnams befinden. In der Folgezeit kamen 15 "Supplements" dazu. Die Ausgangsmaterialien sind ähnlich wie bei der homöopathischen Medizin stark verwässert. Gewöhnlich sind die " Kräfte " für die Aufnahme von 1:1 000 000 000 000 oder 1:1 000 000 000 000 000. 1] Warum die Aufnahme so geringer Anteile eines Mineraliensalzes eine therapeutische Wirkung haben sollte, während ein Mehrfaches davon über die Ernährung zugeführt wird, ist naturwissenschaftlich nicht erklärbar[1].

Schüßlersalze werden meist als Schmelztabletten im Munde verwendet. Die Hauptbestandteile der Tablette sind Laktose oder Zuckerrohrzucker - die Salze von SCHÜSSLER sind also in erster Linie ein Zuckerprodukt. Dazu kommen Puder, Kügelchen und Alkoholtropfen sowie Seifen, Öle und Gels zur äußerlichen Anwendung[3]. Schüßlersalze sollen eine Vielzahl von zum Teil widersprüchlichen Einflüssen haben.

In der Anwendungsliste von Schüßlersalz Nr. 2, Kalziumphosphoricum Nr. 6, finden sich etwa 260 Eintragungen, von As für Arbeitshygiene und Blutarmut bis hin zu Zahnschmelzverstärkung, Zeitänderung und Zyklenschwankungen, die gegen Willenskraft und Rötung sowie gegen Entscheidungsunschwäche und Ratlosigkeit vorgehen. Zentrales Ziel der homöopathischen Medizin ist es, "etwas ähnliches mit etwas Ähnlichem" zu heilen:

Mit den Symptomen, die ein (unverdünnter) Wirkstoff beim Menschen hervorruft, sollen Patienten in der höchsten Dosierung bei der Bekämpfung von Symptomen mit ähnlicher Wirkung unterstützt werden. Dieses Simileprinzip wies er zurück und verwies auf physiologische und biologische Prozesse. Während in der homöopathischen Medizin tausend Heilmittel verwendet werden, hat er nur zwölf verwendet.

Mehr zum Thema