Schwarzkümmelöl Abnehmen

Abnehmendes Schwarzkümmelöl

Wir kennen den Schwarzkümmel aus dem Alltag: Die schwarzen Körner werden auf dem Fladenbrot verteilt und geben ihm einen unverwechselbaren Geschmack. Das Besondere am Schwarzkümmelöl? Schwarzkümmelöl kann auch als Unterstützung bei der Gewichtsabnahme verwendet werden, da es die Fettverbrennung anregt und somit die Gewichtsabnahme erleichtert. Das Schwarzkümmelöl kann helfen, die gesegneten Samen abzunehmen. Einsatzgebiete & Wirkungsweise von Schwarzkümmelöl.

Schwarzkümmel-Öl zum Entfernen

Dass Schwarzkümmelöl eine sehr positive Auswirkung auf die menschliche Ernährung hat, haben wir bereits erlernt. Weil es zahllose Inhaltsstoffe hat, funktioniert es in unterschiedlichen Zonen. Egal ob es sich um den Propheten Mohamed oder den deutschen Dr. Michael R. H. Schleicher handelt - sie alle loben die Wirkungsweise des Schwarzkümmelöl. Schwarzkümmelöl ist, wie Sie bereits erlebt haben, bei diversen Allergien wie z. B. beim Auftreten von asthmatischen Beschwerden, bei der Behandlung von Neugeborenen oder bei der Behandlung von Heu. Es fördert und regelt das Abwehrsystem, den Cholesterin- und das Herz-Kreislauf-System.

Ist Schwarzkümmelöl aber auch hilfreich bei der Gewichtsabnahme? Diese Schlankheitswut verbreiten wir natürlich nicht, aber wir möchten Ihnen Schwarzkümmelöl als Mittel einführen, mit dem Sie vielleicht sogar mit Erfolg abnehmen können. Inwiefern wirkt Schwarzkümmelöl, wenn ich abnehme? Erstens gibt es keinen wissenschaftlich gesicherten Beweis, dass Schwarzkümmelöl zum Abnehmen beiträgt.

Viele Menschen berichteten, dass Schwarzkümmelöl ihnen beim Abnehmen half. Aber das nützt uns auch nichts. Da wir wissen wollten, warum Schwarzkümmelöl bei der Gewichtsabnahme hilfreich sein kann, haben wir uns die Einzelkomponenten des Schwarzkümmelöles angesehen. Wir haben einige Merkmale von Schwarzkümmelöl festgestellt, die bei der Gewichtsabnahme mithelfen.

Die ungesättigten Säuren haben eine von Wissenschaftlern neu entdeckte Fähigkeit. Sobald die ungesättigten Säuren den Darm erreichen, bildet der Organismus eine Verbindung namens Oleylethanolamide (nennen wir es einfach OEA). Sie wird von den Schleimhäuten im Zwölffingerdarm gebildet, nachdem die ungesättigten Säuren sie erreicht haben.

Diesen Umstand entdeckte erst kürzlich der amerikanische Forscher namens Gustav Schwartz von der Universität Yeschiwa in NY. Zusammenfassend haben die ungesättigen Fette den Eindruck, dass sie dem Hirn zeigen, dass es aufhört zu essen, weil Sie bereits voll sind. Das Schwarzkümmelöl enthält hauptsächlich gesättigte ungesättigte Säuren, weshalb eine eventuelle Ursache für den Rückgang in der Freisetzung von Ölsäure zu suchen ist, die mit der Aufnahme von ungesättigter Fettsäure einher geht.

Weil dieser Einfluss erst vor kurzem bekannt wurde, könnte man auch begründen, warum es keine wissenschaftlichen Erklärungen für die Reduktionswirkung von Schwarzkümmelöl gibt. Das Schwarzkümmelöl hat einen relativ hohen Selengehalt. Aber was hat das mit Abnehmen zu tun? Zuallererst hilft es dem Organismus, Schwermetalle zu entgiften.

Gesundheitsschädliche Metalle wie z. B. Hg oder Zinn werden vom Organismus hauptsächlich in den Körperzellen zwischengespeichert. Nun hat der Korpus einen spannenden Wirkmechanismus gefunden. Um zu verhindern, dass diese gesundheitsschädlichen Metalle zu rasch im Organismus ausgeschieden werden, verhindert der Organismus den Abbau von Fetten. Wenn Sie also begierig sind, Fette zu zersetzen, wird der Organismus diesen Prozess etwas verlangsamen wollen, so dass nicht zu viele Metalle auf einmal austreten.

Hier kommt es zum Einsatz von Selbstmord. Enthält der Kreislauf ausreichend viel Selbstverbrennung, können die Metalle besser aus dem Kreislauf "gewaschen" werden, weshalb der Organismus mit der erhöhten Fettabscheidung mithalten kann! Darüber hinaus stimuliert es auch die Schilddrüsenfunktion. Im Falle von Erkrankungen der Schilddrüsen wie z.B. Hypothyreose, kurz gesagt Hypothyreose namens Hasimoto, wird als Begleittherapie die Behandlung mit Melanin angeraten.

Durch die stimulierende Wirkung von Seren auf die Schilddrüsenfunktion wird der ganze Metabolismus im Organismus angeregt. So dient es auch als Gewichtsreduktionshilfe. Da Schwarzkümmelöl selenhaltig ist, kann es bei der Gewichtsabnahme mithelfen. Die Fettsäure der Formel 3 erleichtert die Durchblutung der Muskulatur.

Außerdem werden durch die Alpha-Linolensäure Enzyme freigesetzt, die das Fett an Orte bringen, an denen es besser verbrennt. Bei der Gewichtsabnahme hat sich diese Fähigkeit der Alpha-Linolensäure bewährt. Ein wissenschaftliches Studium hat diesen Effekt nachgeforscht, den Alpha-Linolensäure auslösen kann, und kam zu dem Schluss, dass die Personengruppe, die Alpha-Linolensäure nahm und zugleich trainierte, in drei Monaten 4,5 Kilogramm verlieren könnte.

Das Schwarzkümmelöl enthält etwa ein Prozentsatz an Alpha-Linolensäure, weshalb der Prozentsatz an Alpha-Linolensäure im Organismus bei regelmäßigem Gebrauch zunimmt. Zusammenfassend lässt sich festhalten, dass der große Teil ungesättigter Fettsäuren, der Selenanteil und der Inhalt von Alpha-Linolensäure im Schwarzkümmelöl dieser gesegneten Pflanzen wahrscheinlich auch die Fähigkeit geben, Gewicht zu verlieren.

Morgens einen Löffel Schwarzkümmelöl einnehmen und sehen, ob sich Ihr Körpergewicht dauerhaft verändert. Das Schwarzkümmelöl bewirkt eine Reduzierung des Hungers (OEA durch ungesättigte Fettsäuren) und eine stimulierte Fettverbrennung (Selen und Alpha-Linolensäure). Es gibt, wie bereits erwähnt, keinen wissenschaftlich gesicherten Beweis, dass Schwarzkümmelöl bei der Gewichtsabnahme mithelfen kann.

Das Schwarzkümmelöl trägt erwiesenermaßen zur Gewichtsreduktion bei.

Mehr zum Thema