Schwarzkümmel gegen Allergie

Der Schwarzkümmel gegen Allergien

Mehr durch Zufall entdeckte der bayerische Gymnasiast Alexander Betz, dass Schwarzkümmelöl gegen Zecken wirken kann. Der Schwarzkümmel (Nigella sativa) wird hauptsächlich bei Allergien, Verdauungsproblemen und zur Stärkung des Immunsystems eingesetzt. Dieses gewisse Etwas vom Schwarzkümmel. Bei Heuschnupfen und Allergien helfen. Durch die Kombination entsteht die abwechslungsreiche und intensive Wirkung von Schwarzkümmel.

Schwarzkreuzkümmel für Allergiker

Der Schwarzkümmel wird seit 2000 Jahren als Heuschnupfenmittel verwendet und kann sehr gut als adjuvante Therapie verwendet werden. Das enthaltene ätherische Öl wirkt nicht nur bei Heu -Fieber, sondern auch bei vielen anderen Erkrankungen der Atemwege wie z. B. Lungenentzündung und Asthma. 2. Schwarzkümmelöl hat sehr vielseitige Wirkung, weshalb es besonders für Allergiker von Vorteil ist.

Bedeutende Bestandteile wie B-Vitamine, Vitaminen der Formel A, Zinks und des Selens wirken immunstimulierend und kräftigen das Immunsystem. Die Fettsäure, einschließlich linoleic Säure, ist für Heuschnupfenpatienten wesentlich, da sie eine anti-entzündliche Auswirkung hat und bei der Eliminierung von Allergien hilfreich sein kann. Die essentiellen Ã-le haben auch eine heilende Funktion, besonders bei Allergien.

Die essentiellen Ã-le hemmen EntzÃ?ndungsreaktionen im Körper und entspannen die verkrampften Luftwege, so dass die Erkrankten frei atmen können. Schwarzkreuzkümmelöl wirkt bei Allergien auch juckreizlindernd auf Auge und Nasenschwamm. Am besten wird das Öl vor den Speisen pur verzehrt. Das ätherische Öl schmeckt ein wenig nach Origano, weshalb viele von ihnen das Präparat mit etwas Zucker vermischen oder Schwarzkümmelölkapseln verwenden, die ebenso effektiv sind.

Schwarzkreuzkümmelöl, das natürliche Heilmittel gegen Heu-Fieber & Allergie.

Bei Allergikern kommt es heute häufig zu Nasenlaufen, Tränen und Augenbrennen, Husten und körperlichen Schwächen. Doch nicht nur für die Betroffenen ist es lohnend, sich eine orientalische Heil- und Gewürzpflanze genauer anzusehen: den Schwarzkümmel. Schwarzkümmel (lat. Negerilla sativa), eine knietiefe Sorte aus der Familie der Butterblumen, beinhaltet hochwertige Kerne in mohnartigen Fruchtkapseln mit über 100 hocheffektiven und gesunden Pflanzen.

Vor allem aber ist es das aus den Kernen kalt gepresste Olivenöl mit seinen kostbaren Bestandteilen, das seit Tausenden von Jahren seine Faszination als Allheilmittel ausübt. Selbst die Ärzte der Apotheker wussten um die Auswirkungen des Schwarzkümmelöls und nutzten es vor allem bei entzündlichen Erkrankungen und Überempfindlichkeit, die wir heute wohl als Allergie bezeichnet hätten.

Im Grab des Pharaos Tutenchamun wurde eine Flasche feinsten Schwarzkümmelöls als Geschenk für das weitere Lebensende gefunden. Die essentielle Gamma-Linolsäure kann unter den ungesättigte Säuren nur über die Ernährung geliefert werden und hat eine regulierende Wirkung auf das Abwehrsystem. Dadurch können die allergischen Reaktionen wie laufende Nase, Augenverbrennungen, Heu-Fieber oder Ermüdung erheblich reduziert und oft sogar unterdrückt werden.

Das ätherische Öl des Schwarzkümmelöles beruhigt und befreit die Atemwege von Infektionen und allergie. Diesen Inhaltsstoffen wird auch die Antioxidations-, Desinfektions- und Antimykotika-Wirkung des Öles zugeschrieben. In hunderten von Forschungsarbeiten wurde die Effektivität von Schwarzkreuzkümmelöl untersucht. All diese Forschungen beweisen exakt das, was die nahöstliche und nord-afrikanische Kultur seit Jahrtausenden kennt - dass Schwarzkümmel ein extrem effektives Wundermittel ist.

Neben der Allergie reichen die Einsatzmöglichkeiten von Schwarzkümmel in der Heilkunde von Verdauungsstörungen bis hin zu hohem Blutdruck, Schlaf- und Nervenerkrankungen. Auch in der Humanhaut gehört sie zu den regelmäßigen Bestandteilen, weshalb Schwarzkreuzkümmelöl auch bei Hautschädigungen und langfristigen Hauterkrankungen sehr gut einsetzbar ist. Schwarzkreuzkümmelöl in Kapselform oder in der Flasche ist das populärste natürliche Mittel gegen Heu-Fieber und Allergie in Phasen hoher Pollenlast.

Es wird empfohlen, Schwarzkreuzkümmelöl einige Woche vor der Allergieperiode einzunehmen. Das kann in Kapselform geschehen, wobei die empfohlene Tagesdosis 2 Stück beträgt, oder 1-2 EL Schwarzkreuzkümmelöl aus dem Fläschchen. Auch für das direkte Zubereiten des Frühstücks auf Joghurt ist das Olivenöl vorzüglich.

Mehr zum Thema